Indie
Okkervil River
Down the River of golden Dreams, Jag Jaguwar, 2003
Das "Americana"/Folk-Pop-Genre ist zwar hoffnungslos überbevölkert mit zumeist wenig aufregenden Uncle Tupelo-Möchtergernbands, aber für diverse eher am Rande dieser Szene anzusiedelnde, höchst originelle Bands/Interpreten wie die Bright Eyes - an deren letzte CD das hier mitunter stark erinnert -, My Morning Jacket, Pinetop Seven, Matt Pond PA, Royal City oder Neutral Milk Hotel bin ich immer zu haben. So natürlich auch für Okkervil River, deren dritte CD wieder randvoll mit opulent orchestrierten, nostalgisch gefärbten Midtempo-Dramen ist, denen durch den Einsatz von zahlreichen Tasteninstrumenten, Streichern, Bläsern, Mandolinen, Banjos u. v. m. echtes Leben eingehaucht wird. Kriegt Nick Cave auch nicht (mehr) besser hin.

 

> alle Artikel dieser Band
> zurück


Login
Email

 
Kennwort
 


Warenkorb
1x
Davila 666

s/t lp
22.90 EUR
1x
La Dispute

Tiny Dots.. col...
22.90 EUR
1x
Venom

From the.. 2xlp
29.90 EUR
1x
Like Rats

s/t (RSD13) 7"
6.90 EUR
1x
Cheap Time

s/t cd
16.90 EUR
1x
Die Negation

s/t 7"
7.90 EUR
1x
Black Lips, The

Funny.. 7"
9.90 EUR
1x
Volt

s/t cd
9.90 EUR

+ 11
weitere Artikel im Warenkorb.

 
versandkostenfrei (inland)
-----------------------

Gesamt

286.10 EUR
incl. gesetzl. MwSt

Warenkorb ansehen
Versandbedingungen
Tourdaten
Ab sofort gibt es hier unsere Spotify-Playlisten mit Songs aus den aktuellen Neuerscheinungen!