Suche

Deine Suche nach "fat wreck" ergab 225 Treffer. Klicke auf "Buy" oder den Preis, um einen Artikel zu kaufen.

 
 
Seite 3 von 3
 
  <<
Seite 1 | 2 | 3 |    
 

Music Katalog > punk
 
The streets of San Francisco, Fat Wreck, 2001
Reissue des '95er Debüts
 
Freak out, Fat Wreck, 2012
14 Songs, die einen einfach nur umhauen. Teenage Bottlerocket sitzen auf dem Pop Punk Thron, den sie den Ramones unterm dem Allerwertseten weggezogen haben und pusten alles um, was Ihnen in die Quere mehr...
 
Stealing the Covers, Fat Wreck, 2017
Ein komplettes Coveralbum! Bereits die 7. Veröffentlichung, voll mit Songs ihrer Lieblingsbands, da kann man nix falsch machen: Für Fans von Mighty Mighty Bosstones, Me First And The Gimme Gimmes, mehr...
 
They came from the shadows, Fat Wreck, 2009
"They came from the shadows" ist ihre dritte Veröffentlichung und die erste im Hause Fat Wreck, das steigert die Erwartungshaltung.
Die Platte besteht aus 14 Punkrock Perlen, übersät mit mehr...
 
12 song program, Fat Wreck, 2010
Soloalbum des No Use For A Name Frontmannes.
 
Sad bear, Fat Wreck, 2011
12 neue Songs des No Use For A Name Sängers. Auch auf seinem zweiten Soloalbum kommt er wieder sehr ruhig und folkig daher, meistens nur mit Akustikgitarre und Flöte. Schöner Sound für kalte mehr...
 
In This Mess, Fat Wreck, 2014
Glam Rock Platte mit Bowie- und Stooges-Einflüssen, Gary Glitter oder auch Giuda sind Verwandte: die Platte macht einfach eine Menge Spaß! Energisch und gut gelaunt, rockt.
 
Move Like A Ghost, Fat Wreck, 2016
Fans der Stooges und der Strokes werden begeistert sein! toyGuitar bietet 70´s Punk & Garagenrock vom Feinsten.
 
s/t, Fat Wreck, 2014
Der Sänger der Me First and the Gimme Gimmes Spike Slawson hat noch was im Köcher: einen Haufen Songs auf der Ukulele, die nicht in hyperschnellen Punkversionen dargebracht werden, sondern schön mehr...
 
Lost broken bones, Fat Wreck, 2008
Repress! 12 mal melodischer Punkrock mit eingängigen Refrains und schnellen Gitarrenriffs ala No Use For A Name und anderen Fat Wreck Bands. Klasse Album.
 
State Is Burning, Fat Wreck, 2016
Die neue! Schnell und aggressiv, aber dabei hochmelodisch! Produziert von Bill Stevenson (Descendents, Rise Against, NOFX) im Blasting Room. 15 Songs, ein Punk Rock Inferno, die Band ist einfach mehr...
 
v/a
Fat Music Vol. 8: Going Nowhere Fat, Fat Wreck, 2015
25 Jahre Fat Wreck!!! Werkschau incl. sechs unveröffentlichte Songs!
 
v/a
Fat Music Vol.7: harder, fatter & louder, Fat Wreck, 2010
Teil 7 der legendären Fat Music-Samplerreihe, 22 Bands, incl. NOFX, Against Me,
Real McKenzies, Mad Caddies uvm. Mit 5 unveröffentlichten Songs. Doppel-LP ist limitiert.
 
v/a
Mild In The Streets, Fat Wreck, 2016
Mild In the Streets ist ein Fat Wreck Label Sampler, bei dem die Künstler auf Amps und Verzerrer verzichten und stattdessen Akustikgitarren und orchestrale Arrangements vorziehen. Teils neue Versionen mehr...
 
v/a
The songs of Tony Sly: a tribute, Fat Wreck, 2013
Tribute Sampler für den am 31.09.2012 verstorbenen No Use For A Name Frontmann Tony Sly. Auf den 33 Tracks geben sich unter anderem Bad Religion, Rise Against, NOFX, The Gaslight Anthem, Alkaline mehr...
 
OST - Rubber Bordello, Fat Wreck, 2012
Jetzt dreht der dicke Junge komplett am Rad! Hier gibt es mit seinem Kumpel Dustin von den Mad Caddies den Ragtime Soundtrack zum Fetisch-Film "Rubber Bordello"!
 
Tremulous, Fat Wreck, 2017
Neues Album! Die ersten Singles sind online, ein schönes Punkbrett erwartet uns, treibend und drückend, fett und schlecht gelaunt! Kann man nix falsch machen. Geil. 
 
One Week Record, Fat Wreck, 2017
13.10.2017
 

Music Katalog > ska_soul
 
See the light, Fat Wreck, 2013
Nagelneues Album der Jungs!
 
Dirty Rice, Fat Wreck, 2014
Die US-Amerikaner Mad Caddies haben aus den verschiedensten musikalischen Zutaten ein besonders schmackhaftes Menü zubereitet; eine Prise Reggae, etwas Ska, ein Hauch von Dixieland und Ragtime und mehr...
 
Just one more , Fat Wreck, 2003
Auch auf der vierten Platte können die Mad Caddies eigentlich per definition nicht enttäuschen oder langweilen, verbraten sie doch in einem Song oft mehr Ideen und Einflüße als manch andere Band in mehr...
 
Keep it going, Fat Wreck, 2007
Spielfreude pur! Kaum eine andere Band schafft es anspruchsvolle, äußerst abwechlsungsreiche Songs dermaßen gut gelaunt, mitreissend und dabei locker aus der Hüfte gespielt klingen zu lassen wie die mehr...
 
Rock the plank, Fat Wreck, 2001
Mit ihrem dritten Album melden sich die Mad Caddies eindrucksvoll zurück! Ähnlich wie auf dem Vorgänger "Duck and cover" vermischen sie wieder rasant und ziemlich genial alles von Ska / Rocksteady / mehr...
 

Katalog > sale
 
Bringing the war home, Fat Wreck, 2011
Neues Album auf Fat Wreck. 5 Tracks
 
v/a
Peepshow Vol. 1, Fat Wreck, -1
13 Videos aus dem Fat Wreck Stall: u.a. Snuff, Swingin’ Utters, Goober Patrol, Hi Standard, Good Riddance, NoFX; usw.


 
 
Seite 3 von 3
 
  <<
Seite 1 | 2 | 3 |    


Alle Preise incl. gesetzl. MwSt. Versand Inland zzgl. 4,00 EUR Porto, portofrei bei einem Lieferwert ab 100,- EUR. Für Auslandsporto siehe > Versandbedingungen/Ausland.


Login
Email

 
Kennwort
 


Warenkorb
1x
Roots Of Compassion

Praise.. M
24.90 EUR

1x
Versand

5.00 EUR (inland)
-----------------------

Gesamt

29.90 EUR
incl. gesetzl. MwSt

Warenkorb ansehen
Versandbedingungen
Tourdaten
Ab sofort gibt es hier unsere Spotify-Playlisten mit Songs aus den aktuellen Neuerscheinungen!