Noise / Doom / Ambient


 
 
Seite 3 von 25
 
  <<
Seite 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 8 | 13 |     >>
 
so sieht dieser Artikel aus
split, Invada, 2015
Vier Tracks umfassende ,Double B-Side"-EP mit jeweils zwei Tracks von BEAK> und ihrem Alter Ego <KAEB, die sich nur darin vom Originalprojekt unterscheiden, dass sie über ein sich mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
+4626 - comfortzone, Superball, 2015
Die schwedischen Prog-Rocker Beardfish servieren euch 10 brandneue, einfallsreiche und schlichtweg wunderschöne Songs, auf denen sie deutliche 70er Einflüsse erfolgreich ins 21. Jahrhundert mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Lusus Naturae, Rise Above, 2016
Rise Above Mastermind Lee Dorian hat immer wieder ein Gespür für heiße Doom- und Vintage
60s/70s Newcomer-Acts. So auch bei Beastmaker, einem Trio aus Fresno, CA, welches seit mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
The Death Of All Things, Kozmik Artifactz, 2016
Enorm riffgetriebenes Monster aus Neuseeland! Ultrafett! In einer gerechten Welt werden die sehr groß, wer tiefe, treibende Rhythmen mag und Bands wie Kyuss, wird begeistert sein. mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Child Of Darkness, Relapse, 2015
Bedemon war eindeutig die erste amerikanische Doom Band! "Child Of Darkness" bietet Original-Archivaufnahmen aus den 70er Jahren feat. Ur-Pentagram Mitglieder Randy Palmer, Geof O'Keefe mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Concrete catalyst, Exile On Mainstream, 2010
Um den Sound einer Band zu beschreiben zieht man ja gern Referenzen heran. Bei Beehoovers Zweitling ?Concrete Catalyst? fallen einem da sicher auf die Schnelle Tool oder Ulme ein. Der Song ?Rocking mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Heavy zoo, Exile On Mainstream, 2008
Das deutsche Duo kombiniert Doom-Rock mit Noise, Stoner-Rock mit Math-Elementen. 10 eigenwillige, ambient angehauchte und irre groovende Songs, die nicht nur herrlich eigenständig, sondern mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
The devil and his footmen, Exile On Mainstream, 2013
Drei ganze Jahre war es still um unser zweiköpfiges Monster aus dem Süden Deutschlands. Doch jetzt sind sie wieder da. Nach ihrem umjubelten letzten Album ,Concrete Catalyst" liefern mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Harmonic, The Temporary Residence, 2017
Bei BEHIND THE SHADOW DROPS handelt es sich um das neue Soloprojekt von TAKAAKIRA 'TAKA' GOTO, Gründungs-Gitarrist und Komponist der ikonischen japanisch-experimentellen Rock-Gruppe, mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Mirror Reaper, Profound Lore, 2017
BELL WITCH, das von Dylan Desmond (Ex-Samothrake) und Ex-Drummer / Sänger Adrian Guerra (RIP) gegründet wurde, hat sich in der Todes- / Doom-Metal-Szene mit ihrer selbstbetitelten Demo 2011 mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Across The Dark River, Metal Blade, 2014
Old School Epic Doom! Wer Candlemass und den dicken Messiah vermisst, MUSS zugreifen! Episch, bedrückend, sakral, aber immer kompakt und melodisch! "Klingt wie eine Beschwörung", mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Upon A Pale Horse, Metal Blade, 2017
Epic Doom in Formvollendung: der Nachfolger zur famosen "Across the Dark River" von 2014
 
so sieht dieser Artikel aus
From man to dust, The Mylene Sheath, 2011
Die Schnittmenge zwischen Sleep und Electric Wizard, rauh und kaputt wie Grief und Buzzoven und monolithisch wie Zoroaster und YOB! Weisste Bescheid? Ach ja, ein kleiner Schwupps Agallochsche mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
II, Denovali, 2012
Auf der Suche nach dem perfekten Sound ist der Münsteraner und „Bersarin Quartett Mastermind“: Thomas Bücker einen großen Schritt weiter gekommen. „II“ ist eine konsequente mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
III, Denovali, 2015
Nach seinem erfolgreichen, selbstbetitelten Debüt 2008 und dem Folgewerk ,II" 2012 (,Album des Monats" in vielen Magazinen und in zahlreichen ,Best of the Year"-Listen) kehrt mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
s/t, Denovali, 2010
Neuauflage des seit 2008 vergriffenen Albums. Der in Münster geborene Thomas Bücker veröffentlicht nun schon seit 1998 unter dem Namen Jean-Michel elektronische Musik (siehe: Eleganz mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Enciende Tu Lomo, BCore, 2017
Coole Gang aus Spanien, irgendwie zwischen Shellac und Kurt, nur halt auf spanisch
 
so sieht dieser Artikel aus
Shadoof, Wharf Cat, 2016
Für Fans von THE JESUS & MARY CHAIN, SONIC YOUTH, TOTAL CONTROL, SPACEMEN 3, BIG BLACK Während sie noch auf ihrer ersten US-Tour unterwegs sind, veröffentlichen BICHKRAFT aus der mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Atomizer, Touch & Go!, 1986
30 Jahre Jubiläumsedition, mit doppelseitigem Insert, remastered von Albini & Weston höchstselbst! Inkl. "Strange Things", der nur auf der Erstpressung drauf war. Das erste mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Bulldozer, Touch & Go!, 2013
Repress - LP mit Poster und Downloadcode. BIG BLACK wurden 1982 von Steve Albini während seiner Universitätszeit in Illinois gegründet.

Den ersten BIG BLACK Release mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
He's A Whore, Touch & Go!, 2008
Auf der Flipside das Kraftwerk Cover "Model"
 
so sieht dieser Artikel aus
Lungs, Touch & Go!, 1992
01. STEELWORKER 02. LIVE IN A HOLE 03. DEAD BILLY 04. I CAN BE KILLED 05. CRACK 06. RIP
 
so sieht dieser Artikel aus
Pigpile, Touch & Go!, 1991
Reissue des Shellac Vorgängers! Gute harte Liveaufnahme, aufgenommen in London bei ihrer letzten Tour, mit vielen Hits quer durch ihre kompletten Schaffensphase: fists of love, L Dopa, Cables, mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Racer X, Touch & Go!, 2013
Repress! LP mit Downloadcode. Nachdem Steve Albini, Fanzine Schreiber und generelles Großmaul, an der Uni 1982 die ,Lungs"-EP für den Preis eines Kastens Bier auf einem geliehenen mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Songs about fucking, Touch & Go!, 1987
Das letzte Big Black Album, etwas leichter verdaulich und eingängiger als "Atomizer" und mit u.a. so großartigen Songs wie "Columbian Necktie", "Bad Penny", mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
The Hammer Party, Touch & Go!, 1988
Steve Albinis Band vor Rapeman und Shellac. "The Hammer Party" ist eine Zusammenstellung mit den Songs der drei ersten 12"s - "Lungs", "Bulldozer" und "Racer mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
The Rich Man's 8 track tape, Touch & Go!, 1987
Zusammenstellung mit den Songs der "Atomizer" lp, der ein Jahr später erschienenen "Headache" 12" und der "Heartbeat" 7". Genial!
 
so sieht dieser Artikel aus
Ardor, Southern Lord, 2017
15.09. Mehr Drone als Postrock aus Montreal: Jessica Moss (Thee Silver Mt Zion Memorial Orchestra) - die auf "Au De La" noch als Special Guest auftrat - spielt nun auf allen drei Tracks mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Au de La, Southern Lord, 2015
Das kanadische Trio BIG BRAVE spielt ernsthaften, weitreichenden Out Rock. Ihre Musik flirtet mit mondgebleichtem Grunge, in dem gelassener Gesang sich über kratzige Gitarren streut, aus denen mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Command Your Weather, Joyful Noise, 2016
Für Melvins-Jünger! Wieder im ursprünglichen Zweier-Line-Up (Jared Warren & Coady Willis), und Du wirst nie so viel Spaß gehabt haben, in den Zahnrädern des Universums mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Here come the waterworks, Hydra Head, 2007
Das zweite Album des wahnwitzigen Duos (ex- Karp, Buzzoven, Murder City Devils) knüpft da an, wo der Vorgänger aufgehört hat: eine Mischung aus Sludge, Noise und Hardrock/70er Metal mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Black blood of the earth pt.I & II, Magic Bullet, 2012
Düstere Wolf Eyes meets Random-Noise Attacke von Brent Eyestone (Aughra, Forensics, Waifle, etc) und Mike Haley (Proprietor of the label Electric Human Project).
 
so sieht dieser Artikel aus
Eye On You, Tee Pee, 2017
Member of Graveyard, Witchcraft, Lady Banana and Spiders. Good old fashion 60's Rock And Roll fun!
 
so sieht dieser Artikel aus
Highwaymen in midnight masks, Denovali, 2011
 
so sieht dieser Artikel aus
This kindly slumber, Denovali, 2013
Nach den beiden Alben 'Without the World' und 'Winter Lady' im Frühjahr bzw. Winter 2011, kehrt die Neuseeländerin Alicia Merz - besser bekannt als Birds of Passage - mit mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Winter lady, Denovali, 2011
Mit einem Meisterwerk des Minimalismus, "Winter Lady", dem zweiten Werk von Alicia Merz als BIRD OF PASSAGE, kehren wir in die verlorenen und melancholischen Soundlandschaften ihres von mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Dear and unfamiliar, Denovali, 2011
Darkpop-Perle! Birds of Passage alias Alicia Merz (Gesang) aus Neuseeland und Leonardo Rosado (Electronic) aus Portugal kombinieren ihre musikalischen Gesten zu einem cinematischen Konzeptalbum. Nach mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Akai yami, Level Plane, 2008
Osaka Urgesteine! Heavy Chaos Rock mir klassischen japanischen Percussion-Elementen, so könnte man die Musik der 5 wohl beschreiben. Der Gesang ist typisch japanisch, hektisch und angekotzt! mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
split, Destructure, 2011
Great split release between Birushanah, Japan (playing Doom Metal influenced by Japanese classical music) and Drain the Sky, USA featuring members of Dimlaia and His Hero is Gone.
 
so sieht dieser Artikel aus
Dark ages, Metal Blade, 2010
 
so sieht dieser Artikel aus
Blood, Southern Lord, 2013
Jaaa, richtig gelesen, es geht um DIE Bl'ast aus Santa Cruz mit 10 mysteriösen, wiederentdeckten Mastertapes aus der guten alten Zeit! Und als ob das nicht schon alles geil genug wäre mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
The Edge Of An Era, Tee Pee, 2013
Transzendental, psychedelisch und mit einer Menge Staub in den Stiefeln. „The Edge Of An Era“, der zweite Longplayer des Trios, das ursprünglich aus Frankreich stammt und mitlerweile in mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Indigo meadow, Blue Horizon, 2013
Das Quartett aus Austin, Texas bringt mit "Indigo Meadow" den dritten Psychedelic-Brecher, der mittlerweile neunjährigen Band Historie, auf den Markt. Alle drei Jahre also mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Passover, Light In The Attic, 2006
Benannt hat sich die Band aus Texas nach dem Velvet Underground Klassiker "The Black Angel's Death Song". Unüberhörbar ist dann auch deren Einfluss auf Black Angels mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Phosphene dream, Blue Horizon, 2010
Die Industrie-Legenden Seymour Stein (CEO Sire) und Richard Gottehrer (Gründer des Vertriebs The Orchard) haben das ehrwürdige Blue Horizon wiederbelebt, in den 60ern ein spektakuläres mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Blessing In Disguise, Steamhammer, 2015
Rotes Vinyl, limitiert auf 500 Stück! Die Niederländer liefern ein astreines modernes Rock Album, welches vor Band wie Backyard Babies nicht halt macht. Auch Fans von Stoner Rock wie Kyuss mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Verdun, Riot Season, 2010
Bekannt von der Split mit Nadja, kommt nun mit "Verdun" das 4. Release der Jungs. Im Stile von SunnO))) oder Corrupted gehts hier düster und slow-mo zur Sache: dark ambient drones mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Entering Another Measure, Entering Another Measure, 2015
Das neue Album der dänischen Rock Newcomer Sensation Black Book Lodge, die mit Ihrem Debüt-Album „Tundra“ im Jahr 2014 wahre Jubelstürme auslösten! Jetzt erscheint der
mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Tundra, Target, 2014
Achtung: heavy und groovend geht's hier mit Volldampf in Richtung alter QOTSA oder Tool!
 
so sieht dieser Artikel aus
Chronomega, Southern Lord, 2009
Alle Achtung, was zwei Männchen für ein Krawall veranstalten können! Black Cobra rammentern mit "nur" einer Gitarre und Drums, als sei eine ganze Bnad auf der Bühne, mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Imperium Simulacra (black Wax), Season of Mist, 2016
 
so sieht dieser Artikel aus
Imperium Simulacra (white Vinyl), Season of Mist, 2016
Weisses Vinyl! Das 2 Mann-Projekt aus San Francisco präsentiert 8 neue Songs. Jason Landrian (ex-Cavity) und Rafael Martinez (ex-Acid King, -16, Gammera) haben mit ihrem Hardcore/Sludge/Doom-Mix mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Invernal, Southern Lord, 2011
Auf ihrem zweiten Release auf Southern Lord, dem vierten der Bandgeschichte, bringen die Jungs aus der Bay Area ihre Mischung aus Metal, Sludge und Rock´n´Roll in puncto Aggressivität mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Mr. Impossible, Domino, 2012
Seit mehr als 15 Jahren liefert dieses NOISE-AVANTGARDisten Trio aus Brooklyn nun heißen, einflussreichen Indie-Underground-Rock ab. Mit Sample Elektro-Noise und den dazugehörigen pinken mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Repo, Paw Tracks, 2009
Das fünfte Album des aus Brooklyn stammenden Trios Black Dice gleicht einem sehr kunstvoll auf Tonspur gebanntem Klanggewitter. Experimenteller Noiserock, wie er in seiner ganzen mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Elements of doom, Metalville, 2013
Ein Jahr nach dem sensationellen Debut "Servitors Of The Outer Gods" melden sich The Black Explosion mit einem fulminanten Nachfolger zurück. Erneut ist es Chris Winter (ex-Dollhouse) mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
split, Noisolution, 2017
Auf 300 limitiertes weisse Vinyl-Only-Split-EP (12“) mit je 3 Songs auf jeder Seite !
 
so sieht dieser Artikel aus
Wyllt, Tee Pee, 2009
Das etwas geheimnisvolle Projekt Black Math Horseman liefert auf dem Debüt Wylt eine hypnotische Mischung aus Psych Rock, Doom und Post Rock – die Plattenfirma nennt es Ambient Post-Doom. Ach so. mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
The Killing Jar, New Heavy Sound, 2012
Repress ab 11.08.2017! Stoniger Hardrock mit guter Sängerin, die etwas an Grace Slick von Jefferson Airplane erinnert. Flotter und treibender als z.B. Jex Thoth, leicht psychedelischer, mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Primordial pus, Load, 2011
Brian Chippendale von Lightning Bolt haut uns seine fünfte Platte als Black Pus um die Ohren. Hypnotisch repetetiver, archaischer Lärm. Hammerverzerrter Bass, effektbeladener Gesang, stumpfe mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
split, Thrill Jockey, 2014
Als Thrill Jockey Labelkollegen und verwandte Seelen haben sich Black Pus und Oozing Wound zu einer limitierten Split-LP zusammengefunden. Die LP fängt die Energie beider Bands in roher Form ein. mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Hawkdope, Heavy Psych Sound, 2015
"Hawkdope" ist ein psychedelischer, LSD-schwangerer Sturm aus hartem Space Rock: neun brandneue Tracks.
 
so sieht dieser Artikel aus
Stellar Prophecy, Heavy Psych Sound, 2016
Italiens Stoner Rocker Nummer eins bringen uns 7 Songs in 44 Minuten: das bunte Vinyl ist splatter green, das limitierte Vinyl kommt in orange und orangenem Cover! For fans of: Fu Manchu, Black mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
13, Mercury, 2013
Nach Jahren der Funkstille ein neues Album mit der fast kompletten Orginalbesetztung plus den Rage Against The Machine-Drummer! Riff, Riff, Main Riff, Bridge, Intro Riff, Solo, Metal Riff, Main Riff. mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Never Say Die, Pias, 2015
Wiederveröffentlichung des achten Black Sabbath Studio-Albums als 180g-Vinyl mit CD als Bonus. Zudem ist die Innenhülle dieser Edition bedruckt.
„Never say die!“ sollte das letzte mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Paranoid, Rhino, 2007
Und ohne diese Band und natürlich speziell diese Platte müßte jemand das ganze Stoner Genre erst mal komplett neu erfinden. Hier sind sie alle drauf, die Hits wie "War pigs", mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
s/t, Rhino, 1976
Vom berühmten Musikjournalisten Lester Bangs stammt das Zitat "klingt wie Cream, nur schlimmer" - bezogen auf das Black Sabbath Debüt. Überhaupt war die Presse bei Erscheinen mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Sabbath, Bloody Sabbath, BMG, 2003
Wiederveröffentlichung des 5ten Studioalbums auf 180g Vinyl. Diese Edition enthält einen Downloadcode als Bonus.
Als Ende 1973 „Sabbath Bloody Sabbath“ erschien wurde das Album sofort mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Technical Ecstacy, Pias, 2015
Wiederveröffentlichung des siebten Black Sabbath Studio-Albums als 180g-Vinyl mit CD als Bonus. Die Innenhülle ist bei dieser Edition bedruckt.
Laut den Erinnerungen Ozzy Osbournes mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Ultimate Collection, BMG, 2016
Keine andere Band hat das Metal-Genre so sehr geprägt und beeinflusst wie Black Sabbath aus Birmingham. Nun neigt sich nach fast 50 Jahren die Karriere dem Ende zu. Die letzte Tour, "The mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Vol. 4, Pias, 1985
Wiederveröffentlichung des vierten Black Sabbath Studio-Albums als 180g Vinyl mit Download-Code als Bonus.

Das vierte Album von Black Sabbath entstand unter verschiedenen neuen mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Carrier, Exile On Mainstream, 2016
180g audiophile Vinyl mit Download Card & Siebdruck auf der D-Seite, 5mm "wide spined" Cover mit Glanzlaminierung. Die "heavieste Band Deutschlands" hat das Rock Hard sie mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Negative black, Exile On Mainstream, 2012
Boah! Habe mich richtig erschrocken, als es losging! Geil! Im weiteren Verlauf der Platte machen die 6 "SludgeDoom-Radaubrüder aus Mannheim" das, was sie am besten können: sie mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Nothing New - 10 years of fresh air enjoyment, Meta Matter, 2016
Compilation CD mit Material, das noch nie auf CD erschien bisher: 2 Songs von der Split mit Lazarus Blackstar, der Song von der hervorragenden Clone-Reihe (Vol IV) auf Blind Date, der Song von der mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
split, Alerta Antifascista, 2014
Vier Songs!
 
so sieht dieser Artikel aus
Beyond Refugeeum, Black Space Riders, 2016
4 Songs aus der Refugeeum Session + 2 Remixe! Vinyl kommt mit CD.
 
so sieht dieser Artikel aus
D:rei, Black Space Riders, 2014
2xLPplus CD! "D:REI" ist endlich da! Das dritte Album der Black Space Riders ist noch bunter, lauter, leiser, härter, atmosphärischer, umarmender und vor allem erhabener geworden. mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Light is the new black, Brainstorm, 2012
Die Stoner/Space/Doom-Schublade ist nicht mehr groß genug für das, was hier passiert, harte Klangwände wechseln sich mit atmosphärischen Passagen ab, gefolgt von Rock- und mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
REFUGEEUM, Black Space Riders, 2015
die reguläre Version des Albums!
 
so sieht dieser Artikel aus
REFUGEEUM (Green Hell Edition), Black Space Riders, 2015
Auf Lager! 100 Copies in weißem 2xLP (180 Gramm Vinyl) mit Textblatt!
In 9 Songs in einer knappen Stunde loten die Münsteraner Spacerocker die Titelthematik total fokussiert aus: mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
s/t, Sound Guerilla, 2010
Münsteraner Band, die fuzzigen Spacerock a la Monster Magnet raushaut!
 
so sieht dieser Artikel aus
This savage land (Schnapper), Listenable, 2013
Ende 2011/Anfang 2012 nahmen sich die Black Spiders eine Auszeit von der Bühne, um an ihrem zweiten Album "This Savage Land" zu arbeiten,
das am 25. Oktober 2013 mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Twilight of the gods, Future Noise, 2011
Das 6. Album der Jungs - bitterböse und angepisst, mit dem Oxbow Tier Eugine am Gesang!
 
so sieht dieser Artikel aus
HCH split #10, Hell Comes Home, 2013
 
so sieht dieser Artikel aus
Obelisk, Moment Of Collapse, 2017
 
so sieht dieser Artikel aus
It all Ends, Century Media, 2015
Produziert von Magnus Lindberg (Cult of Luna), inspiriert von Kvelertak, Bombus, High On Fire und MC5, diesmal auch mit Melodien! Geht gut ab. BLACK TEMPLE hiessen ursprünglich Odyssey und bieten mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Ereshkigal's Return / Untitled, Dingleberry, 2015
Mega fiese Sludge Split!
 
so sieht dieser Artikel aus
Passage through Purgatory, Relapse, 2008
Repress mit Bonussong! Was uns hier aus den Sümpfen von Georgia entgegenschwappt entwickelt sich nach mehrmaligen Hören zu einer echten Granate. Das Trio kreiert eine brachiale Mischung aus mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Pillars of Ash, Relapse, 2016
Für Fans von Toxic Holocaust und Swamp Metal. Ein Vermächtnis des verstorbenen Bassist/Sängers Jonathan Athon, der nach einem Motorradunfall 2014 unerwartet plötzlich verstarb. Das mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Set the dial, Relapse, 2011
Kommen wie Baroness und Kylesa aus Savannah und beschreiben ihre Musik als Swamp Metal. Gelten allgemein als Sludge-Band und haben mich nach dem Intro bereits im Boot. „Bring Me Darkness“ geht los mit mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Tend No Wounds, Relapse, 2013
Die Heavy Rocker Black Tusk aus Savannah, Georgia melden sich mit einer brandneuen EP zurück, die uns die Wartezeit auf das neue Album ein wenig verkürzen soll. "Tend No Wounds" mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
s/t, Moment Of Collapse, 2017
BLACK VULPINE ist eine vierköpfige Stoner-Band aus Dortmund, die seit 2004 (damals noch unter anderem Namen) ihren ganz eigenen Sound irgendwo zwischen QUEENS OF THE STONE AGE, KYLESA und RED mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Blackfield IV, Kscope, 2013
Neues Album von Blackfield aka Steven Wilson und Aviv Geffen! Eine illustre Auswahl an Gastmusikern wie Brett Anderson von Suede, Vincent Cavanagh von Anathema und Jonathan Donahue von Mercury mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Blackfield V, Kscope, 2017
Hinter Blackfield verbirgt sich die musikalische Zusammenarbeit zwischen dem israelischen Songschreiber und Musiker Aviv Geffen und dem britischen Musiker und Produzenten Steven Wilson. „Blackfield V“ mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
s/t, Church Within, 2013
2008 beendete Eric Wagner für sich das Kapitel Trouble endgültig - dabei war er lange Zeit nicht nur Aushängeschild, sondern auch kreativer Kopf der Chicagoer Doom Legende. Wagner mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Dumb Flesh, Sacred Bones, 2015
Ex-Fuck Buttons Ben John Power Solo. "Dumb Flesh" wurde innerhalb eines Jahres in verschiedenen Locations geschrieben, produziert und aufgenommen. Es begann mit dem Space Mountain Studio der mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
World Eater, Sacred Bones, 2017
Wie muss es in einem aussehen, wenn sich Wut, Verwirrung und Frustration zum Wunsch hinzugesellen, Liebe und Zuneigung empfinden zu wollen? ,Dann erwacht das Tier in uns, wild und ungezähmt kaut mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
split, Synalgie, 2012
Die Instrumentalmonster Blckwvs treffen auf die Instanz vom Bodensee in Sachen emotionalem Post-Hardcore.
 
so sieht dieser Artikel aus
0140, This Charming Man, 2011
Repress auf Yellow Vinyl! Das neue Album „0140“ geht eindeutig neuere Wege – weg vom Laut/Leise und Delay-infiziertem Postrock, hin zum monolithischen Wall-Of-Sound-Koloss, walzend und rockend. Hie mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Crimes, Epitaph, 2004
Es war hektisch und laut, kümmerte sich nicht um Strukturen, zitierte und zerstückelte. Krone der Hysterierockschöpfung 2003 war "Burn, Piano Island, Burn", das famose dritte mehr...
 

 
 
Seite 3 von 25
 
  <<
Seite 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 8 | 13 |     >>
Alle Preise incl. 19% MwSt. Versand Inland zzgl. 5,00 EUR Porto, portofrei bei einem Lieferwert ab 50,- EUR. Für Auslandsporto siehe > Versandbedingungen/Ausland.


Login
Email

 
Kennwort
 


Warenkorb
1x
Cave Singers, The

Naomi lp
16.90 EUR

1x
Versand

5.00 EUR (inland)
-----------------------

Gesamt

21.90 EUR
incl. gesetzl. MwSt

Warenkorb ansehen
Versandbedingungen
Tourdaten
Ab sofort gibt es hier unsere Spotify-Playlisten mit Songs aus den aktuellen Neuerscheinungen!