Metal


 
 
Seite 1 von 23
 
 
Seite 1 | 2 | 3 | 6 | 11 |     >>
 
so sieht dieser Artikel aus
Underneath a northern sky, Hellfest, 2010
Nach 3 Alben haben sich 36 Crazyfists eine weltweite Fanbase erspielt und insgesamt über 250.000 Alben verkauft. Die Band ist mittler weile für die Mega-Events Rock Am Ring, Rock Im Park, mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
77
Maximum Rock'n'Roll, Earache, 2013
77 walzen AC/DC-Rock richtig aus, und zwar die Bluesrockphase, quasi "It's A Long Way To The Top If You Wanna Rock'n'Roll" nicht nur als Lebenseinstellung, sondern auch als mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
77
Nothing's Gonna Stop Us, Century Media, 2015
Das vierte Album der spanischen High-Energy-Hardrocker '77 konnte mit "Nothing's gonna stop us" keinen besseren Titel bekommen. Tolle Twin-Guitar-Einsätze und kraftvolle sowie mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Kingdoms Bathed In Golden Light, Vendetta, 2017
Greece's A Diadem of Dead Stars have been quite productive over their short life span with a demo, two ep's and a two albums with in two years of existence, sole member The Pilgrim is mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
A Shadowplay For Yesterdays, Prophecy, 2012
"A Shadowplay For Yesterdays" ist das dritte Album von A Forest Of Stars und stellt nach den letztjährigen Neuauflagen von "The Corpse Of Rebirth" (2008) und mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Volatile, 2008
Mit A Hero A Fake haben sich Victory Records eine neue Band an Land gezogen, die technisch ziemlich fit an ihren Instrumenten ist. Between The Buried And Me zu Zeiten von „Alaska“ seien da mal als mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Wrath of the rice cooker, Lovelost, 2004
Nachschub sowohl für Freunde des chaotischen Math-Rock-Metals als auch für die stetig wachsende Fanschar des Lovelost Labels, das sich ja durch Bands wie The Black Daliah Murder oder One mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Ecstatic Trance, Season of Mist, 2012
Ich hab's dem Info ja nicht geglaubt...da ist die Rede davon, dass ALOL nicht mehr nur so Metalcore spielen, sondern Einflüsse von Killing Joke, Can und King Crimson verarbeiten würden mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
The marriage of heaven and hell, Facedown, 2010
A Plea For Purging's third album, "The Marriage Of Heaven And Hell," is a follow-up to the highly acclaimed sophomore release, "Depravity." Recorded at Foundation Recording mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
s/t, Season of Mist, 2016
Abbath braucht Immortal nicht, um Abbath zu sein! 10 starke Songs, inkl. Judas Priest Cover! Es wird viel dikutiert über die Qualität der Platte, ich finde, sie klingt wie eine neue von mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Mechanisms Of Omniscience, Metal Blade, 2016
Brutal Death f*cking Metal an der Grenze zum Grind. Gewissenlose Walze. Wer Aborted mag, wird hier bestens bedient!
 
so sieht dieser Artikel aus
s/t, Doomentia, 2016
Repress des 1990er Debüts von Paul Speckmanns Projekt (Master).
 
so sieht dieser Artikel aus
Tragedy Strikes, Doomentia, 2016
Die zweite LP von 1991 als Repress! Paul Speckmann kocht seit jeher seine eigene Thrash-Suppe.
 
so sieht dieser Artikel aus
Evil Proclaimed, Hells Headbangers, 2015
At long last, legendary black/death heretics ABOMINATOR return from suspended animation with their highly anticipated comeback album, "Evil Proclaimed". After eight years in the abyss, the mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Global flatline, Century Media, 2012
Neues Album (Vinyl kommt mit cd), neues Glück - Knüppel aus dem Sack aus Belgien.
 
so sieht dieser Artikel aus
Retrogore, Century Media, 2016
+ Poster! Typisch ABORTED: Ultrabrutal, gnadenlos präzise und auf ihrem mittlerweile 9. Album begeisternd kompakt, in der grandiosen Gitarrenarbeit sogar sehr melodisch und trotz eindrucksvoller mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Slaughter & apparatus, Century Media, 2007
Nach dem etwas mehr auf Groove orientierten, ja fast schon zum Metalcore abdriftenden Einflüssen des letzten Albums zeigen sich Aborted auch auf ihren neusten Album als kompakte und mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Strychnine 213, Century Media, 2008
Das neue Album von Aborted, „Strychnine 213“, geht wieder mehr zur alten Geschichte der Band zurück! Heißt also, es gibt wieder mehr auf die Fresse, Grindcore und Deathmetal geben sich die mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Termination Redux EP, Century Media, 2015
Ziemlicher irrer Grind, die machen keine Gefangenen, checkt mal das Video! In den Titeltrack hat sich sogar so etwas wie eine Melodie eingeschlichen! Altersmilde? Hahaha! Was für ein
 
so sieht dieser Artikel aus
The Necrotic Manifesto, Century Media, 2014
Vinyl + CD. Das limitierte Box Set enthält 3 Bonustracks und das “Aborted – The Game” Kartenspiel! Ach ja, die Musik: kranker, gorelastiger Deathmetal aus Belgien, verlässlich wie immer, mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Transgressing The Afterlife – The Complete Recordings 1988-2002, Century Media, 2015
Australiens Ultra-Brutalos: hier die Werkschau, 5 LPs, alle Aufnahmen, 15 unveröffentlichte Songs, High Quality Live Aufnahmen, irgendwo zwischen europäischem Groove und US Brutalität.
 
so sieht dieser Artikel aus
Wound Empire, Vendetta, 2015
Wound Empire was recorded and mixed last summer at Earhammer Studios in Oakland, California by Greg “The Wizard of Doom” Wilkinson (Brainoil, Pallbearer, Atriarch, Noothgrush, etc.) and mastered at mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Leveling the Plane of existance, Relapse, 2011
A bisserl Dawn muss sein!!! Brutale Tour de Force durch die Gefilde des modernen, amerikanischen Death Metals...
 
so sieht dieser Artikel aus
Heretical Anatomy, 20 Buck Spin Records, 2015
Bitter böse brettern die Toronto-Boys von Abyss durch ihre 8 Songs. Ein rasender D-Beat wechselt sich mit kurzen Grind-Passagen ab. Wer Bock auf old schooligen Deathmetal der amerikanischen und mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Coma witch, Rise, 2014
PLus cd. THE ACACIA STRAIN gelten gemeinhin als eine der härtesten Bands überhaupt und das neue Album ,Coma Witch" unterstreicht dies nur. THE ACACIA STRAIN sind Pioniere des Deathcore mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Death Is The Only Mortal, Rise, 2012
Seit über einer Dekade schwärmt Acacia Strain nun schon aus, um von der Heimatbasis in Western Massachusetts die Hardcore Welt zu erorbern. Nun kommt ihr Debut für Rise Records und sie mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
The most unknown known, Prosthetic, 2010
Feine DVD der Metalcore Band, die auf der einen Seite eine Liveshow der Band vor 2000 Leuten beinhaltet und auf dem zweiten Silberling eine Doku, Fan Statements sowie ein Konzert im kleineren Kreis mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
s/t, Hold True Productions, 2008
Acariya aus Rhode Island/USA hauen ihre selbstbetiteltes Mini-CD raus und es ist eine wahre Wonne dieser zu lauschen! Elemente aus den Bereichen Power Metal, Heavy Metal, Grindcore, Death Metal, Prog, mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Blind Rage, Nuclear Blast, 2014
Die dritte Scheibe in der Reunion-Besetzung mit Sänger Mark Tornillo! Produziert von Andy Sneap (u.a. Megadeth, Exodus), fettes, melodisches Brett, mich erinnern die "neuen" Accept mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Stalingrad, Nuclear Blast, 2012
Letzte Copies in braunem Vinyl! Hymnischer Old School Heavy Metal! 2. Hammercomebackscheibe der deutschen Vorzeige-Uraltmetaller mit dem neuen Sänger...dass Accept thematisch nun vielleicht nicht mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Experimental Errors, No Remorse, 2016
2. Album von 1988
 
so sieht dieser Artikel aus
The Forlorn Divide (Schnapper), Metal Blade, 2016
DIE Accu$er mit nem neuen Album auf Metal Blade! Gnadenloser Teuto-Thrash, der immer zu Unrecht in der zweiten Reihe stand: energisch, technisch, originell im Songwriting. Die habn's noch drauf, mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Artefakt, Burning Season, 2004
Angetrieben von einem wirklich charismatischen und abgefahrenen Gitarrenspiel, einem treibenden Schlagzeug und unterlegt von den deutschen, typisch pathetischen Texten zeigen Aclys hier mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Death dealers, Panic & Action, 2011
Nach drei EPs und einem Album veröffentlichen Adept mit „Death Dealers“ einen weiteren Beweis dafür, dass Schweden immer noch ein wichtiger Exporteur sämtlicher Metal-Spielarten ist. mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Silence the world, Panic & Action, 2013
Neue Platte der Schweden.
 
so sieht dieser Artikel aus
Death, Endless Nothing And The Black Knife Of Nihilism, Dark Descent, 2015
Ultra fieses Deathmetal Geföhne aus Kanada! Das Schlagzeug tackert wie eine Nähmaschine, der Sänger keucht aus den Tiefen der Hölle! Kultischer, bitterböser Metal im Stile
 
so sieht dieser Artikel aus
Singularity, Trustkill, 2008
Viele der Trustkill Bands innerhalb der letzten Jahre haben viel mit Metal kokettiert – sei es durch das Klauen und bewusste Demonstrieren von True Metalriffs oder die Übernahme von Styling oder mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Dream an Evil Dream, Debemur Morti, 2016
Extremer, endloser Alptraum. Das ist Avantgarde Black Noise, den ich nur noch schwer als Musik identifizieren kann, eher ein gleichtöniger Mahlstrohm aus Angstschweiss und Furcht. Selten sowas mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Enthrall To The Void Of Bliss, 20 Buck Spin Records, 2015
Was für “Enthrall To The Void Of Bliss” spricht, ist die Vielseitigkeit, mit welcher man zur Tat schreitet und den Konsumenten letztendlich regelrecht fordert, um dieser Sache habhaft zu werden. mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Dawn Of The Enforcer, Van Records, 2013
8. Album der bereits 1988 gegründeten belgischen Thrasher! Melodisch, groovig und mit einem sehr guten Sänger, der in höheren Lagen zuhause ist. Erinnert etwas z.B. an Heathen oder
 
so sieht dieser Artikel aus
In dreams, Sumerian, 2011
Follow Up zu "Rareform" und seit dem Album und Touren mit Fear Factory und Killswitsch Engage scheint man nochmal etwas dazugelernt zu haben. 8 technisch hochversierte Metaltracks.
 
so sieht dieser Artikel aus
Ashes against the grain, BMG, 2011
Reissue
 
so sieht dieser Artikel aus
Marrow of the spirit, Viva Hate, 2011
Neues amerikanisches Ambient / Blackmetal Wunder, das europaweit mal eben schon 8.000 Einheiten verkauft hat. Und in dem Fall spricht dies auch definitv für die Klasse der Band. Wer „Der Weg mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Pale Folklore, BMG, 2016
Reissue des Debüts
 
so sieht dieser Artikel aus
The mantle, BMG, 2011
Jetzt auf Vinyl! Kein Geknüppel, sondern Atmosphären werden hier geboten! Die Songs bewegen sich zwischen langsamen bis mittelschnellen Tempo und reihen sich wie Perlen an einer Kette an mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
The Serpent & The Sphere, Plastic Head, 2014
Das mit Spannung erwartete neue Album der „Progressive Folk Black Metaller“ AGALLOCH. Das Werk wird der Nachfolger zum 2010 veröffentlichten
„Marrow Of The Spirit“, sowie der „Faustian mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Wave of human suffering, Relapse, 2009
Yes! Das gefällt von Sekunde Eins an! Agenda Of Swine ist eine neue Band um Mitglieder von Benumb und Vulgar Pigeons, die hier eine 1a Knüppelscheibe runterdreschen, die eine absolut frische mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Mad Locust Rising, High Roller, 2016
Repress von 1986! Auch als ultra clear/ blue splatter Vinyl. Der Space Metal Wahnsinn!
 
so sieht dieser Artikel aus
Skeptics Apocalypse, High Roller, 2015
Absoluter Pflichtstoff für jeden Headbanger!
Neuauflage des Speed Metal Klassikers von 1985. Bereits die 2.Nachpressung, auch im ultra clear/ blue splatter vinyl.
 
so sieht dieser Artikel aus
Unstoppable Force, High Roller, 2016
Der Ultraklassiker der Band, endlich wieder verfügbar, mit Poster! Speziell gemastert von Patrick W. Engel/Temple of Disharmony, 100% Original Sound, kein Remaster! Auch als ultra clear/ yellow mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Count your blessings..., Century Media, 2005
 
so sieht dieser Artikel aus
Agorapocalypse, Relapse, 2009
Ich gestehe, ich habe langsam den Überblick über die ganzen Agoraphobic Nosebleed Releases verloren, aber rein musikalisch klingt das im Vergleich zu den letzten Sachen wie ein zarter mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Altered states (reissue), Relapse, 2009
Jetzt als Neuauflage inkl. einer Bonus 3“ CD mit Delta 9 Remixen der „Pharmaceuticals II“ Scheibe. Na, da haben sich die Jungs aber mal ihr eigenes Kunstwerk geschaffen…die neue Agoraphobic Nosebleed mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Altered states of america, Relapse, 2003
Die aktuelle Agoraphobic Nosebleed bringt es auf beeindruckende 100 Songs, kommt im 3“ CD Format, bietet eine vollfarbiges, dickes Booklet mit allen Texten (!!) und als wäre das alles nicht schon mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Arc, Relapse, 2016
Die Extrem-Metaller hauen eine Quartett-Serie von EPs raus: das hier ist Teil eins, mit über 25 Minuten Sludge-Doom-infiziertem Krach. 3 überlange Songs misanthropischer und mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Bestial machinery, Relapse, 2005
Zusammenstellung mit allen Agoraphobic Nosebleed Tracks, die vor dem Relapse Debut "Honky reduction" veröffentlicht bzw. aufgenommen wurden. Insgesamt ca. 150 Songs inkl. Coverversionen mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Frozen corpse stuffed with dope, Relapse, 2002
38 Song Massaker von 2002 und meiner Meinung nach im direkten Vergleich mit "Honky Reduction" das bessere Album. Das liegt in erster Linie daran, daß ANB auf "Frozen corpse mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Honky Reduction (remastered), Relapse, 1998
Erstmalig auf Vinyl zu haben (und in der 500er Erstpressung mit Bonus Live 7“). Agoraphobic Nosebleed sind ja nun auch keine Unbekannten mehr und können schon auf eine ansehnliche Palette an mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Great faith in fools, Rise, 2011
Debütalbum dieser Band aus New Jersey. Gekonnter Tech Metal im Fahrwasser von Dillinger Escape Plan, bei dem sowohl Melodie als auch typischer Death Metal nicht zu kurz kommen.
 
so sieht dieser Artikel aus
Point of Impact, High Roller, 2015
Sehr geiler Power Metal der Newcomer aus Schweden!!!
 
so sieht dieser Artikel aus
Black Dog Barking, Roadrunner, 2013
AIRBOURNE sind die wandelnde, sprechende, lebende, atmende, schreiende, spuckende Verkörperung all dessen, was Hard Rock seit seiner Entstehung beinhaltet hat.

Dabei gelingt es mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Paranoia (Schnapper), High Roller, 2015
Red vinyl. Aktor spielen lupenreinen melodischen Hard Rock der eigenen Art, wirklich sehr gute Platte. Das Keyboard und der wirklich eigene Gesang katapultieren das Album in meine Top Twenty mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
End Of Mirrors, Neurot, 2016
Sperriges Album für Freunde von finsteren, wütenden und abstrakten Sounds: durchaus beeinflusst von klassischem Postpunk (Killing Joke, Chameleons, Bauhaus), verwenden diese Herrschaften mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Kodama, Prophecy, 2016
Bei "Kodama" handelt es sich um das fünfte Album der Blackgaze-Pioniere Alcest. Das französische Duo feiert darauf eine furiose Rückkehr zum stilistischen Maximalismus der mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Escape from Reality, High Roller, 2015
Die kanadische Antwort auf Tankard, alcoholic Thrash metal
 
so sieht dieser Artikel aus
Coming from silence, Mad Mob, 2006
Das Debut-Album der Berliner Local Heroes, die hier mit u.a. 3 Gitarren und DJ ein verdammt tightes, abwechslungsreiches und überzeugendes Metalcore-Album eingezockt haben, dass äussert mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
The Red Sect, Prosthetic, 2016
Limitiert auf 300 Exemplare. Produziert von Joel Grind (Toxic Holocaust)! ALL HELL präsentieren ,The Red Sect", das EU-exklusive Release dieses oldschool, punkgetriebenen Black Metal mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
This is where it ends, Nuclear Blast, 2011
Wollen wir doch mal nicht hoffen, dass All Shall Perish mit diesem Albumtitel Ernst machen. Schließlich hat die Band aus Oakland es geschafft aus der großen Menge der Deathcore Bands der mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
A war you cannot win, Razor & Tie, 2012
Das Quintet aus Massachusetts - Philip Labonte (vocals), Oli Herbert (guitar), Mike Martin (guitar), Jeanne Sagan (bass) und Jason Costa (drums) - gehört seit Jahren zur Speerspitze des modernen mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
For we are many, Razor & Tie, 2010
Nach den letzten beiden Erfolgsalben ?Overcome? und ?The Fall Of Ideals? ist das neue Album wieder eine grandiose Weiterentwicklung ohne dabei die Wurzeln aus den Augen zu verlieren. Nach wie vor gibt mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
The fall of ideals, Razor & Tie, 2006
Das letzte Album der Amis erschien 2004 und danach kam dann auch nicht mehr viel, aber jetzt starten All That Remains mit einem neuen Album auf Prosthetic neu durch. Die Songs hier sind noch mal mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
The Order Of Things, Razor & Tie, 2015
(2LP+MP3/Clear Vinyl/Ltd.Ed.) Anfänglich als Nebenprojekt von Sänger Philip Labonte (ehemals bei Shadows Fall) ins Leben gerufen, avancierten All That Remains seit ihrer Gründung 1998 mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Beneath The Surface, Century Media, 2013
Rotes Vinyl plus 2 Bonus tracks! Traditioneller Heavy Metal, wie ihn schon lange niemand mehr gebracht hat! Der Sänger befindet sich in der gleichen Liga wie Michael Kiske oder Bruce Dickinson! mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
s/t, Sepulchral Voice, 2015
+ Bonus CD
 
so sieht dieser Artikel aus
Desecrator, High Roller, 2015
Nachgepresst! Stilistisch stehen Ambush schwedischen Gruppen wie Enforcer oder RAM recht nahe, ihre eigentlichen Helden sind aber Judas Priest und Accept. Laut Schlagzeuger Linus Fritzson ist Ambushs mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Firestorm, High Roller, 2014
Klassischer Heavy Metal/Hard Rock!
 
so sieht dieser Artikel aus
Natural Born Killers, High Roller, 2014
weisses Vinyl!
 
so sieht dieser Artikel aus
Siberian nightmare machine, Rise, 2009
Fette Mixtur aus derbem Metalcore, Tough Guy Mosh und kleiner Nu Metal Kante! Megafette Produktion, fast durchgehend wummernde Doublebass, derbe Breakdowns und ein fast durchgehend sich die Seele aus mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
split, Tear It Down, 2002
Jeweils 3 ältere Songs von beiden Bands sowie ein in Co-Produktion entstandenes Stück. The Cause spielen eine Mischung aus verschiedenen Stilen, vom flotten Punk Rock bis zum moshigen mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Severed Ties, UNFD, 2016
Limited Europe Edition in weißem Vinyl! Für Fans von: Architects, Of Mice & Men, Caliban. Endlich auf Vinyl verfügbar: Amity Affliction sind wohl zweifelsohne die größte mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Fate of norns, Metal Blade, 2004
Das 5. Album von Amon Amarth und ein Knaller vor dem Herrn: die Songs sind hymnisch, treibend, melodisch und strotzen dennoch übelst vor Power. Dazu sind Amon Amarth auch noch eine der besten mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Jomsviking, Columbia, 2016
2xLP plus CD - Cover mit Pop-Up-Vikingerschiff!

Ambitionierter Melodic Death Viking Metal aus Schweden! Der Nachfolger der Hammerplatte „Deceiver Of The Gods“ (2013, Platz 3 der mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Once sent from the Golden Hall, Back On Black, 2009
Reissue! Endlich! Der Klassiker! Schwedischer Epic Viking Death Metal, mit viel Getöse, Drachen und Schwertern usw, aber musikalisch einfach nicht zu schlagen.
 
so sieht dieser Artikel aus
Surtur Rising, Metal Blade, 2011
Achtes Album der Viking-Death-Band, die ihr Genre im Alleingang erfunden hat.
 
so sieht dieser Artikel aus
The Avenger, Metal Blade, 2005
Repress auf Metal Blade! Das zweite Album, nicht unähnlich dem Überklassiker "Once Sent From The Golden Hall", dieser typisch skandinavische Melodic Death Metal Vibe, mit Viking mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
The crusher, Metal Blade, 2007
 
so sieht dieser Artikel aus
Twilight of the thundergod, Metal Blade, 2009
Amon Amarth sind einfach die Speerspitze des Viking Metals. Und des Melodic Death Metals! So. Welche Platte man hört ist dabei fast egal: alle fett.
 
so sieht dieser Artikel aus
Fallen leaves & dead sparrows, G-RECORDS, 2014
col. 2xLP! Was wäre, wenn Opeth, Led Zeppelin und vielleicht Dream Theater ein progressives Baby zusammen hätten? Richtig, kaum vorstellbar. Doch die finnische Metalband Amoral hat es mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Elegy, Relapse, 2015
Wiederveröffentlichung des Amorphis-Klassikers "Elegy", der ursprünglich 1996 veröffentlicht wurde und für mehr als 20 Jahre als Vinyl komplett vergriffen war. Mit mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Under the Red Cloud, Nuclear Blast, 2015
Vinyl sowie die limitierte Erstauflage im Digipak inkl. zwei Bonustracks! Produziert von Jens Bogren, dynamisch, melodisch und dunkel wie eh und je schaffen es die Finnen, neben "Tales From A mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Bloody Night, High Roller, 2015
 
so sieht dieser Artikel aus
Bloody Night (Ultra clear), High Roller, 2015
 
so sieht dieser Artikel aus
The First, Century Media, 2014
British Steel!!! Richtiger Heavy Metal ohne Bullshit für Fans von Judas Priest, Witchfinder General, Angel Witch, Motörhead oder ganz frühen Iron Maiden! Unglaublich! Das rockt richtig mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Bloodlines, C.I., 2009
Debüt Release der Band aus Harrisburg, die in den letzten Jahren sich scheinbar ausgiebig mit Bands wie Killswitch Engage und Atreyu beschäftigt haben und eine ähnliche Mischung aus mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Desideratum (Schnapper), Metal Blade, 2014
Anaal Nathrakh sind die Spitze des extremen Metals: dieses Jahr versuchen sie, die Erde in die Sonne krachen zu lassen...obwohl, Moment mal: war das da gerade eine Melodie? Vielleicht werden die mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Domine Non Es Dignus , Back On Black, 2014
Repress!
 
so sieht dieser Artikel aus
Passion, Candlelight, 2011
Sechstes Full Length der Briten auf schickem 180gramm Vinyl, das laut Label nur aus einem Grund geschrieben wurde, nämlich als Soundtrack zur Apocalypse.
 
so sieht dieser Artikel aus
The codex necro, Earache, 2006
Neuauflage des Debüt Albums, das ja seinerzeit im Terrorizer Magazine zur „CD des Monats“ gewählt wurde. Musikalisch brutaler, ultraschneller Death / Black Metal mit abwechslungsreichem mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
The Whole of the Law, Metal Blade, 2016
11 neue Songs, Digi-CD mit 2 Bonustracks. Anaal Nathrakhs einzigartiger Sound zeichnet sich durch musikalische Unbezähmbarkeit aus, Erfindungsreichtum und Breite gepaart mit unfassbarer, mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
When fire rains down from the sky, mankind will re, Earache, 2006
Wiederveröffentlichung der EP und hier blasen Anaal Nathrakh dann endgültig zum Marsch auf den Thron! Rasender, ultraaggressiver Black Metal, der vor Kreativität überschäumt mehr...
 

 
 
Seite 1 von 23
 
 
Seite 1 | 2 | 3 | 6 | 11 |     >>
Alle Preise incl. 19% MwSt. Versand Inland zzgl. 5,00 EUR Porto, portofrei bei einem Lieferwert ab 50,- EUR. Für Auslandsporto siehe > Versandbedingungen/Ausland.


Login
Email

 
Kennwort
 


Warenkorb
1x
Medictation

Warm Places col...
18.90 EUR
1x
Warpaint

Heads Up 2xlp
24.90 EUR
1x
Ghost

Popestar EP 12"
16.90 EUR
1x
Imperial State..

All.. cd
14.90 EUR
1x
Bob Log III

My Shit.. cd
15.90 EUR
1x
Frank Turner

Sleep is.. 2xcd
16.90 EUR
1x
Moose Blood

Blush lp
17.90 EUR
1x
Touche Amore

Stage Four col...
24.90 EUR

+ 19
weitere Artikel im Warenkorb.

 
versandkostenfrei (inland)
-----------------------

Gesamt

566.30 EUR
incl. gesetzl. MwSt

Warenkorb ansehen
Versandbedingungen
Tourdaten
Ab sofort gibt es hier unsere Spotify-Playlisten mit Songs aus den aktuellen Neuerscheinungen!