Noise / Doom / Ambient


 
 
Seite 6 von 25
 
  <<
Seite 1 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 11 | 16 |     >>
 
so sieht dieser Artikel aus
HCH split #7, Hell Comes Home, 2013
 
so sieht dieser Artikel aus
Backwards, Cold Spring, 2015
Reissue! Das Projekt startete 1992 und wurde 1996 fertig gestellt in Trent Reznors Studio. Jetzt in der Originalversion, neu restauriert, und nicht so wie auf "The New Backwards" von 2008.
 
so sieht dieser Artikel aus
Recoiled, Cold Spring, 2014
"Recoiled" is a rambunctious alchemy, of magikal Coil sensibilities and hi-tech home circa 90s mixing technique, all fused in the cave-like early studios of Danny Hyde / Peter mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Nexus, Narshardaa, 2017
Colaris is an instrumental band from Pirmasens/Germany
Recorded at the Rama Studios Mannheim (Ahab, The Tidal Sleep and more), Nexus comes with a natural and rough sound, the gloomy artwork is mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Renewal, Narshardaa, 2014
Postrock aus dem Saarland... Gatefoldsleeve und 180 Gramm!
 
so sieht dieser Artikel aus
Head Bent, Small Stone, 2017
Das Vinyl ist streng auf 500 Kopien limitiert und erscheint auf einer klaren 180g Vinyl. Das Duo wurde 2008 gegründet, nachdem beide Jahrelang in verschiedenen Bands spielten. Chris Tapp und mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
New history warfare Vol.2: Judges, Constellation, 2011
Colin Stetson ist Avantgarde im 21. Jahrhundert, Musik aus der Zukunft, Klangkollage der jazzigen Art. Sicherlich nicht etwas für jedermann, aber für den Soundentdecker, den Audiofreak, den mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Presents Sorrow-A Reimagining Of Gorecki's 3rd Symphony, 52HZ, 2016
08.04. Neue, klassische und elektronische Musik: Die "Sinfonie der Klagelieder" modern interpretiert.
Der Saxofonist und Multiinstrumentalist Colin Stetson ist bekannt durch gefeierte mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Black Magic Punks, Coliseum, 2015
Remixe & Neuinterpretationen von Cold Cave, Justin K. Broadrick (Godflesh, Jesu), J. Robbins (Jawbox), Atsuo (Boris), Justin Foley (The Austerity Program), xo Madisyn (Will Allard von Xerxes und mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
House with a Curse, Temporary Residence, 2010
Aller guten Dinge sind auf jeden Fall drei. Das haben Coliseum mit House With A Curse eindrucksvoll bewiesen. Denn obwohl sich die Herren aus Louisville mit jeder Scheibe weiter von ihrem mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Parasites, Temporary Residence, 2011
Der Nachfolger zu "House..." Abgerundet von Tracks aus den ,House With A Curse" Sessions räumt ,Parasites" mit Erwartungen auf und präsentiert einige der mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
s/t (Deluxe Reissue), Deathwish, 2014
Reissue des Debütalbums der US-Punk-Band; plus acht Bonustracks.
Gegründet in Louisville, Kentucky, zählen Coliseum zu den wichtigsten zeitgenössischen Punkbands. Das mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Sister Faith, Holy Roar, 2013
Der Weg, der 2010 mit „House Is A Course“ eingeschlagen wurde, wird mit dem vierten Longplayer weiter vertieft. Das wird einigen „Fans“ der ersten Stunde nicht gefallen, ist aber völlig egal, mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Fragments Of A Prayer, Finaltune, 2012
Instrumentaler, cineastischer Postrock des Duos aus Hamburg im Großformat, vergleichbar mit Mono, Explosions In The Sky oder auch The Cure. Die instrumental gehaltenen Kompositionen begeistern mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Sacrifi ce & Isolation, Finaltune, 2014
„Sacrifice & Isolation“ - das mittlerweile fünfte Album der Hamburger und gleichzeitig ihr ambitioniertestes – ist ein Konzeptwerk, welches
sich um existenzielle Themen wie Freiheit, mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
The Silent Cry, Finaltune, 2013
Düster und opulent präsentiert uns das Hamburger Postrock Duo seine Sechs Track EP „The Silent Cry“. Nur sechs Monate nach ihrer ersten Album Veröffentlichung, hauen uns „Chris Burda“ mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Birds, Table Of Elements, 2009
Dichte Percussion breitet sich gen Horizont aus, während das Ganze von einer glitzernd transparenten Decke von Electronica ummantelt wird. "Bird" ist eine fröhliche, weitreichende mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Giving, Hometapes, 2011
05.08. Irgendwo zwischen Rock, Post-Rock, Art Rock, Elektro, Instrumental und mit einem Lautstärkeregler, der ganz nach rechts gedreht is, liegt die Definition von Collections of Colonies of
 
so sieht dieser Artikel aus
All, Elektrohasch, 2015
COLOUR HAZE haben alle ihre Ideen verdichtet, auf den Punkt gebracht. Sie haben gegraben und geforscht. Sie haben einzigartige Melodien herausgearbeitet, treibende und doch vertrackte Grooves, mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Co2, Elektrohasch, 2015
 
so sieht dieser Artikel aus
Ewige Blumenkraft, Elektrohasch, 2014
Reissue! 10 Songs in einer Stunde und 14 Minuten! Das ist Psychedelik Rock! Ein kleines bißchen wie die deutschen Monster Magnet, die von Fu Manchu gefangengenommen werden. Da ist Gewalt im mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
In Her Garden, Elektrohasch, 2017
Die neue Colour Haze! Nahezu kompaktes neues Album der Heavy Psych-Rocker aus München um Stefan Koglek, der auch das Label betreibt. Kann man nichts mit falsch machen, Colour Haze zählen zu mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
In Her Garden (green wax), Elektrohasch, 2017
Grünes Vinyl! Nahezu kompaktes neues Album der Heavy Psych-Rocker aus München um Stefan Koglek, der auch das Label betreibt. Kann man nichts mit falsch machen, Colour Haze zählen zu mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Center Of The Maze, Tee Pee, 2016
Zweites Album der Toronto Space Rock Kosmonauten um Mitglieder der mittlerweile aufgelösten Quest For Fire. Brennen hier ein 43-minütiges Psych-Shoegazer Feuerwerk mit "fuzz-bomb mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
s/t, Tee Pee, 2014
Neue Platte von Comet Control - der neuen Band von Andrew Moszynski und Chad Ross, ehemals bei Quest for Fire unterwegs. Für Freunde von The Black Angels, Queens Of The Stone Age, Sisters Of mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Avatar, Sub Pop, 2006
Reissue Ende April! Album Nr. 2 für SubPop, auf dem sich Comets On Fire zaghaft von den noisigen und garagigen Wurzeln ihrer Vorgänger entfernen. Die Songs auf "Avatar" wirken mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Blue cathedral, Sub Pop, 2004
Vinylreissue Ende April! Der aberwitzige Sound Wipeout des Vorgängers "Field recordings from the sun" scheint nicht nur mir zugesagt zu haben, sondern auch den Chefs bei Sub Pop ein mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
s/t, Comets On Fire, 2016
The first full-length release by psycho-psych freaks Comets Of Fire delivers dark and damaged acid rock served in a crude and blown-out speedball of Blue Cheer, High Rise, James Williamson and a mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
s/t, Fedora, 2011
Hinter Comoros verbirgt sich ein Doom-Duo aus Philadelphia. Ihr Markenzeichen sind atmosphärische, durch einen Irrweg aus Hall und Delay geschickte Riffs, die geisterhaftes Eigenleben entwickeln. mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Monnos, Peaceville, 2012
Sehr überzeugender, weil fieser, fetter und räudiger Doom/Sludge. Vinylrelease war auf dem Roadburn in Tilburg 2012, und da gehört dieser walzende Basstard auch hin. Das Info schreibt mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Revengeance, Napalm, 2016
Doooooooom! Man mag es kaum glauben, dass drei Mann ein derartiges Inferno aus rasendem Sludge (nein, kein Widerspruch), crustigem Doom und Mammut-Dröhnerei entfesseln können, aber auf ihrem mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
If tomorrow the war, Make My Day, 2010
Constants entwickeln ihren Post-Rock/Progressive Sound auf „If Tomorrow The War“ weiter, kommen eingängiger und phasenweise recht poppig daher. Da ist man schon fast dazu verleitet, das böse mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Pasiflora, The Mylene Sheath, 2012
Die "If Tomorrow The War"-Produktion mit Justin K Broadrick hat ganz offensichtlich Spuren bei den Constants hinterlassen. Herr Broadrick (Jesu/Godflesh) ist wohl der Vater des Gedanken mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
The foundation, the machine, the ascension, Make My Day, 2009
Das zweite Album der Bostoner ist ein dreiteiliger Breitwand Epos - eine Wall of Sound - die dabei aber so fragil und betörend dahekommt, wie ein Strauß weißer Lilien. Es türmen mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
First contact, Temporary Residence, 2014
Vinyl 12" EP limitiert auf 1000 Stück mit Downloadcode. CONTACT ist das neue Duo aus A.E. Paterra (alias MAJEURE) der Sci-Fi-Synthie-Rocker von ZOMBI und dem anerkannten britischen mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Zero Moment, Temporary Residence, 2016
Synth Prog vom Multiinstrumentalisten A.E. Paterra (ZOMBI, MAJEURE) und dem erfolgreichen britischen Filmmusik-Komponisten Paul Lawler. Contact setzen auf dem ersten richtigen Longplayer eindringlich mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Ghostwriter's joke, Denovali, 2011
jazz music without jazz, film music without a movie, but something splendid instead. Despite the band's name suggesting noisy music for the chosen ones, the Contemporary Noise Sextet appears to mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Magic Bubbles, World In Sound, 2017
Klappcover. "Magic Bubbles" ist das zweite Werk von Coogans Bluff, wahrlich eine analoge Zeitreise in die 70er und eine Symbiose aus straightem Riff/Stoner Rock mit epischer, melodischer mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Ask Questions Later, Cleopatra, 2017
DIE Überplatte der New Yorker Industrial Rock Band aus den 90ern: "Suprise, Surprise", "10$ Bill", "Room 429" oder "Cut to the Chase" sind für den mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
The final chapter, Magic Bullet, 2004
Bonus Features:
- Krazy Fest Audio Commentary
- Behind The Scenes Montage
- Massive Photo Gallery Archive
- Flyer Gallery
- Complete Performance History
- mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Sequence of a march, 5 gegen 5000, 2009
Spitzendebut der Koblenzer - Die Musik von Corova lässt sich grob zwischen Hardcore, Prog und Doom einordnen. Massive Gitarrenwände stürzen über dem Hörer zusammen und werden mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Know How To Carry A Whip, Neurot, 2015
Traumbesetzung für Doom-Connaisseure: Mike IX Williams (Eyehategod), Scott Kelly (Neurosis), Sanford Parker (Minsk), Bruce Lamont (Yakuza) und "Propaghanda-Minister" Seward Fairbury!
 
so sieht dieser Artikel aus
Nadie, Alone, 2014
Endlich! Repress des offiziellen Debuts der japanischen Kvlt-Sludger! Remastered von den Original Tapes, mit A2 Poster. Läuft auf 45rpm, für höchsten Hörgenuss. Corrupted macht mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
s/t, Heavy Psych Sound, 2015
Projekt vom Radio Moscow Drummer Paul Marrone und seinem Bruder Vincent. 10 Songs, spitzenmässiger Sound für Freunde von Cream-Jimi Hendrix-Radio Moscow-Cactus-Blue Cheer-MC5-Buffalo
 
so sieht dieser Artikel aus
Still They Pray, Relapse, 2016
Von Jus Oborn (Electric Wizard) produziert, aufgenommen haben Cough die acht Songs zusammen mit Oborn und Garrett Morris von Windhand. Das Album ist eine Art monolithisch-kosmischer Doom-Metal, der mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Faceless, Alerta Antifascista, 2010
The first new release from the almighty Counterblast in several years. Monumental crust from Sweden with a very unique style that blends elements of crust, metal and somewhat ambient, eerie and mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Cunning Stunts, Amphetamine Reptile, 2015
Repress! Endlich wieder erhältlich der 1992er Punk-Klassiker Cunning Stunts von den Cows !! Cunning Stunts ist in der Punk Szene allgemein anerkannt als einer der dreckigen mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Daddy Has A Tail, Amphetamine Reptile, 2016
Daddy Has a Tail ist das zweite Cows Album überhaupt und ihr erstes Album auf Amphetamine
Reptile Records gewesen. Ursprünglich 1989 veröffentlicht, löschte diese Scheibe mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Vesuvius, Twelve Gauge, 2012
This is Creatures' newest LP showcasing some of the band's darkest material to date. Creatures' blend of relentless force and raw power produces a barbaric sound unlike any other. For mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
(Mankind) The crafty ape, Mascot, 2011
Die britischen Underground-Helden Crippled Black Phoenix sind hierzulande längst keine Unbekannten mehr. Durch intensives Touren und die Veröffentlichung ihres letzten Werks "I, mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
A love of shared disasters, Invada, 2010
In Stock! CRIPPLED BLACK PHOENIX haben mit "A Love Of Shared Disasters" ein Debütalbum im Gepäck, das den Hörer in eine verdrehte bilderreiche Welt entführt, die von mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Bronze, Season of Mist, 2016
Crippled Black Phoenix ist Metal, mit einer ordentlichen Portion Progressive, Gothic, einem Hauch von Wave und sogar ein wenig Pop ist zu hören. Diese Mischung macht das neuste Album mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
I, Vigilante, I, Vigilante, 2010
Repress! Mit "I, Vigilante" gibt es fünf neue Eigenkompositionen plus einem Coversong.
 
so sieht dieser Artikel aus
New Dark Age Tour EP 2015 A.D., Season of Mist, 2015
Das Projekt von Multi-Instrumentalist Justin Greaves, drummer von Electric Wizard und Iron Monkey! Entsprechend düster geht es zu, aber auch beeinflusst von Type O Negative oder Pink Floyd, mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
No Sadness Or Farewell, Mascot, 2012
Spätestens mit der Veröffentlichung ihres Doppelalbums "(Mankind) The Crafty Ape" im Januar diesen Jahres und des darauf folgenden Siegeszuges durch die deutsche Clublandschaft, mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
White Light Generator, Mascot, 2014
Die Gang hat sich sich um den neuen Sänger und Gitarristen Daniel Änghede erweitert. CBP sind ein Garant für ausgefeilten Bombast-Rock, so auch auf ihrem neusten Werk. Irgendwo an der mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Signals & waves (Collected Recordings 2001-2004), Gilead Media, 2006
Ein zwischen 2001 und 2004 bestehendes Projekt von Todd Vandenberg aus Wisconsin, der mittlerweile unter dem Pseudonym Heller Mason mit einer Mischung aus Indie und Acoustic-Folk unterwegs ist. Mit mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Symmetry In Black, Century Media, 2014
Crowbar feiern ihren 25. mit dem neuen Studioalbum: auch hier sind sie massiv und fett, groovig und voller Power wie auf dem großartigen letzten Album “Sever The Wicked Hand”. Wirklich mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
The Serpent Only Lies, Steamhammer, 2016
Schön, dass es ein paar Konstanten gibt, auf die man sich verlassen kann. So wie die Tatsache, dass Crowbar erst dann mit einem neuen Album kommen, wenn die Songs echt gut sind. Seit 30 Jahren mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Embryonic Devils, Southern Lord, 2017
Die Debüt-Séancen von CRYPT DOG ziehen den Zuhörer in die Tiefen der Morbidität. Für kranke Fanatiker von DEICEIDE, DISMEMBER, DEATH und DISSECTION: Southern Lord lässt mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Attach and detach, Free Bondage, 2010
Neue Band um die Christian Death Dame Gitane Demone - Blues trifft Drugrock, Gun Club meets Deathride 69.
 
so sieht dieser Artikel aus
Eternal Kingdom, Earache, 2008
"Eternal Kingdom", das 5. Album der Schweden, ist ein Konzeptalbum geworden - basierend auf einem im Proberaum zufällig entdeckten bizarren Tagebuch, in dem ein inhaftierter mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Live At La Gaite (col. Version), Indie Recordings, 2017
Trifold Triple LP with ORANGE/YELLOW SPLATTER Vinyl

Mit dem Schwedischen Umea verbindet der geneigte Hörer in erster Linie wohl oldschooligen Youth - Crew und/oder Straight - Edge mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Mariner (Purple Wax), Indie Recordings, 2016
Die neue! Mit Gastgesang von Julie Christmas (Made out of Babies, Battle of Mice)! 6 Songs, inkl. Vinyl Only Bonustrack "Beyond The Redshift"! Auch im bunten Vinyl. Dass die mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
s/t, Earache, 2003
Das Debut-Album von Cult of Luna, dass eindrucksvll aufzeigt, warum Earache die Band unter Vertrag genommen hat. Insgesamt 8 Tracks in 60 Minuten und wieder entführen uns Cult Of Luna in eine mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Salvation, Earache, 2004
Reissue! Das dritte Album der Schweden. Ein infernales Werk in 8 Stücken was Cult of Luna hier geschaffen haben und in dem sich die Band durch alle vorstellbaren seelischen Abgründe treiben mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Somewhere along the highway, Earache, 2006
Repress! Das neue, mittlerweile 4. Album und ich kann nur "Yeah" schreien! "Somewhere along the highway" ist zwar 100% Cult Of Luna, hat aber auch den Vorteil, dass die Songs mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
The Beyond, Earache, 2003
Völlig intensiver, unter Mithilfe von Synthies und Co. alles plattwalzender Slow Motion Core mit der Durchschlagskraft eines Abrisskommandos. Counterblast, Neurosis, hier und da auch schon mal mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Vertikal, Indie, 2012
Sehr beeindruckendes Gebräu der mittlerweile vielleicht besseren Neurosis, beeinßusst von Fritz Langs Metropolis. Experiment gelungen! Wie ein Monster unterm Bett, nachdem Du das Licht mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Vertikal II, Indie, 2013
Nachfolge Ep zum Wahnsinnsklopper "Vertikal" mit Songs aus eben der Session! "Vicarious Redemption" Remix von Justin K. Broadrick (Jesu/Godflesh/etc.). 4 Songs in 33 Minuten.
 
so sieht dieser Artikel aus
Råångest (split), Pelagic, 2016
Teil 2 der Pelagic Split-Serie! Artwork von Florian Bertmer. 1 (langer) Song von CoL, 2 von The Old Wind. Derbe! Klingt, wie das Cover aussieht: Du sitzt ganz unten im Brunnen.
 
so sieht dieser Artikel aus
Five Degrees Of Insanity, Vendetta, 2016
"Five Degrees Of Insanity" ist das dritte Album von Cult Of Occult. Erneut versuchen die Franzosen ihre hasserfüllten, misanthropischen Botschaften über die Menscheit mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Below the thunders of the ..., Relapse, 2009
So kalt und dunkel wie der immer noch andauernde Winter kommt auch das erste Release von Culted daher. 6 mal schöne schleppender Doom, der ungefähr so miesgelaunt wie Klaus Kinski mit
 
so sieht dieser Artikel aus
Oblique to all paths, Relapse, 2014
Culted haben eine einzigartige Geschichte: Seit der Gründung im Jahr 2007 waren die vier Bandmitglieder eigentlich nie im selben Raum. Verteilt auf mehrere Länder und Kontinente, kommen sie mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Of death and ritual, Relapse, 2010
On the ‘Of Death and Ritual’ mini-CD, CULTED explore even more minimal and brooding darkness. Running almost 30 minutes and including a cover of SWANS “Whore”, ‘Of Death and Ritual’ marries the mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Time Is Unforgiving, Golden Antenna, 2017
15 Jahre nach Bandgründung erscheint das Debüt dieser Allstarband. CURBEATERS
setzen sich zusammen aus Mitgliedern von PLANKS, ULTHA, BLACK SHAPE OF NEXUS und IRA. Die drei Songs mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Aleph At Hallucinatory Mountain, Coptic Cat, 2009
"Aleph At Hallucinatory Mountain" is the most unique, most unpredictable and most powerful album yet from Current 93. David has brought together an amazing and bizarre array of talents from mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Baalstorm, sing omega, Coptic Cat, 2017
NACHPRESSUNG! Goldfarbenes Vinyl, limitiert auf 500 Stück. Die LP kommt im Single-Sleeve mit aufwendigem Artwork von David selbst und einem vierseitigen Booklet mit Photos und allen Songtexten. mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Honeysuckle Aeons/Dreams of the Crucifixion, Coptic Cat, 2017
500 Stück auf goldenem Vinyl! Artwork von David Tibet, 4-seitiges Booklet mit Fotos der Band und allen Lyrics.
Besetzung: Eliot Bates, James Blackshaw, John Contreras, Baby Dee, Andrew mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Swastikas for Noddy / Crooked Cross, Spheres, 2015
Reissue! Wiederveröffentlichung des bahnbrechenden Albums von CURRENT 93 aus dem Jahre 1988, ,Swastikas For Noddy", das nun zusammen mit der 1989er Neuinterpretation, ,Crooked Crosses For mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Mass destruction, Ipecac, 2003
Der Titel ist Programm. Die zerstören alles. Napalm Death-Gesang und -Gitarren treffen auf Digital-Hardcore Breakbeats à la Atari Teenage Riot. Kein Wunder, ist doch Curse of the Golden mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Metamanoir (Reissue), Denovali, 2015
Reissue mit neuem Artwork - 2xLP auf stark limitiertem blauem Vinyl (nur 350 Stück!) - Cover aus dicker Pappe! Die zweite Platte der bizarren Dark Jazz Formation aus der Grande Nation verbindet mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Quatorze Pièces de Menace, Denovali, 2013
Das neue Album des - mittlerweile als Kult zu bezeichnenden - französischen Dark-Jazz-Kollektivs ist der Nachfolger ihres vielfach gelobten 2011er Albums "Métamanoir", der damals mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
split, Denovali, 2014
Diese Split ist eine spannende Kollaboration zwischen den zwei französischen Experimental/Avant-garde/Dark Jazz Acts. In beidseitigem Respekt und Anerkennung haben das in Brest ansässige mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Electric Tentacles, Prosthetic, 2015
24.04.: Muss mal kurz meine Kinnlade vom Boden aufsammeln...Damian Murdoch, Gitarrist von The Ocean, haut ein Power Trio Instrumental Album raus, das so fett klingt und vor Spielfreude nur so funkt mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Twenty paces, Southern, 2005
You may have caught this New York guitar, keys, and drums trio on tour with Minus the Bear in November, and their live show is where they excel. Don't be put off by their instrumental tendency, mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Inversum, Neurot, 2015
Das fünfte Album der psychedelischen Doomer aus Finnland: 2 lange Songs namens "Eso" und "Exo", neuerdings auf dem Neurosis Label.
 
so sieht dieser Artikel aus
split, Moment Of Collapse, 2016
 
so sieht dieser Artikel aus
Climax community, Exile On Mainstream, 2012
Mit Verweisen an Metal, Ambient, Psychedelic, Experimental und einem Quentchen Prog und Krautrock entsteht Musik, die ein eigenes Genre braucht. Das ist aber noch nicht alles: die Videokünstlerin mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Förste, Van Records, 2017
Ex-Griftegard! Epischer Doom mit Violine aus Schweden, der nicht nach My Dying Bride klingt, sondern tatsächlich mittelalterlich. Hier das exzellente Demo auf einseitig bespielter Platte. Nicht mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
I-IV-V-I, Table Of Elements, 2008
Nummer Acht in der "Guitar Series Vols. 3&4"-Serie. Nummer Acht in der "Guitar Series Vols. 3&4"-Serie. DAVID DANIELL ist einer der am härtesten arbeitenden mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Night of the Hammer, High Roller, 2015
grey vinyl
 
so sieht dieser Artikel aus
HCH split #12, Hell Comes Home, 2013
 
so sieht dieser Artikel aus
Thorns, Midsummer, 2011
Dead Flesh Fashion klingen wie alte Coalesce, also brachial, wuchtig und noisig. Als ZuhörerIn hat man keine Chance, man wird einfach platt gemacht und hat kaum Luft zum atmen. Der Sound mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Feathers, Matador, 2005
"Feathers" ist Dead Meadows zweites Album für Matador Records. Und dieses Mal ist es ihnen gelungen, ihre als "mind & ear-blasting" beschriebene Live-Qualität auf CD mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Howls from the Hills, Xemu, 2015
Reissue! Dead Meadow dürften zu einem großen Teil dafür verantwortlich sein, dass harter psychedelischer Rock in den letzten 15 Jahren wieder Auftrieb erhielt. ,Howls From The mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Old Growth, Matador, 2008
Mit „Old Growth“ haben Simon, Kille und Mc Carthy ein bemerkenswert klar produziertes, kraftvolles und selbstbewusstes 12 Song starkes Album abgeliefert! Sie hatten allerlei Prominenz an den Reglern mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Peel Sessions, Rocket, 2017
16.06.2017 Die erste Peel Session, die außerhalb des UK aufgenommen wurde! Zunächst nur digital veröffentlicht, jetzt auf Vinyl. Nachdem die Band 2000 im Proberaum von Fugazi ihr mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Shivering King & Others, Matador, 2003
Dead Meadow aus Washington, D.C. vereinen schwere Gitarrenriffs mit schleppenden Rhythmen und psychedelischen Elementen. Der Einfluß von Black Sabbath ist unverkennbar, denn die Gitarrenriffs mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Three kings, Xemu, 2010
Der Fuzztrip geht weiter! Auf "Three Kings" Livematerial auf fünf neue Songs, die von Dave Sciffman abgemischt und von Howie Weinberg gemastert wurden. Die DVD ist eine kompletter mehr...
 

 
 
Seite 6 von 25
 
  <<
Seite 1 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 11 | 16 |     >>
Alle Preise incl. 19% MwSt. Versand Inland zzgl. 5,00 EUR Porto, portofrei bei einem Lieferwert ab 50,- EUR. Für Auslandsporto siehe > Versandbedingungen/Ausland.


Login
Email

 
Kennwort
 


Warenkorb
1x
Okkervil River

The Stand.. cd
16.90 EUR
1x
Akela

Orientation lp
15.90 EUR
1x
Gayngs

Relayted cd
13.90 EUR
1x
Akimbo

Jersey.. cd
16.90 EUR
1x
5ive

Hesperus cd
17.50 EUR
1x
Aeges

Roaches 7"
6.90 EUR

 
versandkostenfrei (inland)
-----------------------

Gesamt

88.00 EUR
incl. gesetzl. MwSt

Warenkorb ansehen
Versandbedingungen
Tourdaten
Ab sofort gibt es hier unsere Spotify-Playlisten mit Songs aus den aktuellen Neuerscheinungen!