Suche

Deine Suche nach "secretly canadian" ergab 102 Treffer. Klicke auf "Buy" oder den Preis, um einen Artikel zu kaufen.

 
 
Seite 1 von 2
 
 
Seite 1 | 2 |     >>
 

Shirt Katalog > elektro_hip_hop
 
s/t, Secretly Canadian, 2013
Wasner und Ehrens wissen, dass wir feiern wollen und liefern die Songs von "Dungeonesse" als perfekten Soundtrack: absolute Rocker (,Cadillac", ,Drive You Crazy"), langsame Nummern (,Nightlight", mehr...
 

Music Katalog > noise_doom_ambient
 
Unfinished Music No.1: Two Virgins, Secretly Canadian, 2016
YOKO ONO und JOHN LENNON sind zwei der größten Liebenden der Geschichte und ,Two Virgins" ist das ,Musique Concrète"-Fiebertraum-Dokument eines Paares, das sich in Echtzeit verliebt. Das Album ist mehr...
 
Gone, Secretly Canadian, 2007
"Gone" vereinigt alle raren und out-of-print Nichtalbum-Tracks auf drei(!) LPs. Chronologisch von ihrem Beginn "Finlandia" bis "Little Boy (1945-Future)." Darunter das Japan-only Debüt "Hey, You. EP", mehr...
 

Shirt Katalog > elektro_hip_hop
 
Love me, Secretly Canadian, 2014
Seine frühen Einflüsse reichen von GOLDIE, MASSIVE ATTACK und PORTISHEAD über Goa, Trance und Techno bis zu House und Disco. Als TOMBOY veröffentlichte er Acid Disco Clubhits via Gomma Records und mehr...
 

Music Katalog > classic-rock
 
Light Upon The Lake, Secretly Canadian, 2016
TIPP! Whitney ist das Songwriting-Projekt von Gitarrist Max Kakacek (Smith Western) und Schlagzeuger/Sänger Julien Ehrlich (Unknown Mortal Orchestra). Gemeinsam bewohnten sie ein Apartment und haben mehr...
 

Music Katalog > indie
 
Forced Witness, Secretly Canadian, 2017
08.09. Weisses Vinyl! Inkl. Duett mit Angel Olsen! Auf seinem zweiten Album Forced Witness ist Alex Camerons Lösung für die Schwierigkeiten dieser Zeit eine tanzbare und gefährliche Ernsthaftigkeit, mehr...
 
Jumping the Shark, Secretly Canadian, 2016
Der Australier Alex Cameron verwebt gekonnt intelligente, ergreifende Lyrik mit einfachen 80er-Jahre Synths und scheinbar minimalistischen Arrangements, die an David Bowie oder Ariel Pink erinnern. mehr...
 
s/t, Secretly Canadian, 2004
Wiederveröffentlichung des schon 1998 erschienenen Albums von Antony und seiner Backing Band The Johnsons. Bekannter geworden ist der androgyne Sänger auf Lou Reeds "Animal Serenade"-Tour, auf der er mehr...
 
Sirens, Secretly Canadian, 2016
Der Australier betört mit Gitarre, Ukulele, Piano und Harmonium und wunderschönen Balladen. Getourt mit Emmylou Harris und auf dieser Platte, ursprünglich in Eigenregie veröffentlicht, kollaboriert mehr...
 
Six, Secretly Canadian, 2009
Simultan mit einem neuen Album der Vorläuferband Three Mile Pilot aufgenommen, scheinen BHP alles Dunkle in der Musik auf ihr eigenes sechstes Album „Six“ konzentriert zu haben. Liebesleid, Verderben mehr...
 
A Certain Feeling, Secretly Canadian, 2008
Die verschiedenen Spannungen, die sich schon immer durch die Musik von Bodies of Water ziehen, kommen voll zur Geltung: sofort vertraute Melodien, gesättigte Klangfarben, weitreichende, geschickte mehr...
 
Twist again, Secretly Canadian, 2011
Das Kernduo-Ehepaar David und Meredith Metcalf mit unzähligen Gästen: feiner Indiepop, sehr melodisch ausinstrumentiert mit Glockenspielen, Bläsern, Orgeln, Streichern und mehr...
 
Devastatorppe, Secretly Canadian, 2008
Catfish Haven werden schwärzer - nicht, dass sie seit neuestem Sisters of Mercy für sich entdeckt hätten! Vielmehr treten auf "Devastator" die Soul- und Blues-Anteile noch deutlicher hervor als auf mehr...
 
Tell me, Secretly Canadian, 2006
Wäre Otis Redding nicht bereits lange den Weg alles Zeitlichen gegangen, würde er in einer dunklen Nacht aus einer Detroiter Spelunke stolpern und in einer schmutzigen Hintergasse auf die White mehr...
 
Bigfoot, Secretly Canadian, 2013
Proto-Pop Klassiker, wie „The Beach Boys“, „The Animals“ oder „The Tornados“, gemixt mit elektronischen Einflüssen, vermengen sich auf „Bigfoot“ zu einem fröhlich aufspielenden Album, voller Oh‘s und mehr...
 
Dancing at the Blue Lagoon, Secretly Canadian, 2015
19.06. Technicolor-Pop: Kalifornien im Spätsommer. Die Sonne brennt, die Wasseroberfläche des Pools schillert azurblau und aus den Boxen läuft »Moony Eyed Walrus«. Während ihr sonnengereift klingender mehr...
 
Apocalipstick, Secretly Canadian, 2017
Cherry Glazerr haben "Apocalipstick" in den Sunset Sound Studios in Hollywood mit den bekannten Produzenten Joe Chicarrelli (The Strokes, The White Stripes) und Carlos De La Garza (Bleached, M83) mehr...
 
And now that i'm in your shadow, Secretly Canadian, 2006
Damien Jurado aus Seattle gehört trotz der Tatsache, dass er seit mittlerweile annähernd 10 Jahren in schöner Regelmäßigkeit feinste musikalische Ergüsse auf den Markt wirft, zu den am meisten mehr...
 
Brothers And Sisters Of The Eternal Son, Secretly Canadian, 2013
Damien Jurado verkörpert jeden Charakter in jedem einzelnen seiner Songs. Er ist die Waffe, der purpurfarbene Ameisenbär, die Papierflügel, die Lawine, das Flugzeugunglück, Ohio, der Geist der Frau mehr...
 
Caught in the trees, Secretly Canadian, 2008
"Es gibt Musiker, zu denen man nicht mehr viel schreiben kann und muss - so auch Damien Jurado. Seit Jahren bewegt er sich auf stets hohem Niveau zwischen Indie-Folk und Rumpel-Rock in Crazy mehr...
 
Just in time for something, Secretly Canadian, 2004
Es ist ein ganz besonderes Erlebnis, wenn man zum ersten Mal in seinem Leben einen Song von DAMIEN JURADO hört. Am besten sitzt man gemütlich beim ersten Hören der 5 Songs seiner neuen EP "Just In mehr...
 
Maraqopa, Secretly Canadian, 2012
Der schrammelige Wüstenblues-Opener mutiert schnell zu einer Supernova des Gitarrenshreddings, die Eddie Hazel würdig wäre. Sowas haben wir von Jurado noch nie gehört: In seiner 15-jährigen Karriere mehr...
 
On my way to absence, Secretly Canadian, 2005
'I woke up this morning/ With death at my window, singing' Diese Zeile aus 'A Jealous Heart Is A Heavy Heart', dem letzten Song auf der neuen Platte von Damien Jurado, bringt das große, bereits im mehr...
 
Other people's Songs Vol. 1, Secretly Canadian, 2016
Über ein Wochenende im August 2010, nicht lange nachdem Damien Jurado und Richard Swift erstmals für die Aufnahmen von ,Saint Bartlett" kollaboriert hatten, setzten sie sich erneut mit einem 4-Spur mehr...
 
Saint Bartlett, Secretly Canadian, 2010
Typisch Damien Jurado. Worte wie verträumte Gesetzbücher, Songs wie furztrockene Liebeserklärungen, ein Album wie der Handshake von Frühling und Herbst. Sein bereits neuntes (!) Album "Saint Bartlett" mehr...
 
Visions of Us on the Land, Secretly Canadian, 2016
Die LP mit Demos und zwei unveröffentlichten Tracks auf weißem Vinyl und ist limitiert auf 3000 Stück weltweit. -
Als perfekter Ansatzpunkt für die Neuen im Universum von DAMIEN JURADO und als mehr...
 
Where shall you take me?, Secretly Canadian, 2013
Zur Feier des zehnten Jubiläums erscheint am 24.05.13 dieser Release als Deluxe Doppel-LP mit bisher unveröffentlichten Bändern aus dem Keller und der ,Just In Time For Something"-EP, die niemals mehr...
 
Ships, Secretly Canadian, 2006
Daniel Smith von der Danielson Familie, Brother Danielson, etc. mit einem neuen Album. Und "Ships" ist mit Abstand das eingängiste was er und sein Clan bisher aufgenommen haben. Musik, die man vor mehr...
 
Fetch the Compass Kids, Secretly Canadian, 2001
Vinyl Re-Issues! Das sind The Make Up ungeschminkt, nicht nur wegen der ähnlichen Stimmlage und der Theatralik. Es gibt eine Botschaft, die dich mit ihrem Enthusiasmus vom Stuhl reißt und dich auf mehr...
 
Tell another joke at the ol', Secretly Canadian, 2008
Re-Issue auf Vinyl! "Tell Another Joke At The Ol' Choppin' Block" ist erstmalig seit 2001 wieder erhältlich und kommt nun als doppelte 12" - im Gegensatz zur doppelten 10", wie sie zuerst zu haben mehr...
 
The moonstation house band, Secretly Canadian, 2007
"The moonstation house band" - klingt wie ein Klassikeralbum vergangener Zeiten und so recht wird man diesen Gedanken bis zum Ende des Albums nicht los. Verzerrte Drums mit cool rockenden Gitarren mehr...
 
Waiting For The Sunrise, Secretly Canadian, 2008
Genau so, wie es Alben gibt, für deren Fertigstellung Künstler geboren wurden, so gibt es auch Alben, für deren Veröffentlichung Labels geboren wurden. "Waiting For The Sunrise" ist genau eins dieser mehr...
 
All Harm Ends Here, Secretly Canadian, 2005
Das vierte Album der Early Day Miners ist noch songorientierter geworden als die bisherigen Veröffentlichungen. "All Harms Ends here" ist eine perfekte Annäherung der Alben "Let us Garland brings" und mehr...
 
Let us garlands bring, Secretly Canadian, 2002
Grossartiges Epos, welches in einem Atemzug mit Lows "Trust" und L'Altras "In the afternoon" genannt werden darf. Allerdings arrangieren Early Day Miners noch harmonische Gitarrensoundscapes à la Neil mehr...
 
Offshore, Secretly Canadian, 2006
Der Soundtrack zur melancholischen Einsamkeit. "Offshore" lotet mit seinen vielschichtigen Soundlayern nicht nur die getragene Atmosphäre der Lieder aus, sondern katupultiert den Hörer in eine äußerst mehr...
 
Treatment, Secretly Canadian, 2009
Vergiss alles, was du bereits von dem Quartett kanntest, denn mit „The Treatment“ wurde ein Album geschaffen, dass alle vorherigen Veröffentlichungen in den Schatten stellt. Early Day Miners haben den mehr...
 
Innerworld, Secretly Canadian, 2014
Bekannt vom "Drive" Soundtrack: 80s Synthiesound mit Simmons-E-Drums! Super fluffig-kühles Kuschel-Dance-Album, schamlos cheesy, zärtlich und absolut zeitlos auf eigenartige Weise, wie der La Boum mehr...
 
Passage, Secretly Canadian, 2012
Düster, anmutend ätherischer Hokuspokussound, irgendwo zwischen Gothic, Post-Punk und Shoegaze aus Brooklyn. Das Duo EXITMUSIC bläst uns einen so angenehm kühlen Wind durchs Schlüsselloch das beim mehr...
 
Person to person, Secretly Canadian, 2009
 
Dunes, Secretly Canadian, 2014
Ab in die 80er! Eurythmics in neuen Gewandt?
 
Music for Dogs, Secretly Canadian, 2015
GARDENS & VILLA schreiben komplexe Melodien und reichhaltige Arrangements für Synthies, Gitarren und Gesang, die auf direktem Wege Wirkung zeigen, gleichzeitig jedoch auf keiner Karaoke Party die mehr...
 
s/t, Secretly Canadian, 2011
Gardens & Villa destillieren den 90er Jahre Britpop von Blur (die sich sowieso in Richtung der 60er orientierten) und schicken ihn durch einen 80er Jahre Synthie Filter, der das ganz unbestritten mehr...
 
A different ship, Secretly Canadian, 2012
"A Different Ship" ist das bemerkenswerteste und fesselndste Album von HERE WE GO MAGIC, das über einen emotionalen und musikalischen Spannungsbogen verfügt, der abwechselnd beruhigend und aufregend mehr...
 
Be Small, Secretly Canadian, 2015
Auf ihrem neuen Album ,Be Small" halten sich HERE WE GO MAGIC in punkto Produktion zurück und erschaffen intimere Soundlandschaften. Das ist eine willkommene Abwechslung von dem massiven Sound von ,A mehr...
 
Pigeons, Secretly Canadian, 2010
"Um diese Platte mit einem Wort greifbar zu machen: Indie-Post-Folk-Pop... aber avantgardistisch, mit Afro- Beats und zerbrechlichen Simon and Garfunkel- Gesang. Klingt nach einem grellen Urlaub auf mehr...
 
Let me go let me go, Secretly Canadian, 2006
Der Songs:Ohia, Magnolia Electric Co.-Mastermind mit seiner zweiten Soloplatte. Hier lotet Molina den etwas "experimentelleren" Teil seines Gesamtwerks aus wie er schon auf "The Pyramid" und auf mehr...
 
An argument with myself, Secretly Canadian, 2011
Die Songs sind geistreich, wörtlich zu nehmen und an ihren Ort gebunden; sie alle sind unterwegs, um entweder verrückt zu werden oder sich seine Zurechnungsfähigkeit zu bewahren. Mit Hörnern, Flöten, mehr...
 
I know what love isn't, Secretly Canadian, 2012
Neues Album des Schweden an dem er fünf Jahre arbeitete. Wieder einmal schafft er es, Wahrheiten des täglichen Lebens zu verarbeiten und in leichte aerodynamische Songs zu verschmelzen. Obwohl er mit mehr...
 
Life will see you now, Secretly Canadian, 2017
Jens Lekman ist ein absoluter Sechser im Pop-Lotto. Auf seinen vorherigen drei Studioalben hat der Singer/Songwriter nicht nur sein Faible für persönliches, selbstreflektiertes Storytelling bewiesen, mehr...
 
Night falls over Kortedala, Secretly Canadian, 2007
Neues Album des Schweden auf Secretly Canadian. Erhabener Chanson-Indiepop, der an frühe Walker Brothers, Scott Walker und an heutige Magnetic Fields oder Divine Comedy erinnert. Allerdings beinhaltet mehr...
 
Oh you`re so silent Jens, Secretly Canadian, 2005
Vor seinem Debüt "When I Said I Wanted To Be Your Dog" veröffentlichte Jens Lekman die drei EPs "Maple Leaves", "Rocky Dennis" und "You are the Light". Diese Doppel-LP vereint alle Songs dieser EPs mehr...
 
When I said I wanted to be your Dog, Secretly Canadian, 2004
Leck mich, Mann, wenn das so weiter geht, werden wir alle noch zu Poppern. Jens Lekman gehört wie auch Moneybrother schon zu den Grossen in Skandinavien und Jensemann macht sich uneigennützig die mehr...
 
JJ
No. 2, Secretly Canadian, 2010
Es war der Sommer 2009 in Göteborg, als die schwedischen JJ still und leise eines der von den Kritikern hochgelobtesten Alben des Jahres herausbrachten. Das Album "jj no 2" war das Debüt der Band - mehr...
 
JJ
No. 3, Secretly Canadian, 2010
Hinter dem Bandnamen JJ verbirgt sich nicht etwa das Solo-Projekt eines ehemaligen Frankfurter Stürmers, sondern das schwedische Duo Elin Kastlander und Joakim Benon. Fußballfans sind sie aber mehr...
 
JJ
V, Secretly Canadian, 2014
Als das schwedische Duo JJ im März 2009 an die Oberfläche stieß, war das gleichzeitig bedeutsam und höchst geheimnisvoll. Ihre erste Single ,jj no. I" verzückte die Musikpresse, spannte den Bogen von mehr...
 
Golden record, Secretly Canadian, 2011
Wenn doch bloß schon jetzt Herbst wäre! Das ist der erste Gedanke, der einem in den ersten Minuten von Laura Sprengelmeyers unter dem Namen Little Scream veröffentlichten Album The Golden Record durch mehr...
 
Fading Trails, Secretly Canadian, 2006
Ob Jason Molina der „hardest working man“ im Musikgeschäft ist, lässt sich zwar nicht mit Gewissheit sagen. Dieser Typ muss zumindest ein unglaublicher Workaholic sein. Als Solokünstler ist er aktiv, mehr...
 
Hard to Love a Man, Secretly Canadian, 2005
Irgendwann wird Jason Molina für sein musikalisches Lebenswerk ausgezeichnet werden. Mit seinen zahlreichen Veröffentlichungen von Songs:Ohia, Solo oder jetzt mit Magnolia Electric Co. ist er zwar mehr...
 
Josephine, Secretly Canadian, 2009
Nach nun schon drei Jahren Abstinenz kommt Jason Molina endlich mit neuem Magnolia Electric Co.-Stoff um die Ecke. Und um es kurz zu machen: Es ist wohl der beste, den er bislang unter diesem Namen mehr...
 
What Comes After Blues, Secretly Canadian, 2005
Songs: Ohia sind tot - es lebe Magnolia Electric Co.! Oder aber Neil Young/Crazy Horse, an deren Platten diese erste Studio-CD von Jason Molinas neuer Band doch recht deutlich erinnert. Die mehr...
 
Florist fired, Secretly Canadian, 2007
Marmoset verschmelzen den tumultartigen Lärm der von der Swell Maps inspirierten Debüt-EP ,Hiddenforbitten", die süchtig machenden Zwei-Minuten-Hymnen von ,Today It's You" und die epischen Wanderungen mehr...
 
Record in Red, Secretly Canadian, 2001
Reissue des 2. Albums der SC-Band mit 13 stimmungsvollen Popsongs, die sich in Musik und Stil doch sehr voneinander unterscheiden. Mal luftig leicht, mal filigran bizarr und irgendwo zwischen Syd mehr...
 
s/t, Secretly Canadian, 2009
Nehmt Euch einen Moment und lässt Euch die Kataloge dieser Meister des amerikanischen Folk auf der Zunge zergehen: Magnolia Electric Co., Centro-Matic oder Songs: Ohia. Und lasst uns ganz ehrlich mehr...
 
Forget the mantra, Secretly Canadian, 2010
Unter den Einflüssen finden sich die BEACH BOYS, THE TRAVELING WILBURYS und HAWKWIND: Die Songs buckeln und galoppieren, um dann wieder stillzustehen und wie mit tausend Stimmen auszuatmen. Der mehr...
 
Permanent Signal, Secretly Canadian, 2013
"Permanent Signal": der Zustand, in dem der Hörer einer POTS ("plain old telephone service") Leitung für längere Zeit ohne Verbindung danebenliegt.

Ein Fachbegriff, auf den Mauro Remiddi immer mehr...
 
Strange weekend, Secretly Canadian, 2011
Schönes Debüt-Album des Italieners Mauro Remiddis: erinnert direkt an den Dreampop von Blonde Redhead. Beim weiterhören fallen einem immer mehr Bands ein: The Pains Of Being Pure At Heart, M83, My mehr...
 
Richard Swift as Onasis, Secretly Canadian, 2008
Deutlich rougher als beim Vorgänger gehts hier zur Sache. Herr Swift verlangt seinen Verstärkern die volle Breitseite bluesige, hart angezerrte Gitarren ab. In einem Blog las ich folgende mehr...
 
s/t, Secretly Canadian, 2017
Mit primitivem elektronischen Equipment, hypnotischem Gesang und einem Fundus an Freizeitparkgeräuschen kreieren Audrey Ann und Kyle Jukka a.k.a. She-Devils ihre Welt aus wunderschönem Chaos. Die mehr...
 
Axxess & Ace, Secretly Canadian, 1999
Das 1999 erschienene, dritte Songs:Ohia Album scheint ideal für einen Einstieg in die Musik von Jason Molina, der häufig mit Will Oldham und Smog verglichen wird. Unterstützt von Chicago Underground mehr...
 
Didn't it rain, Secretly Canadian, 2002
Die Expanded Edition (!) kommt als Doppelalbum mit den originalen Home-Demos, davon acht bisher unveröffentlichte Tracks. Sechstes Album von Singer/Songwriter Jason Molina. Die Aufnahmetechnik des mehr...
 
Ghost Tropic, Secretly Canadian, 2000
Verdammt, sind die gut. Seit "Impala" erwarte ich jedes Album von Songs: Ohia mit Spannung. Bis dato hat Jason Molina und seine Band nicht enttäuscht, eher setzt er mit jedem Album ein weiteres mehr...
 
Hecla & Griper, Secretly Canadian, 2013
Tja, zwischen einem Album pro Jahr und ein paar 7"es bleibt anscheinend 'ne Menge Zeit für Eps wie diese. 8 emotional aufreibende Songs, die Molina und Schlagzeuger Geoff Cummings alleine bestreiten.
 
Magnolia Electric Co. (10th Anniversary Edition), Secretly Canadian, 2013
Aufgewertetes Re-Issue des SONGS: OHIA Klassikers "Magnolia Electric Co." mit einem bisher unveröffentlichten Song, Demos und Songs mit kompletter Band, die so bisher nur in Japan erhältlich waren. mehr...
 
s/t, Secretly Canadian, 1997
Debüt von 1997, nach einer 7" auf Palace Records. Schöne, traurige Songs, sparsam instrumentiert, vergleichbar mit Will Oldham/Palace, Smog, Red House Painters.
 
The Lonely Roller, Secretly Canadian, 2015
Erstpressung farbig! Als Konzeptalbum fließt ,The Lonely Roller" als Ganzes, mehr wie ein Film oder eine Reise, denn einzelne Bilder und Eindrücke. CLARK verbrachte das letzte Jahr damit, zu reisen mehr...
 
Bambi, Secretly Canadian, 2011
Neue 12" der Elektrorocker. Geiler Sound, hier stampft es ohne Pop zu sein. Irgendwie ein bisschen wie The Kills nur mit Elektrosounds.
 
Hold/Still, Secretly Canadian, 2016
"Hold/Still", das dritte Studioalbum von Suuns, ist voller Rätsel: eine im wahrsten Sinne des Wortes unheimlich schöne, sorgfältig gespielte Suite, die Gegensätze vereint und aus kognitiver Dissonanz mehr...
 
Images du futur, Secretly Canadian, 2013
Die vier Jungs aus Montreal bringen mit 'Images Du Futur' den Nachfolger des hochgelobten Debüt Albums 'Zeroes QC' raus. In 2011 von NME als 'beste neue Band' geadelt, liegt die Latte hoch. 'Images Du mehr...
 
Zeroes QC, Secretly Canadian, 2010
Elektro-Gitarrenmischmasch ist ja jetzt an und für sich nichts Neues. Trotzdem wollten es die Herren von Suuns aus Montreal auf „Zeroes“ dann doch probieren, aber die altbekannten Elemente mal anders mehr...
 
s/t, Secretly Canadian, 2015
 
Dreams EP, Secretly Canadian, 2012
"Dreams" ist das Highlight von "Other Worlds" von TAKEN BY TREES, einem Album, das von vorn bis hinten von der Reise der Sängerin Victoria Bergmann nach Hawaii inspiriert wurde. Kleine Vorstöße des mehr...
 
Other worlds, Secretly Canadian, 2012
Das neue Album der ehemaligen The Concretes Frontfrau Victoria Bergsman, die hier auf persönliche Weise ihre Zeit auf Hawaii verarbeitet. So klingt das Album dann auch entspannt, kühl und vor allem mehr...
 
Creaturesque, Secretly Canadian, 2009
Throw Me The Statue als stinknormale Indie-Band zu bezeichnen wäre das gleiche, als wenn man Green Hell lediglich als besten Plattenladen Münsters abtäte. Fakt ist: Mit ihrem schrägen und aberwitzigen mehr...
 
Moonbeams, Secretly Canadian, 2008
Hätte Dittsche hier was zu sagen, würde er Scott Reitherman wohl als einen reinen Multiinstrumentalist bezeichnen! Und recht hätte er. Reitherman macht alles selber, D.I.Y. sozusagen. Ein kunterbunter mehr...
 
Come to the city, Secretly Canadian, 2012
Das 2011er Durchbruchalbum "Slave Ambient" von THE WAR ON DRUGS war ebenso ausufernd wie mutig. "Come To The City" ist das mutige Herzstück des Ganzen. Und trotz all des Bombasts, der sich im Song mehr...
 
Future Weather, Secretly Canadian, 2010
LP kommt mit Downloadcode! THE WAR ON DRUGS machen sich einmal mehr an den verwischten Grenzen der amerikanischen Musik zu schaffen: die Limitierungen des Studios werden deutlich hervorgehoben, Tapes mehr...
 
Lost in the dream, Secretly Canadian, 2014
Reguläre Pressung! Nach dem ausgiebig gefeierten Meisterwerk ,Slave Ambient" (2011) erscheint nun zwei Jahre später - im März 2014 - das dritte Album der aus Philadelphia stammenden Band THE WAR ON mehr...
 
Slave ambient, Secretly Canadian, 2011
Selten war ein Bandname so unpassend gewählt wie bei der Ein-Mann-Show The War On Drugs aka Adam Granduciel. Denn obwohl sich auf Slave Ambient textlich und stimmlich reinster Roots- und Heartland mehr...
 
Wagonwheel Blues, Secretly Canadian, 2008
The War On Drugs weiten die Grenzen klassisch- amerikanischer Musik ganz nonchalant aus. Sie zeigen in Richtung eines unermüdlichen Horizonts, den man nie erreichen wird, dem man trotzdem ständig auf mehr...
 
Light Upon the Lake: Demo Recording, Secretly Canadian, 2017
Light Upon The Lake, das Debütalbum von WHITNEY entstand aus Songwriting Sessions in den frühen Morgenstunden, während einem der schlimmsten Winter in der Geschichte Chicagos. Sänger / Schlagzeuger mehr...
 
You've Got A Woman, Secretly Canadian, 2017
2 Coverversionen: Seit sie im Winter 2014, als ganz Chicago um sie herum zufror, ,Light Upon The Lake" schrieben, haben WHITNEY versucht, die Songs zu schreiben, auf die sie neidisch gewesen wären, mehr...
 
Against love, Secretly Canadian, 2010
Das neunte Album in der 14-jährigen Bandgeschichte der amerikanischen Shoegazer geht wieder mehr in Richtung experimentierfreudigem Post-Rock. Mit „Autumn Song“ und „Queen of the Sun“ befinden sich mehr...
 
Conversations, Secretly Canadian, 2014
Auf ihrem exzellenten Debütalbum „Conversations“ hat die Musik den komplexen Aufbau und die Intimität von THE XX gepaart mit leuchtendem, sommerlichen Indie Pop. Tatsächlich arbeiten WOMAN’S HOUR mehr...
 
Approximately Infinite Universe (white wax), Secretly Canadian, 2017
Weißes Vinyl! Im Kern des 1973er Rock-Opus "Approximately Infinite Universe" von YOKO ONO liegt eine blanke Wut, die auf den Vorgängeralben verborgen geblieben war. ONO war schon immer eine Meisterin mehr...
 
Feeling the Space, Secretly Canadian, 2017
Weißes Vinyl! Die Tatsache, dass die einst geächtete YOKO ONO eine neue Generation von AktivistInnen inspiriert, ist keine Überraschung mehr, sobald man einmal "Feeling The Space" gehört hat, ihr mehr...
 
Fly (white wax), Secretly Canadian, 2017
Weißes Vinyl! Auf "Fly" findet ONOs entwaffnende Kombination aus gemäßigter Deckkraft und dem Urwüchsigen ihre volle Vollendung. Gleichzeitig ist das Album eins der ungezügelten, fesselndsten mehr...
 

Music Katalog > punk
 
History of ..., Secretly Canadian, 2009
Offizielle Nachpressung des 2. Zero Boys Albums von 1983 auf Secretly Canadian. Neben den 14 Albumtracks gibt es als Bonus noch die 5 Stücke der "Livin' In The 80s" EP.
 
Vicious circle, Secretly Canadian, 2009
Wie aus dem Nichts erschien 1982, 'Vicious Circle' von den Zero Boys ein Punk/Hardcore Feuerball in gelbem Cover. Anders als andere Punk Bands zeigten die Zero Boys aber einen Weg in eine neue Szene mehr...
 

Katalog > sale
 
Tri Danielson! Alpha / Omega, Secretly Canadian, 2008
Reissue!!!! "Alpha/Omega" wurde zu 33,3% geremixt, zu 100% neu gemastert und tritt seine triumphale Rückkehr in einem schicken neuen Gatefold Sleeve zusammen mit einem ganz besonderen Bonustrack an.
 
Summer time hits, Secretly Canadian, 2010
Auf 300 Stück limitierte 12" im Siebdruck. "Summer Time Hits" versammelt vier Hits von David Vandervelde, die ursprünglich nur digital erschienen sind und sich bereits nach dem ersten Hören als mehr...


 
 
Seite 1 von 2
 
 
Seite 1 | 2 |     >>


Alle Preise incl. gesetzl. MwSt. Versand Inland zzgl. 4,00 EUR Porto, portofrei bei einem Lieferwert ab 100,- EUR. Für Auslandsporto siehe > Versandbedingungen/Ausland.


Login
Email

 
Kennwort
 


Warenkorb
1x
Kettcar

Ich vs. Wir lim...
22.90 EUR
1x
Integrity

Howling,.. cd
16.90 EUR
1x
Silverstein

Dead.. cd
14.90 EUR

 
versandkostenfrei (inland)
-----------------------

Gesamt

54.70 EUR
incl. gesetzl. MwSt

Warenkorb ansehen
Versandbedingungen
Tourdaten
Ab sofort gibt es hier unsere Spotify-Playlisten mit Songs aus den aktuellen Neuerscheinungen!