Suche

Deine Suche nach "matador" ergab 119 Treffer. Klicke auf "Buy" oder den Preis, um einen Artikel zu kaufen.

 
 
Seite 1 von 2
 
 
Seite 1 | 2 |     >>
 

Shirt Katalog > elektro_hip_hop
 
s/t, Matador, 2017
Erstmals mit Gesang: Sehr persönliches Album des radikalen Elektronik-Avantgardisten.
In gewisser Weise ein Triptychon: Jedenfalls scheint die künstlerische Entwicklung von Alejandro Ghersi, die mit mehr...
 

Music Katalog > hardcore_classics_d.i.y.
 
The L-Shaped Man, Matador, 2015
Noch deutlicher bei Joy Division waren Ceremony noch nie! Sänger Ross Farrar hat eine schwere Trennung hinter sich und schreibt sich seinen Schmerz von der Seele. Es geht um Einsamkeit, Kummer, mehr...
 
Zoo, Matador, 2012
Erstes Album der Kalifornier auf Matador Records. Beeinflusst von Bands wie Joy Division, Pink Floyd, Black Flag, Suicidal Tendencies und Tom Waits klingen Ceremony auf "Zoo" noch roher und direkter mehr...
 

Music Katalog > noise_doom_ambient
 
Feathers, Matador, 2005
"Feathers" ist Dead Meadows zweites Album für Matador Records. Und dieses Mal ist es ihnen gelungen, ihre als "mind & ear-blasting" beschriebene Live-Qualität auf CD zu bannen. Eine knappe Stunde mehr...
 
Old Growth, Matador, 2008
Mit „Old Growth“ haben Simon, Kille und Mc Carthy ein bemerkenswert klar produziertes, kraftvolles und selbstbewusstes 12 Song starkes Album abgeliefert! Sie hatten allerlei Prominenz an den Reglern mehr...
 
Shivering King & Others, Matador, 2003
Dead Meadow aus Washington, D.C. vereinen schwere Gitarrenriffs mit schleppenden Rhythmen und psychedelischen Elementen. Der Einfluß von Black Sabbath ist unverkennbar, denn die Gitarrenriffs scheinen mehr...
 

Music Katalog > hardcore_classics_d.i.y.
 
Chemistry of common life, Matador, 2008
Ein mysthisches Konzeptalbum, oder besser eine musikalische und lyrische Odyssee zu den Mysterien des Lebens. Angefangen mit "Son The Father" und der Fragestellung "It's hard enough being born in the mehr...
 
Couple tracks: Singels 2002-2009, Matador, 2010
Hier gibt es alle Tracks der letzten 7"es... insgesamt 25 Songs! Und es sind auch für den ein oder anderen Hardcore-Fan ein Paar Schmankerl dabei: rare B-Seiten, ein paar alternative Takes, unreleased mehr...
 
David comes to life, Matador, 2011
"David Comes To Life" ist mit 78 Minuten Spielzeit nicht eben knapp ausgefallen und ist die vielleicht ersten Hardcore-Oper der Welt! Bisher waren Rockopern eindringliche Beispiele für geschmackloses mehr...
 
Glass Boys (BEGGARS-Aktion), Matador, 2014
Mit einer Bonus 12" mit dem kompletten Album in einer etwas langsameren Version! "Slow Version Alternative Mix with Half Time Drums"!

Fucked Up sind eine Punkband. Und sie sind eine Punkband mehr...
 

Shirt Katalog > elektro_hip_hop
 
Full Circle, Matador, 2016
Schmerz inmitten der Ekstase: Londoner Trio auf den Spuren von Portishead und Massive Attack.
Manche Dinge entstehen direkt und unmittelbar - andere brauchen ein bisschen Zeit. Mit seiner Musik hatte mehr...
 

Music Katalog > garage_rock_n_roll
 
Hippies, Matador, 2010
Harlem startete im Sommer 2007 zunächst als Duo in Nashville, Tennessee. Nachdem sie in keinem Club der Stadt mehr auftreten durften, weil sie mit sämtlichen Bands vor Ort einen Fight angezettelt mehr...
 

Music Katalog > noise_doom_ambient
 
Dark Red, Matador, 2015
Nichts für Whimps und Poser: doomiger Electro aus dem sonnigen Kalifornien. Shlohmo ist das Alias von Henry Laufer aus Los Angeles. Sein zweites Album, "Dark Red", besticht durch seine ureigene mehr...
 

Music Katalog > indie
 
21, Matador, 2010
Eine der größten britischen Entdeckungen der Nullerjahre meldet sich drei Jahre nach ihrem grandiosen und weltweit erfolgreichen Debüt zurück. "21" nennt sich das zweite Album, es entstand im mehr...
 
s/t, Matador, 2015
Post Punk meets Gospel: Debütalbum der Londoner Band.
Atemlos - so kann man wohl Algiers tiefschwarzen Gospel nennen. Er erinnert mit seiner durchdringenden und fauchenden Wucht an den Prostest-Soul mehr...
 
The Underside Of Power, Matador, 2017
 
The Underside Of Power (Indie Edition - cream Wax), Matador, 2017
Neue Algiers Platte - Eine Pro Order! Limitiertes col. Vinyl!
 
Girls In Peacetime Want To Dance (BEGGARS-Aktion), Matador, 2014
Die besten Pop Bands wollen die Welt verändern. So wie Belle & Sebastian. Die verbinden seit Jahren Anspruch mit Erfolg. Ihr neuntes Album vereint Twee-Pop, Electro, barocke Balladen und riesige mehr...
 
If you're feeling sinister, Matador, 1998
Dieser zeitlose Klassiker enthält eine Ansammlumg von akustischen Folk-Popsongs, die ihre musikalischen Wurzeln in den 60er Jahren haben, aber auch den Indie-Spirit der 80er Jahre nicht aus den Augen mehr...
 
The boy with the arab strab, Matador, 1998
"The Boy with the Arab Strap" knüpft nahtlos an die Qualität des Vorgängers an und zählt für viele zum besten Album der Schotten. Stuart Murdoch kann inzwischen als das literarische Pendant zu mehr...
 
The Life Pursuit, Matador, 2006
Wer gedacht hätte, dass Belle & Sebastian nicht mehr überraschen können, sieht sich getäuscht. "The Life Pursuit" wurde fast im Alleingang von Stuart Murdoch geschrieben und entzückt durch die mehr...
 
Tigermilk, Matador, 1996
Das Debüt-Album von Belle & Sebastian gehört neben dem Nachfolger „If you‘re feeling sinister“ und „The Boy with the Arab Strap“ zu den absoluten Klassikern des B&S Backcatalogs. Ihre Chanteuse mehr...
 
Write about love, Matador, 2010
Beständig gute Alben liefern Belle And Sebastian seit 1996 ab. Damals trafen sich der arbeitslose Sänger und Songwriter Stuart Murdoch und der Bassist Stuart David in einem staatlich geförderten mehr...
 
Coming Apart (BEGGARS-Aktion), Matador, 2013
Body/Head sind ein Duo bestehend aus Kim Gordon (Sonic Youth, CKM, Free Kitten) und Bill Nace (X.O.4, Vampire Belt, Ceylon Mange). Vor ein paar Jahren fingen sie bereits an, miteinander zu mehr...
 
No Waves (BEGGARS-Aktion), Matador, 2016
Alles für den Moment: Auszüge aus "Coming Apart" live improvisiert. Hinter Body/Head verbergen sich Kim Gordon (CKM, Sonic Youth, Free Kitten) und der Gitarrist Bill Nace (X.O.4, Vampire Belt, Ceylon mehr...
 
s/t, Matador, 2006
Kommt nochmal in kleiner Stückzahl rein! Von Neo-Hippie-Musik zu sprechen passt mir eigentlich gar nicht. Doch im Falle von Brightblack Morning Light kommt man nicht drumherum. Sie passen absolut in mehr...
 
Teens Of Denial, Matador, 2016
Schluss mit DIY, jetzt wird’s rockig: Will Toledo & Co. zog es aus dem Schlafzimmer ins Studio. Nach elf Alben via Bandcamp und der Zusammenstellung "Teens Of Style" geht "Teens Of Denial" mit elf mehr...
 
Teens Of Style, Matador, 2015
Das Beste der frühen Jahre: Eine Brücke von der Vergangenheit in die Zukunft.
Im Zeitalter von Social-Media-Hypes und Bandcamp ist es in den Anfangstagen einer Band nicht nötig, bei einem Label unter mehr...
 
Jukebox, Matador, 2007
Fast genau zwei Jahre nach der Veröffentlichung von „The Greatest“, das weltweit 2 Millionen mal verkauft wurde, liefert uns Chan Marshall aka Cat Power einen mehr als würdigen Nachfolger. Es ist ihr mehr...
 
Moon Pix, Matador, 1998
Eines der Top Alben von Chan Marshall, die mit Dirty Three's Mick Turner und Jim White eine ideale Backing Band gefunden hatte. Lieder wie "Cross Bones Style" und "American Flag" bewiesen mehr...
 
Speaking for Trees, Matador, 2004
"Speaking for Trees" ist ein Zwei-Stunden-Film von Mark Borthwick mit Chan Marshall, die auf dem Lande Lieder spielt. Dabei steht sie im wahrsten Sinne des Wortes im Walde und spielt mehr als ein mehr...
 
Sun, Matador, 2012
Die Musik auf SUN enthält eine beträchtliche stilistische Bandbreite: Es gibt die typisch eindringlichen Gitarrensounds mit unmissverständlichen Textzeilen wie etwa in Cherokee ( marry me to the mehr...
 
The Covers Record, Matador, 2000
2000er LP mit Cover Songs von Velvet Underground, Michael Hurley, Bob Dylan, Moby Grape, Smog, einigen Traditionals und "(I can't get no) Satisfaction" von den Rolling Stones.
 
The Greatest, Matador, 2006
Das neue Album von Cat Power wurde in den Ardent Studios in Memphis, TN aufgenommen. Zusammen mit den Gebrüdern Hodges und Steve Pott -Soullegenden, die schon mit Al Green und Booker-T mehr...
 
What would the community think, Matador, 1996
Chan Marshalls Melancholie hatte sich damals mit ihrem dritten Album so richtig in meinem Bewußtsein festgesetzt. Ängstlich, zerbrechlich, anklagend, verzeifelnd sang sie sich durch zwölf traurige mehr...
 
You are free, Matador, 2003
Deluxe Repress auf 180gr. Vinyl! Cat Power Album aus dem Jahre 2003 mit dem ersten eigenen Material seit dem 1998er "Moon Pix" und mit prominenten Gästen: Dave Grohl (Foo Fighters, QotSA) am mehr...
 
Invitation Songs, Matador, 2008
Wir sind hier nicht in Seattle, Dirk? Oh, vertan. Sind wir doch, und zwar mittendrin. Aber die Cave Singers um Gitarrist Derek Fudesco (Bassist bei Pretty Girls Make Graves / Murder City Devils) mehr...
 
Welcome joy, Matador, 2009
Auf ihrem zweiten Album machen Seattles The Cave Singers einen ganz großen Schritt nach vorne. Mit ihrem wunderbaren, reichhaltigen Folkgebräu kommt die Band um Derek Fudesco (Ex-Bassist der Pretty mehr...
 
s/t, Matador, 2013
Projekt des Sonic-Youth-Gitarristen Thurston Moore! Der "Number 1 Guitarist Of All Time", so das "Spin Magazine", ist hier nicht nur für die E-Gitarren-Parts und den rauen Gesang verantwortlich, mehr...
 
Cherish the light years, Matador, 2011
Musikalisch entfernen sich Cold
Cave mit "Cherish The Light Years" wieder ein gutes Stück weiter weg von ihren Hardcore-Wurzeln. Ihr Sound bewegt sich mittlerweile in einem System, das Einflüsse von mehr...
 
Love comes close, Matador, 2009
Ursprünglich war Cold Cave das Nebenprojekt von Wesley Eisold, der durch seine Beteiligung an Hardcore-Bands wie Some Girls, American Nightmare und Give Up The Ghost bekannt wurde, selbst aber mehr...
 
Psychic, Matador, 2013
Produzent Nicolas Jaar und Gitarrist Dave Harrington haben einen Background, der unterschiedlicher kaum sein könnte. Der eine, Jaar, stammt aus der Minimal-Techno-Szene New Yorks, in der er dank einer mehr...
 
Subiza, Matador, 2010
Delorean ist eine Band der stetigen Selbsterneuerung. In seiner knapp zehnjährigen Geschichte hat der baskische Vierer bis 2010 mehrere Alben und EPs veröffentlicht und dabei verschiedene Genregrenzen mehr...
 
Violet cries, Matador, 2011
Seit Esben And The Witch im Winter 2009 ihre erste EP veröffentlichten, entwickelten sich die Dinge für das Trio aus Brighton in erstaunlich rasanter Weise. Britische Magazine und Blogger auf der mehr...
 
Wash The Sins Not Only The Face, Matador, 2013
Die Bürde des schwierigen zweiten Albums meistern Esben And The Witch mit Bravour: Zwei Jahre nach dem gefeierten Debüt "Violet Cries" verfeinert die Band aus Brighton ihren düster grollenden mehr...
 
Ring, Matador, 2010
Glasser ist das One-Woman-Orchester von Cameron Mesirow. Ihr Debütalbum "Ring" ist ein außergewöhnliches Werk, welches ihrer musikalischen Visionen in großartige Arrangements bündelt. Ihre eigentlich mehr...
 
Best of: human amusement at hourly rates, Matador, 2003
Best of-Album mit 32 Liedern
 
Earthquake glue, Matador, 2003
Jetzt bringen Guided by Voices fast schon 20 Jahre lang Platten heraus, aber der richtig große Erfolg ist zumindest in Europa bislang ausgeblieben, dabei ist fast jeder Song von GBV ein potenzieller mehr...
 
Half smiles of the decomposed, Matador, 2004
"Half Smiles of the Decomposed" ist der Abschluss einer grossen Bandlaufbahn, die abseits des Mainstreams zum Kult wurde, deren großartige Alben beispielsweise wie "Bee Thousand", "Alien Lanes", mehr...
 
Mag earwhig!, Matador, 1997
Mag Earwhig war insofern ein kleiner Wendepunkt für GBV, da Singer/Songwriter Pollard sich von seiner Band trennte und auch Co-Songwriter Tobin Sprout, sich nicht mehr als Vollzeitmitglied der Band mehr...
 
Under the bushes under the stars, Matador, 1996
GBV machen einen weiteren Schritt zur Professionalität. Die Aufnahmen sind besser produziert als "Alien Lanes" und GBV nehmen das punkige Element, das ihren Sound ausmachte, heraus. Dafür haben wir mehr...
 
Universal Truths & Cycles, Matador, 2002
GBV haben es geschafft, sowohl einen Schritt rückwärts als auch vorwärts zu machen. Rückwärts in dem Sinne, daß sie wieder kurze Songideen (maximal 1 1/2 Minuten lang) in ihr Album integriert haben, mehr...
 
Plowing Into The Field Of Love, Matador, 2014
Das neues Album der Dänen bewegt sich vom Hardcore-Noise zum Postpunk. Wurden ihre beiden Vorgängeralben noch für den kompromisslosen Punkrock gerühmt, schaffen die Kopenhagener es, auf Album Nummer mehr...
 
You're Nothing, Matador, 2013
Iceage gehören zur Speerspitze junger, wilder Bands aus Dänemark. Ihr Album "You Are Nothing" ist ein respektloser Nachfolger ihres Debüts "New Brigade", für das sie weltweit als Erneuerer des Punk mehr...
 
Antics, Matador, 2004
Können Interpol ihr brilliantes Debüt "Turn on the Bright Lights" überhaupt übertreffen? Die New Yorker bringen mit "Antics" ein genauso grandioses zweites Album heraus und lassen diese Frage einfach mehr...
 
Interpol, Matador, 2010
In ihrer mehr als zehn Jahre währenden Bandkarriere haben Interpol den klingenden Beweis erbracht, dass Schwermut euphorisch machen kann, und ihren unverwechselbaren Stil zur Perfektion getrieben. So mehr...
 
Take Me To The Sea, Matador, 2008
Nachdem sich die sympathischen Krachmacher der Blood Brothers 2007 aufgelöst haben und die Pretty Girls Make Graves bereits länger Geschichte sind, führen Jaguar Love die lange Tradition der mehr...
 
Sprained Ankle, Matador, 2017
Julien Baker ist eine knapp 20-jährige Singer/Songwriterin aus Memphis, Tennessee. Dort veröffentlichte sie via 6131 Records Ende 2015 ihr Debütalbum "Sprained Ankle", das nun via Matador weltweit mehr...
 
B'lieve I'm Goin Down (BEGGARS-Aktion), Matador, 2015
Eine akustische Reise von der Ost- zur Westküste und von Woody Guthrie zu Dinosaur Jr. Wenn Kim Gordon ein Album mit den Worten "I love this record" auszeichnet, muss es mindestens brillant sein. mehr...
 
Childish prodigy, Matador, 2009
Der aus Philadelphia stammende Gitarrist und Songwriter Kurt Vile gibt mit dem Album "Childish Prodigy" seinen Einstand bei Matador. Schon früh kam der unter zehn Geschwistern aufgewachsene Kurt mit mehr...
 
Deluxe Daze(Post Haze), Matador, 2013
Im April 2013 veröffentlichten der US-Songwriter und Gitarrist Kurt Vile und seine Band, The Violators, mit dem Album "Wakin On A Pretty Daze" eine Ode an Viles Heimatstadt Philadelphia. "Wakin On mehr...
 
Smoke ring for my halo, Matador, 2011
Wie schwierig es ist, die zugleich ruhige und aufwühlende Atmosphäre zu beschreiben, illustrieren Vergleiche, die Rezensenten bereits bei seinem 2009er-Album "Childish Prodigy" zogen: Die reichen von mehr...
 
Waking On A Pretty Daze, Matador, 2013
Kurt Vile entwickelt sich langsam zu einem bedeutenden Gitarristen und Songwriter seiner Generation. Mit seinem 69-minütigen Album Wakin On A Pretty Daze manifestiert er diesen Status nun. Wakin On A mehr...
 
Between the times & the tides, Matador, 2012
Es ist zwar bereits sein 9. (!) Soloalbum, und doch ist es etwas Besonderes. Hier geht es dem Gitarristen von Sonic Youth erstmals um klassische Songs. Nicht nur das: Es ist ein wundervolles Geflecht mehr...
 
Last night on earth, Matador, 2013
Anderthalb Jahre nach seinem 2012er-Soloalbum "Before The Times And The Tides" legt Lee Ranaldo gleich ein weiteres Album vor. Die Songs zu "Last Night On Earth" entstanden im Oktober 2012, als mehr...
 
OA, Matador, 2017
Eine echte Entdeckung. London O’Connor ist ein kalifornischer Singer/Songwriter, den es aus unbekannten Gründen nach New York zog. Mehr oder weniger wohnungslos trieb er sich in der Stadt rum, und mehr...
 
No Burden, Matador, 2016
Frischer Wind für Matador: Lucy Dacus aus Richmond/Virginia hat eine außergewöhnliche Beobachtungsgabe, ein direktes und unnachgiebiges Songwriting und einen Do It Yourself-LoFi-Sound, der so frisch mehr...
 
Impersonator, Matador, 2013
Im heimischen Wohnzimmer Musik einzuspielen kann nicht nur ganz entspannt sein, sondern vor allem auch sehr entspannt klingen! Bestes Beispiel: Devon Welsh und Matthew Otto, die als Majical Cloudz mehr...
 
OnOffOn, Matador, 2004
"OnOffOn", das Comeback Album der Post-Punk-Pioniere, vermittelt unglaublicherweise den Geist ihrer Meisterwerke "Signals, Calls & Marches" und "Vs." und knüpft 22 Jahre nach dem letzten Studioalbum mehr...
 
The horrible truth about burma, Matador, 1985
Ab Anfang Mai gibt es das Reissue endlich auf Doppel-Vinyl plus Bonus DVD!!! Live-Album mit Stücken, die auf ihrer Abschiedstour aufgenommen worden sind. Enthält viele Non-LP-Songs, inklusive einem mehr...
 
The Obliterari, Matador, 2006
Wenn eine Band nach ihrer Reunion mehr Platten rausbringt als in ihren Anfangstagen ist das zuerst einmal merkwüdig. Nicht so bei Mission of Burma. Mit "Vs." waren sie ihrer Zeit einfach voraus und mehr...
 
Brill Bruisers (BEGGARS-Aktion), Matador, 2014
Vier lange Jahre hat es gedauert, bis mit "Brill Bruisers" ein Nachfolger für das gefeierte "Together" (2010) eingespielt war, doch das Warten hat sich gelohnt. Denn auch auf ihrem mittlerweile mehr...
 
Challengers, Matador, 2007
Auch auf ihrem vierten Album stellt die kanadische Indie-Supergroup unter Beweis, dass sie ein einzigartiges Gespür für den perfekten Popsong hat. Auch in ihren Solo- und anderen Projekten sind die mehr...
 
Electric Version, Matador, 2003
Vinyl Re-Issue kommt ab Juli! Der Nachfolger zur brillianten "Mass Romantic"-Platte. Auf "Electric Version" sind die tollen Gesangsmelodien inmitten von schwungvollem Powerpop geblieben. mehr...
 
Together, Matador, 2010
Seit Anfang des Jahrhunderts sind The New Pornographers zentraler Bestandteil der kanadischen Indie-Szene. Mit ihren hymnischen, bisweilen orchestralen und stets leicht entrückten Popsongs begeistern mehr...
 
Banks, Matador, 2012
"Banks" zeigt den Interpol Sänger von einer anderen Seite. Tracks wie der Opener "The Base" sind nicht Pathos geschwängert, sondern sind schwer marschierende Popsongs - mit einer entwaffnend, mehr...
 
Wowee zowee!, Matador, 1995
Pavement machen genau das, was man nach einem Meisteralbum machen sollte. Sie legen einfach ein weiteres Klassealbum nach. "Wowee Zowee" ist facettenreicher und erweitert das Indie-Rock Spektrum von mehr...
 
Learning, Matador, 2010
Seit Ende 2008 geistern die fragilen Songs und Videoclips von Mike Genius aus Seattle durch die
einschlägigen Foren. Erste Coverversionen von Fans sind bei Youtube aufgetaucht, eine 2010 erschienene mehr...
 
No Shape, Matador, 2017
Nightclubbing. Daywalking. Springsteening: Atemberaubender Pop und großes Songwriting.
Wirkten die ersten Perfume-Genius-Alben noch so, als wären sie am Klavier in völliger Dunkelheit eingesungen mehr...
 
Put Your Back N2 It, Matador, 2012
Perfume Genius ist Mike Hadreas - ein Songwriter, dessen windschiefes Debüt "Learning" 2010 für einiges Rauschen im Blätterwald sorgte. Das Webzine "Drowned In Sound" sprach vom "eigensinnigsten mehr...
 
Too bright, Matador, 2014
Als faszinierender und ein wenig entrückter Singer-Songwriter hat sich Perfume Genius aka Mike Hadreas einen Namen gemacht. Seine Songs sind aufrichtige, emotionsgeladene Dramen, die auf Empathie und mehr...
 
Turn the lights out, Matador, 2007
Klang das Debüt der Ponys noch ein wenig nach Schmuddelpunk, den Untertones oder den Voidoids, so hat sich der Sound inzwischen grundlegend verändert. Die Band aus Chicago wechselte zu Matador mehr...
 
Élan Vital, Matador, 2006
3 Jahre nach dem Mega-Album ?The New Romance? erbarmen sich die Pretty Girls der wartenden Fan-Gemeinde und schieben den langersehnten Nachfolger nach. Und der enttäuscht keineswegs, ganz im mehr...
 
Good Health, Matador, 2002
Nach der ersten 4-Song 12" (hier als Bonus enthalten) warten Pretty Girls Make Graves mit einem ganzen Album und großartigem "late 70ies meets early 90ies" Punk Rock auf. Pretty Girls Make Graves mehr...
 
The new romance, Matador, 2003
Das zweite Album. Die Vergangenheit der Band bei Acts wie Murder City Devils, Kill Sadie, Sharks Keep Moving sollte ja hinlänglich bekannt sein und spätestens mit diesem Album auch ad acta gelegt mehr...
 
Villains, Matador, 2017
25.08.2017
 
Villains (DELUXE Edition), Matador, 2017
25.08.2017 - Deluxe Artwork inkl. 12" Artwork Cards! Seit ihrem letzten Album ist viel passiert. Nachdem die QOTSA über 100 Shows zu ".Like Clockwork" gespielt hatten, ging Josh Homme mit Iggy Pop ins mehr...
 
Villains (Indiepool Edition), Matador, 2017
25.08.2017 - Indiepool Edition kommt mit Alternativem Coverartwork! Hier streckt der blaue Teufel die blutenden Mittelfinger aus. Seit ihrem letzten Album ist viel passiert. Nachdem die QOTSA über 100 mehr...
 
Adore Life (BEGGARS-Aktion), Matador, 2016
Liebe ist die Antwort: Brodelndes, rockiges zweites Album der Londoner Postpunk-Band.
Wie bereits beim Debütalbum "Silence Yourself" wird auch der zweite Langspieler von einem Manifest des Quartetts mehr...
 
Silence Yourself (BEGGARS-Aktion), Matador, 2013
Savages aus London gehören wohl zu den spannendsten Newcomern 2013 und tauchten schon in diversen Hot-Lists von Magazinen und Blogs auf. Wenn man ihr Debütalbum hört, versteht man warum. "Silence mehr...
 
Bubble & scrape (Expanded), Matador, 2008
Pünktlich zu ihrer Europa-Tour im April/Mai 2008 wird eines der besten Alben von Sebadoh wieder veröffentlicht. "Bubble And Scrape" erschien vor exakt 15 Jahren und ist das letzte Album der US-Band mehr...
 
Palo Santo, Matador, 2007
Doppelvinylausgabe des 2007er Shearwater Albums. Multi-Instrumentalist Meiburg zeigt sich hier vor allem durch Jeff Buckley beeinflusst.
 
Rook, Matador, 2008
Shearwater ist die Band von Jonathan Meiburg, seines Zeichens Keyboarder der Indie-Folk-Rocker Okkervil River. Mit dem Vorgängerwerk „Palo Santo“ konnten sich Shearwater schon weltweit in die Herzen mehr...
 
The golden archipelago, Matador, 2010
Im Underground Austins brodelt es nicht nur zu Zeiten der Messe South by Southwest. Shearwater gehören zur Speerspitze neuer Bands aus der ansonsten eher beschaulichen Stadt in Texas. "The Golden mehr...
 
The eternal, Matador, 2009
Es gibt die Deluxe Doppelvinyl 2 mal 180 Gramm Version! Weg von der Industrie, hin in den Schoß des Indies! Na dann, "Herzlich Willkommen"! Die zwölf von John Agnello produzierten Songs klingen wie mehr...
 
Hot Thoughts, Matador, 2017
Indie-Rock der Extraklasse und das erste Album ohne Akustikgitarre.
Nach den zahlreichen Experimenten der vergangenen Jahre haben Britt Daniels & Co. ihren Sound zwischen den Genrestühlen gefunden. mehr...
 
Eyes On The Lines, Matador, 2016
Hört man die Musik von Steve Gunn, beschleicht einen das Gefühl, der US-amerikanische Songwriter würde mit der E-Gitarre auf der Terrasse seiner Ranch jammen, nachdem er sich den Wüsten-Sand aus dem mehr...
 
Mixed emotions, Matador, 2012
Viele Songs auf der von Jimmy Douglas (Timbaland, Aaliyah, Justin Timberlake, Roxy Music) gemixten Platte entstanden als Skizzen auf der Gitarre und verwandelten sich im Studio in durch und durch mehr...
 
The brutalists bricks, Matador, 2010
Nach zwei Jahren der Funkstille melden sich Ted Leo & The Pharmacists mit ihrem vierten Album zurück. Auf "The Brutalist Bricks" erforscht Leo neue Territorien und zeigt seine Singer/Songwriter Seite, mehr...
 
Demolished thoughts, Matador, 2011
Nach dem 1995er-Album "Psychic Hearts" und dem 2007er "Trees Outside The Academy" meldet sich einer der einflussreichsten Musiker der amerikanischen Underground- und No-Wave-Szene solo zurück. mehr...


 
 
Seite 1 von 2
 
 
Seite 1 | 2 |     >>


Alle Preise incl. gesetzl. MwSt. Versand Inland zzgl. 4,00 EUR Porto, portofrei bei einem Lieferwert ab 100,- EUR. Für Auslandsporto siehe > Versandbedingungen/Ausland.


Login
Email

 
Kennwort
 


Warenkorb
1x
Gaslight Anthem, The

Get Hurt cd
14.90 EUR

1x
Versand

5.00 EUR (inland)
-----------------------

Gesamt

19.90 EUR
incl. gesetzl. MwSt

Warenkorb ansehen
Versandbedingungen
Tourdaten
Ab sofort gibt es hier unsere Spotify-Playlisten mit Songs aus den aktuellen Neuerscheinungen!