Suche

Deine Suche nach "fat wreck" ergab 214 Treffer. Klicke auf "Buy" oder den Preis, um einen Artikel zu kaufen.

 
 
Seite 1 von 3
 
 
Seite 1 | 2 | 3 |     >>
 

Music Katalog > hardcore_classics_d.i.y.
 
Fuck world trade, Fat Wreck, 2004
Deluxe Reissue mit 5 Bonustracks und neuem Artwork. Bereits das dritte und bei weitem auch abwechslungsreichste & beste Album der Anarcho Punks. Auch hier gibt es wieder eine wilde Mischung aus Crust mehr...
 
Virulence, Fat Wreck, 2007
Der Nachfolger des überdurchschnittlichen "To the nines" Longplayers, auf dem sich die älteren Herren Punk Rock Prominenz (Russ Rankin (Good Riddance), Bill Stevenson (Descendents, All, Black Flag), mehr...
 
Dead FM (Fat Wreck Action), Fat Wreck, 2006
Nachdem in den letzten Jahren Bands wie Anti-Flag und Rise Against die Aushängeschilder des melodischen Polit-Hardcore-Punks waren, kehren nach 3jähriger Auszeit Strike Anywhere aus Richmond, Virginia mehr...
 

Music Katalog > hardcore_mosh
 
Call to Arms, Fat Wreck, 1999
Wie gehabt, sehr routiniert und perfekt, aber ohne langweilig zu werden.
 
Life on the ropes, Fat Wreck, 2003
Das mittlerweile 7. Studio-Album der NYC-Legende und diese Platte wird, das macht schon der Opener klar, keinen enttäuschen: SOIA bieten auf ihre ganz unverwechselbare Art und Weise schnellen, mehr...
 
Live in a dive, Fat Wreck, 2002
Braucht man eigentlich kaum was zu sagen. Hier bekommt man genau das was man erwartet: Hammer Livealbum, mit Hammer Songauswahl und Hammersound von der Hammerband namens Sick Of It All! Die dritte mehr...
 
Outtakes for the outcast, Fat Wreck, 2004
Zusammenstellung mit 15 Songs, die nie auf einem regulären SOIA Album erschienenen sind - Bonus Songs von europäischen Vinyl Pressungen, B-Seiten, Coversongs, unveröffentlichte Live Tracks und ein mehr...
 
Yours Truly, Fat Wreck, 2000
Auf "Yours Truly" wird NYC-Hardcore der unverwechselbaren SOIA-Machart geboten: nicht mehr so schnell wie früher, aber durchweg schön moshig und mit umso zahlreicheren melodischen Hymnen im Stil der mehr...
 

Music Katalog > punk
 
Americans Abroad!!! Against Me!!! Live In London!!!, Fat Wreck, 2006
Machen wir uns nichts vor. Ein Live-Album vor dem Wechsel zum Major riecht verdächtig nach Vertragserfüllung mit dem alten Label. Im Falle von Against Me! wollen wir da aber rein gar nichts anrüchiges mehr...
 
As the eternal cowboy, Fat Wreck, 2003
Der Wechsel zu Fat Wreck scheint den Jungs neue Möglichkeiten hinsichtlich der Aufnahmetechnik beschert zu haben. Die Produktion ist diesmal wesentlich fetter als auf der ersten Scheibe, dadurch geht mehr...
 
The original cowboy (Fat Wreck Action), Fat Wreck, 2009
Ein entscheidender Meilenstein auf dem Weg zu diesem beneidenswerten Status war sicherlich der Release ihres 2003 Albums "As the eternal cowboy". Ein unglaubliches Album, das spielend die Vertrautheit mehr...
 
Total clarity, Fat Wreck, 2011
"Total Clarity" ist eine Zusammenstellung von Demoversionen und unveröffentlichten Songs aus der "Searching For A Former Clarity" Phase von Against Me!. Also keine nagelneuen Songs, dafür viel rares mehr...
 
A Document Of Dissent (Fat Wreck Action), Fat Wreck, 2014
Anti-Flag wurde zur Spitze der Polit-Punk-Bands, sie verpackten ihre Statements in High-Energy Riffs, peitschenden Punkrock-Sound und Singalong-Refrains, die kein Punkherz kalt ließen. „A Document Of mehr...
 
The terror state, Fat Wreck, 2003
Spötter mögen ihnen vorwerfen, dass Anti-Flag im Prinzip immer nur 2 oder 3 Songs variieren, aber wen kümmert's, wenn das Ergebnis immer wieder so überzeugend ist!! Wie auch auf dem Vorgänger mehr...
 
Underground network (Fat Wreck Action), Fat Wreck, 2001
Album Nr. 4 und wieder eine deutliche Steigerung gegenüber den Vorgängern, obwohl die auch schon nicht von schlechten Eltern waren! 13 aufrührerische, kämpferische Punk Rock Hymnen, die sowohl mehr...
 
Twelve small steps, one giant disappointment, Fat Wreck, 2006
Nach dem Tod von Schlagzeuger Derrick Ploude fertig gestellter, zweiter Longplayer von Bad Astronaut, dem "Indie Rock" Projekt von Lag Wagon Sänger Joey Cape. Der Sound knüpft natürlich nahtlos an den mehr...
 
Not Sorry, Fat Wreck, 2015
Erstes Full-Length der All-Damen Punk Formation
 
Warriors, Fat Wreck, 2017
Die Girl Punks sind zurück! Leadsängerin Stacey Dee war auch Frontdame beim „Home Street Home“ Musical von Fat Mike (NOFX), produziert wurde das Album entsprechend von Fat Mike (NOFX) und Davey Warsop mehr...
 
Collapser (Fat Wreck Action), Fat Wreck, 2009
Banner Pilot ist der neueste Zugang in der Fat Wreck Familie. Sie kommen aus Minneapolis, direkt aus dem Herzen der Midwest Punkszene und die Bösewichte verschwenden keine Zeit, denn Jeder, der sich mehr...
 
Heart beats pacific, Fat Wreck, 2011
Energische Pop-Punk-Band, die sich selbst mit Jawbreaker vergleicht. Das ist natürlich Blödsinn, denn Banner Pilot klingen vielmehr durch die hymnischen Gesangslinien wie eine aufgeraute Version der mehr...
 
Resignation day, Fat Wreck, 2010
Klanglich überarbeitetes Re-release des Banner Pilot-Debüts. Mit Musikern von Off With Their
Heads und Rivethead. Klassischer US-Punk in der Tradition von Hot Water Music oder Jawbreaker. Zwei mehr...
 
Souvenir, Fat Wreck, 2014
Neues Album! Spitzenband zwischen Jawbreaker, Superchunk und frühen Replacements, Midwestern Pop wird hier groß geschrieben. 12 Songs, ihr kennt bestimmt schon die Vorgängeralben Heart Beats Pacific mehr...
 
Fear Of Missing Out, Fat Wreck, 2017
Nach zwei vielversprechenden EPs veröffentlicht Fat Wreck Chords endlich das
langersehnte Debütalbum des US Punk Quartetts. Eine klare Kaufempfehlung für Fans von Paramore, The Pretty Reckless, The mehr...
 
2012, Fat Wreck, 2016
Zum 25. Jubiläum kommen die kanadischen Pop-Punk-Abräumer mit einem monumentalen EP Werk, welches die Wartezeit zum kommenden Album verkürzen soll.
 
Born on the 1st of July (Reissue), Fat Wreck, 1998
Repress! Ihre Debüt lp auf Sub Pop war ja schon Pop Punk -mässig ein ziemlicher Überflieger - frisch, ungestüm und mit den geilsten Melodien seit langem. Aber was die Kanadier hier abreissen geht noch mehr...
 
Double Diggits (Fat Wreck Action), Fat Wreck, 2013
2 full albums (remastered) and 8 bonus tracks; 32 tracks total on one disc!
 
From scene to shining scene (Reissue) (Fat Wreck Action), Fat Wreck, 2000
LP-Repress! Kommt remastered und mit 3 Bonustracks.
 
One week record, Fat Wreck, 2014
Vinyl-only Release des Solo-Debüts von Chris Cresswell, Sänger und Gitarrist der Flatliners
 
American beauty, Fat Wreck, 2017
Mit an Bord sind Steve Soto und Dan Root von
den Adolescents und der „Street Dogs“ Drum­
mer Pete Sosa. Gemeinsam schaffen sie es, dem
Sound und Stil der Ramones treu zu bleiben.
Mit Tracks wie mehr...
 
Last chance to dance, Fat Wreck, 2014
Zweite Solo LP! Mit den Ramones absolvierte der Sänger & Bassist seit 1989 einige Welttourneen und produzierte vier Alben, u. a. das Abschieds-Album „Adios Amigos“. Nach der Auflösung der Ramones war mehr...
 
Understand me? (Fat Wreck Action), Fat Wreck, 2014
Die Singleauskopplung zur 2. Solo-LP! 2 Songs, auf Fat Wreck!
 
Agitations (Fat Wreck Action), Fat Wreck, 2011
COBRA SKULLS have been on an upward trajectory since they sloughed off the shackles of their hometown, Reno, Nevada, and started bringing their unique musical stylings to the masses back in 2005. As mehr...
 
Bringing the war home, Fat Wreck, 2011
Neues Album auf Fat Wreck. 5 Tracks
 
Eagle eyes, Fat Wreck, 2012
3 neue Songs!
 
Sisu, Fat Wreck, 2015
Das Solo Debüt-Album des The Swingin‘ Utters Sängers u.a. mit Gastmusikern von Me First & Gimme Gimmes, Dance Hall Crashers...
 
African elephants (Fat Wreck Action), Fat Wreck, 2009
Three years after their widely acclaimed debut release, Cuban Ballerina, DEAD TO ME are back with the long promised follow up full-length, African Elephants. The extra time spent crafting and honing mehr...
 
I Wanna Die In Los Angeles, Fat Wreck, 2016
Das erste Material von Dead To Me in 5 Jahren! Original Sänger Jack Dalyrimple (One Man Army, Swingin Utters, Toyguitar) ist zurück. 3 Songs! Neues Album in 2017.
 
Moscow Penny Ante (Fat Wreck Action), Fat Wreck, 2011
Nächstes Album der ehemaligen Mitglieder von One Man Army und Western Addiction. Erneut trifft hymnischer Streetpunk auf coolen Melodycore.
 
Cool to be you (Fat Wreck Action), Fat Wreck, 2004
Machen wir es kurz: "Cool to be you" ist großartig!!! Das 8-jährige Warte-Martyrium seit dem Vorgänger "Everything sucks" hat sich gelohnt & ich bin mir sicher, "Cool to be you" wird man auch die mehr...
 
Civil war (Fat Wreck Action), Fat Wreck, 2008
Verdammte 6 lange Jahre haben sich Patty und Co. für ihre vierte LP Zeit gelassen. Aber mal ehrlich, wer wartet nicht gerne auf so eine Scheibe ? Ein wenig smoother lassen es die 4 Jungs aus mehr...
 
Domesplitter, Fat Wreck, 2017
Re-release des Debuts
 
Wasted Mind, Fat Wreck, 2016
Das Konzeptalbum der Pop Punk Rocker über Drogen. Erstaunlich gutes Songwriting überfährt uns direkt von Anfang an mit einer Wucht, die einfach nur Spaß macht: wer generell ein Faible für Fat Wreck mehr...
 
Gentleman Blag, Fat Wreck, 2014
Frische vier Songs der Jungs! Gentleman Blag, Trisexual, Kings of the World, Stuck in the Void.
 
Big Choice, Fat Wreck, 2017
Seit gefühlten und tatsächlichen 20 Jahren seit Anfang Januar 2017 wieder lieferbar! Das zweite Album der Jungs aus dem Jahr 1995! "I know you well", "Promises", "It's Not Over", "Velocity", der mehr...
 
Don't turn away, Fat Wreck, 2005
Vinyl ist wieder lieferbar ab Anfang Januar! Nur Hits!
 
Protection, Fat Wreck, 2016
Face To Face kehrt nach Hause zurück zu Fat Wreck. Ein Grund zum Feiern, denn die Band gibt es genauso lang wie das Label. 25 Jahre Krach aus der L.A.-Basis. Die Entscheidung wieder zu Fat Wreck mehr...
 
s/t (Reissue), Fat Wreck, 2017
Ab Januar 2017! 2 frühere Alben von Face To Face. Wer auf schnellen, melodischen Punk / Hardcore steht, kommt an diesen beiden Platten einfach nicht vorbei. Auf der Fat Wreck lp "Don`t turn away" mehr...
 
Say What You Want, Fat Wreck, 2017
Die neue Single bringt alles auf den Punkt, was die Band ausmacht! Ohrwurmalarm!
 
Caskets Full, Fat Wreck, 2013
3 Songs: Ein Neuer, ein Überbleibsel aus der "Dead Language" Session + eine elektrische Version von Tony Slys "Fireball"!

ACHTUNG: die Cheapo-Version für 3,90 hat angeknickte Cover - das Vinyl ist mehr...
 
Cavalcade, Fat Wreck, 2010
Die Flatliners machen mit "Calvacade" da weiter, wo sie mit dem Vorgängeralbum aufgehört haben. Mitreißender, druckvoller Melody-Punkrock mit Geschwindigkeit und Singalongs. Eigentlich genau das, was mehr...
 
Division Of Spoils (Fat Wreck Action), Fat Wreck, 2015
B-Seiten und Raritäten Sammlung!
 
Resuscitation of the year, Fat Wreck, 2015
Zweite Single vom "Dead Language" Album. Die B-Seite birgt einen bisher unveröffentlichen Song.
 
The great awake (Fat Wreck Action), Fat Wreck, 2007
Die Kanadier (nicht zu verwechseln mit den texanischen Flatliners!) haben Fat Mike verständlicherweise sehr schnell überzeugen können, schließlich verbinden sie auf erstklassige Art und Weise das mehr...
 
Hi-Vis High Tea Time, Fat Wreck, 2017
Nagelneues Album - Ein echtes Punkbrett, das es schafft in, 30 Minuten 20 Songs raus zu rocken
 
Shut your mouth (Fat Wreck Action), Fat Wreck, -1
 
Smoko at the pet food factory (Fat Wreck Action), Fat Wreck, 2011
Die alten australischen Punk Pioniere wollen es noch mal wissen, haben sich nochmal zusammen getan und hauen ihr achtes Album bei Fat Wreck Records raus. Und sie können es immer noch. 16 melodische mehr...
 
We Lived Like Kings - Best Of, Fat Wreck, 2017
Best of Compilation mit allen Hits aus 24 Jahren Bandgeschichte!
 
Bad news, Fat Wreck, 2013
Musically, Bad News walks a genre tightrope melding traditional punk rock and acoustic instrumentation (including accordion, horns, and other accents), yet never losing its balance between the two. mehr...
 
Honesty Lives Elsewhere, Fat Wreck, 2016
Wieder entstanden mit Hilfe von Fat Mike (NOFX) bei Songwriting und Produktion, mit Gästen von Lagwagon, toyGuitar und Old Man Markley. Da macht man nix falsch!
 
A comprehensive guide ... (Fat Wreck Action), Fat Wreck, -1
Power, Melodie, Catchiness und Ohrwürmer kennzeichnen auch die früheren Platten von Good Riddance. Die Songs decken das komplette Spektrum von superschnellem Melody Punk ab und lassen in Punkto mehr...
 
Ballads from the Revolution (Fat Wreck Action), Fat Wreck, -1
 
Capricorn one - Singles & Rarities (Fat Wreck Action), Fat Wreck, 2010
Diese Zusammenstellung (21 Titel) beinhaltet alle 7" Tracks von Good Riddance. sowie 6 unveröffentlichte Songs und anderen Raritäten. Vinyl limitiert auf 1000 Stück.
 
For god and country (Fat Wreck Action), Fat Wreck, -1
 
My republic (Fat Wreck Action), Fat Wreck, 2006
Auch auf die Gefahr hin mich zu wiederholen - Good Riddance gehören zu den Guten! Ganz klar!! Bester Beweis dafür: "My republic", Album Nr. 7 des Fat Wreck Aushängeschilds. Musikalisch unverkennbar im mehr...
 
Operation Phoenix (Fat Wreck Action), Fat Wreck, 1999
Die auf der letzten Scheibe begonnene Entwicklung weg vom typischen Fat Wreck Melodycore ist auf "Operation Phoenix" endgültig vollzogen. Das ist einfach lupenreiner, arsch-tretender und vor allem mehr...
 
Peace in our time (Fat Wreck Action), Fat Wreck, 2015
Erste neue Platte nach neun Jahren im gleichen Line Up wie die Klassiker "A Comprehensive Guide to Modern Rebellion", "Ballads from the Revolution" und "Operation Phoenix". Santa Cruz back on the mehr...
 
Symptoms of a levelling spirit (Fat Wreck Action), Fat Wreck, 2001
Die neue Good Riddance ist mal wieder der erwartete Über Hammer geworden! An ihrem musikalischen Schema rütteln sie zwar schon lange nicht mehr, aber wer dermaßen genial seinen ganz eigenen Sound mehr...
 
Bridge, Fat Wreck, 2008
Reissue! Das 200er Solo Album des Lag Wagon Sängers!
 
Stitch Puppy, Fat Wreck, 2015
10 akustische Songs, instrumentiert mit Gitarre, Piano, Cello, Mandoline und Percussion. Inspiriert von der Puppe, die seine Tochter ihm gebastelt hat, schlüpft Joey Cape auf dem Cover in das Kostüm mehr...
 
Liverbirds, Fat Wreck, 2013
JOEY CAPE, US-Punk-Größe und für zahlreiche Nebenaktivitäten außerhalb seiner bekanntesten Bands LAGWAGON und ME FIRST AND THE GIMME GIMMES bestens bekannt, vertont mit seinem Kollegen und Freund JON mehr...
 
Acoustic, Fat Wreck, 2004
Die beiden Lag Wagon bzw. No Use For A Name Frontmänner mit einem reinen Akustik Projekt, bei dem sie jeweils fünf Songs ihrer eigentlichen Bands unplugged und reduziert darbieten und zusätzlich noch mehr...
 
Acoustic Volume 2 (Fat Wreck Action), Fat Wreck, 2012
On their second acoustic collaboration, Joey Cape of Lagwagon and Tony Sly of No Use For A Name do five classics of their own bands and one new original each, reinventing classic songs and keeping mehr...
 
Blaze (Fat Wreck Action), Fat Wreck, 2003
Die sechste Platte des Fat Wreck Zugpferdes und die 5 Jahre seit Erscheinen des letzten regulären Vorgängers haben Lag Wagon gut genutzt um an Songs und Sounds zu feilen. Klar, das klingt immer noch mehr...
 
Double plaidinum (Reissue), Fat Wreck, 2011
Erweitertes Rerelease des klassischen Albums: neben den 13 Originaltracks gibt es satte 11 Bonussongs und zusätzliches Artwork! Fett!
 
Duh (Reissue), Fat Wreck, 2011
Erweitertes Rerelease! Die 14 Originalsongs plus 12 (!) Bonustracks, auch bekannt als The Section 8 Demos, plus zusätzliches Artwork.
 
Hang, Fat Wreck, 2014
Die US-Band Lagwagon um den umtriebigen Frontmann Joey Cape hat mit ihren frühen Alben auf Fat Wreck den Sound des zeitgenössischen Punk & Hardcore maßgeblich mit beeinflusst. Alben wie „Hoss“, mehr...
 
I think my older brother used to listen to Lag Wagon, Fat Wreck, 2008
Als erste Band die bei Fat Wreck Chords unterschrieben haben, pflügen Lag Wagon als Flagschiff seit der Gründung des Labels immer noch ihren eigenen Weg durch die komplexe musikalische Landschaft. Die mehr...
 
Let's talk about feelings (Reissue), Fat Wreck, 2011
Zusätzlich zu den 12 Originalsongs kommen satte 14 Bonustracks und ein erweitertes Artwork!
 
Let's talk about leftovers, Fat Wreck, 2000
Outtake / Best Of Compilation Album mit 7 neuen, unveröffentlichten Songs sowie 6 Live Stücken als Bonus.
 
Live in a dive (Fat Wreck Action), Fat Wreck, 2005
Was soll man da groß schreiben??!! Mit Lag Wagon geht die Fat Wreck "Live in a dive" Serie in die siebte Runde und wirft direkt eine der absoluten Spitzen Melodic Punk Bands ins Rennen. Klassiker mehr...
 
Resolve (Fat Wreck Action), Fat Wreck, 2005
Der neue Longplayer ist komplett dem Anfang des Jahres verstorbenen Drummer Derrick gewidmet und wer genau hinhört, mag den Songs auch eine gewisse emotionale Tiefe anhören, die man so von Lag Wagon mehr...
 
Trashed (Reissue), Fat Wreck, 2011
Der zweite Longplayer geht da weiter, wo "Duh" aufgehört hat. Fetter Melodic Punk, der absoluten Spitzenklasse. Schnell, catchy, genial und mit Van Morrison Cover!
 
An evening of extraordinary circumstance, Fat Wreck, 2012
In October of 2009, The Lawrence Arms delivered a rousing two hour set in their hometown of Chicago, IL at the legendary Metro to commemorate their 10th anniversary, going through a 33-song set list mehr...
 
Apathy and exhaustion (Fat Wreck Action), Fat Wreck, 2002
Nach fast einem Jahr "on the road" und Konzerten in jedem noch so kleinen amerikanischem Kaff, hat Fat Mike sich die ehemalige Asian Man Band geschnappt und direkt ins Studio gesteckt, wo sie 11 neue mehr...
 
Oh! Calcutta! (Fat Wreck Action), Fat Wreck, 2006
Geradezu beängstigend wie es The Lawrence Arms es immer wieder verstehen, sich von Album zu Album zu steigern! Nach intelligenten, aber eher ruhigen ?The greatest story ever told?-Album, haut das Trio mehr...
 
Constructs Of The State, Fat Wreck, 2015
13 neue Songs der Erfinder von "Squat-Core", der Elemente von Ska, Crust, Punk, Hardcore, Metal, Grindcore, Folk und anderem zusammenschmilzt und so eine Art Blaupause geworden ist. Der goldene mehr...
 
M.I., Fat Wreck, 2014
Nagelneue Platte der vier Jungs! Die Lieblingsband von Fat Mikes Tochter: einige behaupten, das seien nur Chixdiggit mit Skimasken auf, aber ich behaupte, das ist einfach die beste Pop Punk Band der mehr...
 
s/t, Fat Wreck, 2013
Man nehme: 4 Knallnasen in bunten Skimasken (Line-Up laut Bandinfo: Blue, Red, Green, Yellow aka. Orange), stellenweise zuckersüßen Gesang und eingängingen Pop-Punk und raus kommt das. Und zwar auf mehr...
 
Are a drag (Fat Wreck Action), Fat Wreck, -1
Waren's auf "Have a ball" noch 70er Jahre Evergreens vom Schlage John Denver oder Barry Manilow etc., nehmen sich Me First & The Gimme Gimmes auf "Are a drag" 12 sogenannter Show Tunes an und verpunkt mehr...
 
Are We Not Men? We Are DIVA!, Fat Wreck, 2014
Neues Album der Punkrock-Supergroup, die sich mit außergewöhnlichen und humorvollen Cover- versionen weltweit einen Namen erspielt hat. 8 lange Jahre mussten die Fans auf ein brandneues Studioalbum mehr...
 
Blow in the wind, Fat Wreck, 2001
Auf "Blow in the wind" wenden sich Me First wieder den bekannten 50er und 60er Schnulzen zu und verpunken sie auf ihre ganz eigene Art & Weise. "Sloop John B" fängt beispielsweise original wie mehr...
 
Go down under (Fat Wreck Action), Fat Wreck, 2011
Thematisch geht es bei dieser schicken Doppel 7" um Australien. Liegt dann ja wohl nahe sich Songs von INXS, Olivia Newton-John oder Air Supply vorzunehmen. Zum Sound muss ich ja wohl nichts mehr mehr...
 
Have a ball, Fat Wreck, -1
Das Debüt der All Star Band um Fat Mike, einem Lag Wagon, einem No Use For A Name und Spike von den Swingin' Utters. Auf absolut unvergleichliche Art & Weise werden Evergreens und sonstige Schnulzen mehr...
 
Love their country, Fat Wreck, 2006
Yep, richtig gelesen, es geht jetzt den ganzen alten Country Klassikern an den Kragen - und das so richtig!! So naheliegend die Auswahl auch erscheinen mag (u.a. "(Ghost) Riders in the sky", "Jolene", mehr...
 
Rake It In: The Greatestest Hits, Fat Wreck, 2017
Bestehend aus NOFX Frontmann Fat Mike, dem Frontmann Joey Cape von Lagwagon, Chris Shiflett von den Foo Fighters, Lagwagon Schlagzeuger Dave Raun und Spike Slawson, arbeiten Me First And The Gimme mehr...
 
Ruin Jonny's Bar Mitzvah, Fat Wreck, 2004
Da wird es einige erstaunte bis entsetzte Gesichter gegeben haben, als Fat Mike und Co. bei der jüdischen Konfimation (= Bar Mitzvah) eines Freundes die Bühne geentert haben, um dem Glücklichen ein mehr...
 
Sing in japanese, Fat Wreck, 2011
Diesmal knöpft sich die Klamauktruppe die japanische Musikkultur vor. Sechs japanische Songs werden durch den MFATGG Wolf gekurbelt. Heraus kommen sechs typische Me First And The Gimme Gimmes Songs mehr...
 
Nite Vision, Fat Wreck, 2016
Ende April! Das Fat Wreck Debüt mit einem Song der folgenden LP und 2 exklusiven Nummern auf der Flip. Das Erfolgsrezept bleibt trotz Labelwechsel naklar dasselbe: simpler Garage Rock mit genug Humor, mehr...
 
Tight New Dimension, Fat Wreck, 2016
Drittes Album! Jetzt auf Fat Wreck, immer noch der berüchtigte und betörend simple und humorvolle Pop Punk Rock mit Garage Attitüde! Songtitel wie "Allergic to Success", "I don't care that I don't mehr...
 
Poets were my heroes, Fat Wreck, 2012
Leute von Leftöver Crack/Choking Victim, das sagt dann eigentlich auch alles. - Im Stile von Star Fucking Hipsters gehaltener poppiger Punkrock mit ganz schön viel Schnodder innen drin.


 
 
Seite 1 von 3
 
 
Seite 1 | 2 | 3 |     >>


Alle Preise incl. gesetzl. MwSt. Versand Inland zzgl. 4,00 EUR Porto, portofrei bei einem Lieferwert ab 100,- EUR. Für Auslandsporto siehe > Versandbedingungen/Ausland.


Login
Email

 
Kennwort
 


Warenkorb
1x
Merchandise

Strange.. lp
19.90 EUR
1x
Pterodactyl

Spills out cd
12.90 EUR
1x
Thee Oh Sees

Help lp
21.90 EUR
1x
Iron Reagan

Crossover.. cd
14.90 EUR
1x
Foxygen

We are.. cd
14.90 EUR
1x
King Khan & BBQ..

Bad News.. lp
22.90 EUR
1x
Red Fang

Only Ghosts col...
23.90 EUR
1x
Richard Youngs

Beyond.. lp
15.90 EUR

+ 1
weiterer Artikel im Warenkorb.

 
versandkostenfrei (inland)
-----------------------

Gesamt

165.10 EUR
incl. gesetzl. MwSt

Warenkorb ansehen
Versandbedingungen
Tourdaten
Ab sofort gibt es hier unsere Spotify-Playlisten mit Songs aus den aktuellen Neuerscheinungen!