Metal


 
 
Seite 2 von 25
 
  <<
Seite 1 | 2 | 3 | 4 | 7 | 12 |     >>
 
so sieht dieser Artikel aus
The First, Century Media, 2014
British Steel!!! Richtiger Heavy Metal ohne Bullshit für Fans von Judas Priest, Witchfinder General, Angel Witch, Motörhead oder ganz frühen Iron Maiden! Unglaublich! Das rockt richtig mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Desideratum (Schnapper), Metal Blade, 2014
Anaal Nathrakh sind die Spitze des extremen Metals: dieses Jahr versuchen sie, die Erde in die Sonne krachen zu lassen...obwohl, Moment mal: war das da gerade eine Melodie? Vielleicht werden die mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Domine Non Es Dignus , Back On Black, 2014
Repress!
 
so sieht dieser Artikel aus
Passion, Back On Black, 2011
Sechstes Full Length der Briten auf schickem 180gramm Vinyl, das laut Label nur aus einem Grund geschrieben wurde, nämlich als Soundtrack zur Apocalypse.
 
so sieht dieser Artikel aus
The codex necro, Earache, 2006
Neuauflage des Debüt Albums, das ja seinerzeit im Terrorizer Magazine zur „CD des Monats“ gewählt wurde. Musikalisch brutaler, ultraschneller Death / Black Metal mit abwechslungsreichem mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
The Whole of the Law, Metal Blade, 2016
11 neue Songs, Digi-CD mit 2 Bonustracks. Anaal Nathrakhs einzigartiger Sound zeichnet sich durch musikalische Unbezähmbarkeit aus, Erfindungsreichtum und Breite gepaart mit unfassbarer, mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
When fire rains down from the sky, mankind will re, Earache, 2006
Wiederveröffentlichung der EP und hier blasen Anaal Nathrakh dann endgültig zum Marsch auf den Thron! Rasender, ultraaggressiver Black Metal, der vor Kreativität überschäumt mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Hindsight - Reason (Schnapper), Hammerheart, 2016
Kenn Nardi hat mit Anacrusis eine der unterbewertetsten Tech-Thrash Bands der Welt: ewiger Geheimtipp der 90er, und dabei so unglaublich gut! Für Fans von frühen Slayer, frühen mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Hindsight - Suffering Hour (Schnapper), Hammerheart, 2016
Lim. auf 400! Anacrusis revisited! Die Ausnahme-Thrashband um Kenn Nardi hat ihre Klassiker neu aufgenommen: kein Schnick Schnack, keine Rearrangements, nur endlich ein besserer und vor allem heavy mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Peripeteia, Vendetta, 2016
Lord! Anagnorisis certainly doesn't pull any sonic or emotional punches on its majestic, seriously affecting gut-punch sophomore full-length Peripeteia -- a powerful blend of forward-thinking, mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Crestfallen, Peaceville, 2016
Hier geht alles los: die erste EP von Anathema mit der tollen ersten Version von "They Die". Für Fans von My Dying Bride, frühen Paradise Lost und generell morbidem, doomigem
 
so sieht dieser Artikel aus
Eternity, Peaceville, 2013
Limitierte Deluxe-2-LP-Edition des 1996er
Albums im Klappcover! Das dritte Album der Band ist das erste mit Klargesang: nachdem Darren White die Band während der Aufnahmen zu "Silent mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Pentecost III, Peaceville, 2013
Repress! 5 Songs - 41 Minuten! Anathema waren 1995 noch Verfechter des Death Dooms, und endlich hat Peaceville sich erbarmt und die frühen Sachen wieder aufgelegt! Hier hat noch Darren J. White mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Ciphers + Axioms, Relapse, 2014
Anatomy Of Habit ist eine Post-Metal-Noise-Rock Band, die man zweifellos auch eine Superband nennen kann: Angeführt wird die Band von der Noise-Ikone Mark Solotoroff (Bloodyminded), als mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Voice Of The Void, Season of Mist, 2016
Anciients neuestes Album "Voice of the void" ist ein großer Schritt in eine neue Richtung, sowohl musikalisch als auch lyrisch! Es hat dennoch denselben Sound wie auf dem mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Furnance, Vendetta, 2017
"After "Moloch", their first album hit the scene last year, ANCST has toured relentlessly. Besides putting out a few more of their dark ambient releases, the Berlin based blackened mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
split, Supreme Chaos, 2017
180g Vinyl, schweres 425gsm Cover, Insert, A2 Poster, handnummeriert, inkl. Downloadcode Split-LP mit dem Berliner Black/Crust-Kollektiv ANCST und KING APATHY (bisher bekannt unter THRÄNENKIND). mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
And
Aeternus, This Charming Man, 2016
„Post Black Metal“ mit eiskaltem Keifgesang auf deutsch – kann das gutgehen? Es kann: wenn es so gemacht wird wie hier. Die Gitarrenarbeit erinnert dann und wann etwas an Ahab und der Sound ist mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
To Dust You Will Decay, No Remorse, 2016
 
so sieht dieser Artikel aus
As above, so below, Rise Above, 2012
Waren damals eine der führenden Bands der New Wave Of British Heavy Metal. Nach 35 Jahren Bandgeschichte und 12 Jahre seit dem letzten Release gibt es nun neuen Stoff.
 
so sieht dieser Artikel aus
The Hidden Evolution, Century Media, 2015
Das geht ja gut los: Die spanischen Old School Thrasher endlich mit ner neuen Platte!
 
so sieht dieser Artikel aus
Fueled By Rage, Violent Creek, 2016
Für Fans von Exodus, Pantera, Suicidal Tendencies, D.R.I.!! TIPP!
 
so sieht dieser Artikel aus
Circle of Suffering (Schnapper), Hammerheart, 2015
Isländischer Deathmetal der ungezügelten Sorte! Nicht unähnlich frühen Morbid Angel, finsteres Brett, bisweiligen doomiges Geriffe, zersetzt von asozialen Blastbeats! Sängerin mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Animal, Black Market Activities, 2007
Toll zu sehen, wie sich diese Band entwickelt. Animositys Debüt erschien 2003, war also den meisten „Deathcore“ Bands weit voraus, der Nachfolger 2005 zeigte bereits eine deutliche Entwicklung, mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Feast, UDR, 2017
 
so sieht dieser Artikel aus
Suicide Society, UDR, 2015
Neue Platte - Wie üblich hat Gitarren-Zauberer Jeff Waters höchstpersönlich das Komponieren übernommen, er spielt komplett alle Gitarren und Bass auf „Suicide Society“, ist mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Visions, Art of Propaganda, 2017
19.05.2017 - Hinter Anomalie verbirgt sich die Zweitband von „Harakiri For The Sky“-Live-Gitarrist Marrok
 
so sieht dieser Artikel aus
ESM, Hold True Productions, 2009
Ein weiterer Maniac im New American Deathmetal Gewand. Astreines Debüt zwischen Psyopus, Job For A Cowboy, Whitechapel und Carnifex.
 
so sieht dieser Artikel aus
Exist, Prosthetic, 2009
Nach diversen, auf Kleinlabels oder selbst veröffentlichten, EPs und Alben kommt nun das quasi „richtige“ Debüt von Antagonist auf den Markt, hinter denen sich bekannte Gesichter verbergen. mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
A Monster at the End (silver), Nuclear Blast, 2016
29.07. Titeltrack und Vice of the People, 300 Stück in silbern!
 
so sieht dieser Artikel aus
Anthems, Nuclear Blast, 2013
Cover-10" auf buntem Vinyl der Ostküsten-Thrasher: Melodische Nummern wie ?Big Eyes? von Cheap Trick, ?Anthem? von Rush oder ?Keep On Runnin?? von Journey kommen natürlich vor allem mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Evil Twin, Nuclear Blast, 2015
Die neue Single der Thrash Legenden! Wieder mit Joey Belladonna am Mikro! Mit Scott Ian, Frank Bello, Charlie Denante und dem Leadgitarristen Jon Donais fast die Original "Spreading The mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
For All Kings, Nuclear Blast, 2016
Nach vier Jahren steht endlich der Nachfolger zu "Worship Music" ins Haus! Anthrax sind wieder mal in Topform! Wieder mit Joey Belladonna am Mikro! Jawoll! Lim. CD-Erstauflage im mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
For All Kings (clear), Nuclear Blast, 2016
500 transparente Doppel LPs!
 
so sieht dieser Artikel aus
Spreading the disease, Universal, 2010
Reissue des zweiten Albums. Gelbes 180 Gramm Vinyl im schicken Gatefold Cover!!!
 
so sieht dieser Artikel aus
Worship Music, Nuclear Blast, 2015
Vinyl-Repress der 2011er Killerscheibe mit Joey Belladonna back on the mic!
 
so sieht dieser Artikel aus
s/t, Indiscipinarian, 2014
ANTI RITUAL ( with members of rising ... ) from copenhagen will crush your head, brutal metallic hardcore rage... , some friend said it sounds like a mix of nails and entombed...
 
so sieht dieser Artikel aus
Forbidden world, High Roller, 2011
Bei der Band stimmt alles - bis auf das Gründungsjahr. 2007? Wer so lupenreinen 80er-Speed-Thrash-Metal fährt, wird wohl auf ewig mit seiner späten Geburt hadern. Nun gut, so hatten die mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Sinful Birth, I Hate, 2017
Antichrist konnten schon mit ihrem 2011er Debütalbum "Forbidden World" überzeugen. Mit "Sinful birth" führen sie den Weg des letzten Albums konsquent fort, harter mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Definition of Insanity, Eigenproduktion, 2016
Thrash Metal aus Münster! Groove Metal ala Pantera, aber durchaus auch voll in die Fresse mit schnell gezockten Riffs: Chapeau! Angenehm düsteres Geshoute, abwechslungsreiches Songwriting, mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Human Grill Party, G.U.C., 2015
Erstling der bayovarischen Crossover-Thrasher!
 
so sieht dieser Artikel aus
Madness Unleashed, This Charming Man, 2015
Antipeewee kombinieren ziemlich gekonnt schnellen End-80er-Amimetal, garniert mit sehr effektiven Midtempo-Moshparts, mit dem Sound, den man zur gleichen Zeit aus Venice gewohnt war – die Fünf mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Necromantic Love Songs, Metal Blade, 2016
12.02. Reissue der ewig ausverkauften EP und des ersten Demos von '92/'93! Leichenfledderer-Death-Metal aus Holland.
 
so sieht dieser Artikel aus
Rites ov Perversion, Metal Blade, 2014
inkl. "Open Casket" (Death Cover)
 
so sieht dieser Artikel aus
Sermon Ov Wrath, Metal Blade, 2017
 
so sieht dieser Artikel aus
Die Geschichte einer Freundschaft, Rapid Eye Movies, 2010
Mit 14 schworen sich die Schulfreunde Steve „Lips“ Kudlow und Robb Reiner, für immer zusammen zu rocken. Ihre Band ANVIL gehörte
in den frühen 80ern zur Speerspitze des Heavy mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Lost in focus, Metal Blade, 2006
…und direkt das nächste Metal Blade Signing! Wurde zusammen mit der The Classic Struggle Cd veröffentlicht und auch zu Apiary bleibt zu sagen, dass sie das Rad zwar nicht neu erfinden, aber mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Confrontation with god, Gangstyle, 2006
Auch wenn der Verdacht angesichts des Namens und Artworks schnell kommen könnte: nein, dies ist keine Mosh – Persiflage. Mein erster Verdacht, dass sich die Band aus Begeisterung für mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Empires fall, Gangstyle, 2008
Der Vorgänger “Confrontation with God” wirkte auf mich noch etwas hüftsteif und zu gewollt, knappe zwei Jahre später präsentieren sich die Franzosen schon um einiges gereifter. Die mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
The Third Storm, Hells Headbangers, 2016
At long last, HELLS HEADBANGERS reissues on vinyl an underground classic so fitting of the format: APOKALYPTIC RAIDS' The Third Storm, originally released in 2005. From their moniker and mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Anthems of rebellion, Century Media, 2003
Auch wenn ex Carnage / Carcass Gitarrist Michael Amott im Booklet aussieht wie ein runtergekommener Kirmesverkäufer für Hippieschmuck, so muß man ihm und seiner Band Arch Enemy doch mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
As the Stages Burn, Century Media, 2017
Mit „As The Stages Burn!“ präsentieren die Metal-Titanen ARCH ENEMY nach ihrem 2014er Erfolgswerk „War Eternal“ (Platz #9 der deutschen Charts) eine monumentale Live-Veröffentlichung, die mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Black earth, Century Media, 2013
Reissue des Debuts von 2007 + Bonus, noch ohne Angela Gossow, dafür mit Johann Liiva an den Vocals! Quasi Soloplatte von ex-Carcass Michael Amott, gilt heute als Klassiker.
 
so sieht dieser Artikel aus
Rise of the tyrant, Century Media, 2007
Neustes Werk von Arch Enemy und glücklicherweise ohne große Veränderungen! Noch immer dominiert wuchtiger, aggressiver und melodischer Mix aus Death und Thrash Metal mit einem mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Will To Power, Century Media, 2017
08.09. Die neue von Michael Amotts Schlachtschiff, die zweite mit Sängerin Alissa White-Gluz: melodischer, drückender Schweden-Death-Metal der modernen Sorte. Mixed and mastered by Jens mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Whore of Bethlehem, Debemur Morti, 2016
Das Debüt! Der dreckigste Black Metal, den ich mir vorstellen kann, wie mutierte Venom nach einem Krankheitsschub. Mit A2 Poster und ins Klappcover eingeklebtem LP Booklet.
 
so sieht dieser Artikel aus
Ruin, Century Media, 2008
Unsere Einschätzung des Klassikers in 2008: "Verdammt, da wird man direkt neidisch, weil diese junge Band aus England ist so was von derbe jung und reißt sooo verdammt viel! Das mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
The Here and Now, Century Media, 2010
Follow-up zu "Hollow crown" und erneut technisch perfekter Metalcore zwischen Suicide Silence und Despised Icon.
 
so sieht dieser Artikel aus
Dawn Of Ages, Cruz Del Sur, 2017
TIPP! "Victor Arduini, Gründungsmitglied von Fates Warning, hatte noch keine Lust auf das Altenteil, schnappte sich Argus-Stimme Brian Balich und haut eine Doom-lastige, traditionelle mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
From Fields Of Fire, Cruz Del Sur, 2017
 
so sieht dieser Artikel aus
The final dawn, 2007
Neue kanadische Band, die in den USA bereits mit August Burns Red tourte und hier via Victory ein Album veröffentlicht, das von vorne bis hinten regelt: schneller, brutaler Death Metal/Metalcore mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Sleeping waters, Torque, 2009
In Montreal grasiert wohl weiterhin der Deathcore Virus. Nach Bands wie Despised Icon, Ion Dissonance und Blind Witness gibt es jetzt Nachschub in Form von Arise Horror, die den oben genannten Bands mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Hope you die by overdose, Musicfearsatan, 2004
Arkangel…eine der sicherlich umstrittensten und meistdiskutiertesten europäischen Hardcore Bands der letzten Jahre – und das wird sich sicherlich auch nicht mit ihrem neuesten Album „Hope you die mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Is Your enemy, GSR, 2008
Die Belgier sind über die letzten 10 Jahre sicherlich nicht nur mir ans Herz gewachsen, wobei die Band wahrscheinlich wie keine zweite europäische auch innerhalb dieses Zeitraums die HC mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Carpe Noctum (live 2015), Metal Blade, 2016
180 gram black, Live in Wacken & Aschaffenburg 2015
 
so sieht dieser Artikel aus
Win Hands Down, Metal Blade, 2015
Eine der wichtigsten Heavy Metal Bands seit über 30 Jahren mit neuer Scheibe! Sänger John Bush (ex-Anthrax) und Bassist Joey Vera (Fates Warning) sind natürlich am Start! Bonustrack auf
 
so sieht dieser Artikel aus
Win Hands Down (silver Vinyl), Metal Blade, 2015
Die limitierte Version der neuen LP!
 
so sieht dieser Artikel aus
Pieces, High Roller, 2015
Das 88er-Thrash-Meisterwerk der Kanadier!
 
so sieht dieser Artikel aus
World Peace...Cosmic War, High Roller, 2016
Power Thrash aus Schweden, teils sehr hoher Gesang, geil produziert und sehr fähig an den Gitarren, melodisch, druckvoll, schnörkellos: cool! Hat ab und an was von den ganz frühen mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Blood and locusts, Power It Up, 2009
Power! Was anderes fällt mir da kaum zu ein! Gnadenlosester Grindcore, der mit Mach3 durch die Hirnwindungen fegt – wow! Die ersten vier Songs werden mit voller Power durchgetreten, ehe mit mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
A long march: the first recordings, Metal Blade, 2006
"A long march" enthält das erste, lange ausverkaufte und schwer gesuchte Album "Beneath the encasing of ashes" sowie die 4 As I Lay Dying Songs der - ebenfalls lange mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
An ocean between us, Metal Blade, 2007
Neuester Output der allseits bekannten As I Lay Dying, die sich darauf besonnen haben, all ihre Stärken in einem Album zu bündeln. Die Gitarrenarbeit ist noch metallastiger, es wimmelt hier mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Awakened, Metal Blade, 2012
Aufgenommen mit dem Schlagzeug-Gott Bill Stevenson (Black Flag, Descendents, All) hat die Band offensichtlich versucht, ihre Musik möglichst zugänglich zu halten. So gibt es hübsche mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Decas, Metal Blade, 2011
Zum 10-jährigen Bandjubiläum spendieren uns As I Lay Dying drei neue Songs, vier Coverversionen (von Slayer, Judas Priest und Descendents) und 5 Remixe zum Special Price! Ein MUSS für mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Shadows are security, Metal Blade, 2005
Nun gut, die Scheibe wird sich eh wie geschnitten Brot verkaufen, somit zuerst das wichtigste: die Band hat mittlerweile komplett lange Haare, ist ungeschminkt und hat KEINE schwarzgefärbten mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
The powerless rise, Metal Blade, 2010
By the release of "The Powerless Rise," As I Lay Dying need no introduction, helping pioneer the death metal/metalcore genre that spawned bands like Suicide Silence, Job For A Cowboy and The mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
This is who we are, Metal Blade, 2009
Der Name ist Programm! Die erste AILD DVD ist gleich eine dreifach-DVD im Ausklapp-Digipack und ist eine Art Statement wo sie anno 2009 stehen und beleuchtet eindrucksvoll die Bandgeschichte seit den mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Will, Love, Life, Victory, 2013
Nach unzähligen Touren mit Terror, Caliban, Emmure, Suicide Silence, War From A Harlots Mouth, Architects und Despised Icon gabs genug Empfehlungen von den Kollegen so das Victory sich schon fast mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Cold of ages, Profound Lore, 2012
Beim verträumten Intro handelt es sich nahezu um Vorspiegelung falscher Tatsachen: Ash Borer sind der Inbegriff für Black Metal Raserei. Sehr harsch, sehr gruftige, verhallte Kreischvocals mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Demo, Vendetta, 2012
Neben Wolves in the Throne Room wahrscheinlich die wichtigste USBM Band im Moment, in sämtlichen Metal Top Ten Listen drin letztes Jahr
 
so sieht dieser Artikel aus
Yugen, Vendetta, 2017
Y&#363;gen. Wie soll ich das erklären? Avantgarde Post Black Gaze, flirrende Gitarren und Gesang, der Jarboe ziemlich ähnelt. Hat mit Metal nix zu tun.
 
so sieht dieser Artikel aus
Endless skies, Battle Cry Records, 2016
1983er Obskurität aus Tucson, Arizona, gemastered für Vinyl von Patrick W. Engel vom Temple of Disharmony. Die Band um den Multiinstrumentalisten Randy Davis - lead guitar, electric guitar, mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Something funny going on, High Roller, 2016
Von den Brüdern Rob und Randy Davies eingespielter Nachfolger zu "Endless Skies", der erst 2010 zum ersten Mal veröffentlicht wurde, ursprünglich nicht einmal zur mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
When all goes up in flames, European Label Group, 2010
Mit "When all goes up in Flames" lösen Ashes Of A Lifetime sich ein wenig von der gängigen Metalcoreschiene und unternehmen Ausflüge in den Melodic Death und auch Oldschool mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
From death to destiny, Sumerian, 2013
col. Wax (transparent red) - Das neue Album der britischen Metalcoreler wurde von Joey Sturgis (The Devil Wears Prada, Emmure) aufgenommen und die Vorab-2-Song-Promo-CD verspricht, dass der gewohnte, mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Reckless & relentless, Sumerian, 2011
col. LP (Transparent Cloudy Clear)- Die große Metalcore Sensation aus England! Für Fans von Bring Me The Horizon. Enter Shikari & The Devil Wears Prada!
 
so sieht dieser Artikel aus
Incoming Death, Century Media, 2016
Mit Klappcover und Poster! Asphyx sind zurück, stärker als je: was für ein Brett! Martin van Drunen ist einfach einer der krassesten Shouter im Death Metal Bereich, die Holländer mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Live Death Doom, Century Media, 2010
2010er Live Doppel Album der hölländischen Doom-Deathhammer-Maschine!

Side A:
1. Intro / Quest For Absurdity
2. Vermin
3. Scorbutics
4. MS mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
The Rack (Anniversary Reissue), Century Media, 2017
Reissue am 17.11.2017 zum 25jährigen als 2xlp im Klappcover oder als Mediabook 2xCD mit Stickern! Hammer! Das hier ist der Klassiker der hölländischen Band, die auch heute noch aktiv mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Combat Cathedral, Steamhammer, 2016
Nach ihrem sehr erfolgreichen letzten Studioalbum Breaking The Silence (2011) und der DVD Chaos & Live Shots , die 2012 folgte, kommt nun endlich ein neues Studioalbum der deutschen Thrash Metal mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Ast
Fraktale, Vendetta, 2016
The New Wave of German Blackmetal - so, oder so ähnlich kann man wohl die gerade sehr vitalen Bands a la Unru, Ancst, Ultha, Sun Worship und Co. wohl nennen. Auch AST föhnen schön
 
so sieht dieser Artikel aus
At War with Reality, Century Media, 2014
Neues Brett aus Schweden! LP im Klappcover, auch als dunkelgrüne Vinylpressung (nur 500 Stück!) oder schwarze Doppel-10" (1000 Stück). 19 Jahre nach "Slaughter Of The mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Flames of the end, Earache, 2010
Enthält auf ganzen 3 DVD´s eine Dokumentation über die Entstehungsgeschichte der Band, den 75-minütigen Auftritt vom Wacken 2008 sowie Videoclips und Liveaufnahmen zwischen 1991
 
so sieht dieser Artikel aus
Gardens of grief (Schnapper), Hammerheart, 2015
Repress des legendären Demos, die erste 4 Song EP der Skandinavier! 19:50 Spielzeit, wer den Anfang einer der einflussreichsten Melodic Death Metal Bands aus Schweden nicht auf dem Schirm hat, mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Purgatory unleashed - Live at Wacken, Earache, 2010
Die Ur-Väter des Melodic Death Metals / Metalcore taten sich im Jahre 2008 für nur eine Tour & ausgewählte Festivals wieder zusammen und
präsentieren nun die daraus mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Slaughter of the soul, Earache, 2015
DIE ultimative Keimzelle des Göteborg - Death - Metal Stils!!! Ihre letzte - und nach Meinung vieler - auch ihre beste Platte!! Obwohl Vergleiche bei At The Gates absolut nichts bringen - jede mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Terminal spirit disease, Peaceville, 2014
Wenn ich mich nicht komplett vertue, dann war "Terminal spirit disease" eine Art Abschiedsplatte für ihr altes Label Peaceville und dementsprechend lässt sich auch leicht mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Ordered to Kill, High Roller, 2014
 
so sieht dieser Artikel aus
Retaliatory Strike, High Roller, 2014
 
so sieht dieser Artikel aus
Elements, Relapse, 2005
Jetzt auch als auf 500 St. limitiertes col. Vinyl erhältlich! "Elements" ist transparent blau.
 

 
 
Seite 2 von 25
 
  <<
Seite 1 | 2 | 3 | 4 | 7 | 12 |     >>
Alle Preise incl. 19% MwSt. Versand Inland zzgl. 5,00 EUR Porto, portofrei bei einem Lieferwert ab 50,- EUR. Für Auslandsporto siehe > Versandbedingungen/Ausland.


Login
Email

 
Kennwort
 


Warenkorb
1x
All Pigs Must Die

Nothing.. lp
16.90 EUR
1x
Gewalt

So geht.. 7"
5.90 EUR
1x
CSS

Alala 12"
8.90 EUR
1x
Braid

Squares M
19.90 EUR
1x
Medictation

Warm Places lp
17.90 EUR

 
versandkostenfrei (inland)
-----------------------

Gesamt

69.50 EUR
incl. gesetzl. MwSt

Warenkorb ansehen
Versandbedingungen
Tourdaten
Ab sofort gibt es hier unsere Spotify-Playlisten mit Songs aus den aktuellen Neuerscheinungen!