Indie


 
 
Seite 1 von 127
 
 
Seite 1 | 2 | 3 | 6 | 11 |     >>
 
so sieht dieser Artikel aus
Content Nausea (BEGGARS-Aktion), Rough Trade, 2014
Keine LP, keine EP, irgendwas dazwischen ist "Content Nausea" von Parkay Quarts, hinter denen sich zwei Mitglieder der New Yorker Punkrockband Parquet Courts verbergen. Deren Album mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Shake The Shudder, Warp, 2017
!!! (Chk Chk Chk) liessen "Shake The Shudder" von den Dance-Koryphäen Phil Moffa, Joakim und Matt Wiggins produzieren, die 12 Tracks featuren eine ganze Reihe von VokalistInnen wie Lea mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
()
False X-Mas, Katorga Works, 2011
Synth-Pop im Stile aufgeräumter Merchandise Sachen. Schöne verträumte Songs, die nicht zu glatt sind.
 
so sieht dieser Artikel aus
The Drowned World, Alien Transistor, 2016
Psychedelisch-hypnotische, sehr rhythmische und stark geräuschhafte Klanglandschaften.
1115 sind ein experimentelles Kraut-Rave-IDM-Duo, bestehend aus Grau und Fehler Kuti. Die beiden mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
s/t, Alien Transistor, 2005
Das Debüt-Album des Allstar-Projekts um The Notwist und der Anticon Hip Hopper Themselves. Grob gesehen entfernen sich 13 & God nicht allzu sehr vom aktuellen Notwist-Sound, was vielleicht mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Hoarse, Glitterhouse, 2014
Plus CD! Mit "Hoarse" legten 16 Horsepower 2000 ein Live-Album der Extraklasse vor. Die elf Songs, aufgenommen 1998 in Denver und Paris, zeigen die Band auf der Höhe ihres Schaffens, mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Low estate, Music On Vinyl, 2013
180g Vinyl mit Einleger. "Low Estate" ist das zweite Album von 16 HORSEPOWER, der Alt Country Rocktruppe. Zentral ist das brillante Songwriting und der Gesang von David Eugene Edward, auch mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Sackcloth n ashes, Music On Vinyl, 2012
16 Horsepower were a Denver-based alternative country band that revolved around the unique songwriting and singing of David Eugene Edwards. The band made its name with music that combined rural mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Yours Truly, Glitterhouse, 2011
Sechs Jahre nach ihrer Auflösung beschenken 16 Horsepower ihre Fans mit einer ganz speziellen Songsammlung. "Yours, Truly" besteht aus zwei CDs. Die erste ist ein klassisches mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
I like it when you sleep, for you are so beautiful yet so unaware of it, Polydor, 2016
The 1975, das sind Sänger Matt Healy, Gitarrist Adam Hann, Bassist Ross McDonald und Schlagzeuger George Daniel. Von brütendem Art Rock, knackiger Electronica, Dancefloor R&B, Helium- mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Cookies, Rough Trade, 2007
Neues Rough Trade Records Signing. Die Band um ex-Yummy Fur und ex-V-Twin Leute supportete bereits The Strokes, Babyshambles, Belle&Sebastian, The Pipettes und The Long Blondes auf Tour. Ihre mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Kicks, Rough Trade, 2009
Oha, die Neunziger. Inzwischen gibt es ja auch schon Neunziger-Partys, sodass wir in den Achtzigern Geborenen uns schon für alt halten müssen. Zum Glück gibt es da noch die 1990s aus mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
(Well you know) stuff is like we..., Bone Voyage, 2008
Das neuste Release der rastlosen Finnen Espe Haverinen (Drums, Gesang, Programming), Asko Keränen (Bass, Organ, Synths, Programming) und PK Keränen (Gesang, Gitarren). Schon seit Jahren mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
s/t, Cooperative, 2012
2:54, das ist das Schwestern-Duo Colette und Hannah Thurlow aus London, die schon seit ihren frühen Teenagerjahren ihre musikalischen Interessen vor allem für Stoner Rock und Punk teilten. mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Thank god for beatniks, Alien Transistor, 2009
3 Shades nennt sich das Musikerkollektiv aus München, das im Jahr 2000 gegründet wurde und sich mit nur wenigen Shows einen legendären Ruf erspielte. Dass neun Jahre bis zum mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
The days and nights of everything anywhere, Polyvinyl, 2007
Sie werden immer besser und mutiger mit jedem Release, auch wenn das angesichts der Qualität der Vorgänger-Releases schwer zu glauben ist. Das überirdische Prog-Pop/Post-Hardcore-Trio mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Trump harm, Polyvinyl, 2011
Mittlerweile das siebte Studioalbum, und keine Ermüdungserscheinung an der Experimentierfreude in Sicht. Als erstes musste ich an die Bummed von den Happy Mondays denken, doch dieser Vergleich mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Worried well, Polyvinyl, 2008
Nüchtern betrachtet haben sich 31 Knots in keine neue Richtung entwickelt. Vielmehr jedoch haben sie den Status bester Reife erreicht und werden mit „Worried Well“ genau das Wesen, zu dem die mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Subnarcotic (Reissue), Psychot, 2015
> 1.000 Stück, mit bisher unveröffentlichtem Bonustrack und Posterbeilage! Einzigartiger Psycho Beat auf dem Höhepunkt des Schaffens. Subnarcotic is American garage and protopunk mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Sextet, Factory, 2015
Repress! 1982 wurde "Sextet", das dritte Album von A Certain Ratio, wie die beiden davor auch auf Factory Records veröffentlicht. Die Musik ist ein Gemisch aus Post-Punk, Funk und dem mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
The Graveyard and the Ballroom, Soul Jazz, 2004
Re-Issue des 1979 vorerst nur auf Kassette erschienenen quasi Debüt-Albums. A Certain Ratio gründeten sich Ende der Siebziger Jahre im Zeichen der britischen Post-Punk-Ära und verbanden mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Antique, Denovali, 2012
Hinter A DEAD FOREST INDEX aus Melbourne verbergen sich die Brüder Adam und Sam Sherry, die hier als minimalistisches Duo zusammenfinden. Sie stützen sich auf Elemente, die aus der mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Black Forest, Sub Pop, 2005
Das dritte Album der A Frames, "Black Forest", ist zugleich das Debüt auf Sub Pop und mit Sicherheit ein weiteres Highlight im Sub Pop Programm. Düsterer Punk mit teilweise kleinen mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
s/t, Anti, 2004
Erin Moran aus New Jersey ist eine junge Singer-/Songwriterin, die ihre einflüsse von solch unterschiedlichen Künstlern wie Dusty Springfield (von deren „A Girl Called Dusty“-Album sie sich mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Feathers Wet, Under The Moon, Fat Possum, 2015
"Feathers Wet, Under The Moon" ist das zweite Solo-Album des Britten Alexander Shields unter dem Projektnamen A Grave With No Name. In Nashville unter der Führung des Produzenten Marc mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Cervantine, L.m. Dupli-cation, 2011
Nach einer Serie mit Alben, die sich von osteuropäischer Folkmusik beeinflusst sahen, präsentieren A Hawk And A Hacksaw eine Platte, die sich ganz der Faszination für die Folk-, Sinti- mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Delivrance, Leaf, 2009
Neutral Milk Hotel-Drummer Jeremy Barnes und Violinistin Heather Trost begeben sich auf ihrer musikalischen Reise durch die halbe Welt diesmal nach Budapest, das Paris des Ostens. Dort nahmen sie mit mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
s/t, Leaf, 2007
2002 verschaffte sich der Schlagzeuger der
amerikanischen Indie-Rock-Helden Neutral Milk Hotel mit einem Soloprojekt A Hawk And A Hacksaw Gehör. Auf dem gleichnamigen Debütalbum mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
The way the wind blows, Leaf, 2007
Fusion von Balkan-Swing, amerikanischem Folk, Klezmer und türkischer Musik, so ungefähr klingen A Hawk And A Hacksaw. Das dritte Album des Duos aus dem US-amerikanischen Albuquerque entstand mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
You Have Already Gone To The Other World, L.m. Dupli-cation, 2013
Jeremy Barnes und Heather Trost sind Wanderer zwischen den Welten. Ihr Songs - eigene und überlieferte - sind tief verwoben in osteuropäischen Folktraditionen. Ihr sechstes Album heißt mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Black air, Siluh, 2008
Seit Mitte des neuen Jahrzehnts musikalisch aktiv, versteht es die Wiener Formation vortrefflich, das Publikum mit ihrem intensiven Indie / Folk / Americana-Sound zu begeistern. Mit ihrem nun mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Tideland, Siluh, 2012
Die fünf Musiker von ALASAC, die heute ein Altersspektrum von 26 bis 41 Jahren abdecken und dennoch so herzhaft wie selbstverständlich mit dem Begriff "die Bandbuben" kokettieren, mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Slmzk!, Action Driver, 2003
Ist das das nächste Ding in Amerikkka? Ich weiß es nicht. Ich könnte mir vorstellen, das Sunshine, würden sie nur noch mit Sequenzern, Computern und Synthies arbeiten, sich mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Transfixiation, Dead Oceans, 2015
Wer die Band noch nicht kennt, sollte sich in Acht nehmen: APTBS sind die lauteste Liveband, die ich jemals gesehen habe, und ich erinnere mich gut daran, dass ich gegen Ende echt Angst hatte. Auf der mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Split Single No.6, Fuzz Club, 2015
APTBS spielen "Down The Stairs", die Briten The Telescopes covern "I Wanna Be Your Dog" (Stooges). Richtig gelesen: 2 Songs. Weisses Vinyl, 1.000 Stück.
 
so sieht dieser Artikel aus
Exit, Tapete, 2015
Düster, treibend und tanzbar: Debüt der schwedischen New-Wave-Band.

A Projection nennt sich das schwedische Quintett mit unüberhörbaren Vorlieben für Post Punk mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Framework, Tapete, 2017
Rastlosigkeit und Isolation: Die schwedische Postpunk-Band widmet sich der Großstadt.
Die Gründung von A Projection 2013 glich einem Akt der Verzweiflung. Isak Eriksson (Gesang), mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Sea When Absent, Fat Possum, 2014
Der amerikanische Blog Pitchfork bezeichnet die Musik der Band A Sunny Day In Glasgow als eine Kombination von Einflüssen aus Cocteau Twins und My Bloody Valentine und vergab jüngst das mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Cove, Team Love, 2009
Mit "Cove" erscheint das Debütalbum von A Weather, einer Indie-Folk-Band aus Portland, Oregon. Ihre Musik wird mal als "dunkel verzerrt, warmer und zärtlicher Folk-Pop", mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Atomos VII, Erased Tapes, 2014
Das amerikanische Komponistenduo Dustin O’Halloran und Adam Bryanbaum Wiltzie veröffentlichten 2011 unter dem Projektnamen A Winged Victory For The Sullen ein klassisch instrumentiertes mehr...
 
 
so sieht dieser Artikel aus
The science of living things, Tree, -1
 
so sieht dieser Artikel aus
Believers, Pias, 2011
Mit seinem dritten Soloalbum liefert der junge amerikanische Songwriter eine hervorragende, atmosphärische Alt-Folk Platte ab, die eine ganz eigene melancholische Magie entfaltet und sich als mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Shut down the streets, Fire, 2012
Der üppige Sound mit den Streicher- und Synthesizer Arrangements sind meilenweit entfernt vom Sound der New Pornographers; "Shut Down The Streets" ist brutal ehrlich, offen und mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Oscilating fan, Bushido, 2000
The A.M. Thawn liefern hier nicht den üblichen lupenreinen Emo-Pop ab, sondern addieren hier und da einige D.C.- Einflüsse, ein wenig treibende Parts a la Quicksand oder Fireside und mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Everything's Amazing And Nobody Is Happy, Unter Schafen, 2016
Die Geschichtsstunde zur Einleitung halten wir an dieser Stelle so kurz wie möglich, ist die bisherige Karriere von Aydo Abay doch zu genüge dokumentiert und für jedermann ohne mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Visions, Arctic Rodeo, 2017
Clear/white Vinyl, 300 Stück! Der Small Brown Bike Ableger mit neuer Platte! ABLE BAKER FOX are back together again and return with a new album. And we are super excited and proud to announce the mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Voices, Arctic Rodeo, 2008
Brandneue Scheibe einer Wochenend/ Longdistance-Band mit vier alten Bekannten, die schon vor Jahren, damals in unteschiedlichen Bands, zusammen gearbeitet haben. Die Rede ist von Nathan Ellis (Kansas mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
A Cup Of Tea and A Lye Down, Flying Nun, 2015
Reissue des 1986er Debüts. Old School Neuseeland Twang Pop auf der Höhe der Zeit damals! Re-mastered and packaged featuring liner notes, posters and flyers. Für Freunde der Mutton mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Between The Walls, Domino, 2013
LP+MP3 Unterschiedlicher könnten die Mitglieder einer Band kaum sein: Hot Chip-Sänger Alexis Taylor, Jazz- und Impromusiker Pat Thomas, der aus der Dance-Szene stammende John Coxon und mehr...
 

 
 
Seite 1 von 127
 
 
Seite 1 | 2 | 3 | 6 | 11 |     >>
Alle Preise incl. 19% MwSt. Versand Inland zzgl. 5,00 EUR Porto, portofrei bei einem Lieferwert ab 50,- EUR. Für Auslandsporto siehe > Versandbedingungen/Ausland.


Login
Email

 
Kennwort
 


Warenkorb
1x
God Is An Astronaut

Insect.. L
14.90 EUR

1x
Versand

5.00 EUR (inland)
-----------------------

Gesamt

19.90 EUR
incl. gesetzl. MwSt

Warenkorb ansehen
Versandbedingungen
Tourdaten
Ab sofort gibt es hier unsere Spotify-Playlisten mit Songs aus den aktuellen Neuerscheinungen!