Hardcore / Mosh


 
 
Seite 1 von 15
 
 
Seite 1 | 2 | 3 | 6 | 11 |     >>
 
so sieht dieser Artikel aus
5 Cds für 19,90!, Alveran, 2011
BANG BOOM BANG - ALVERAN ON SALE!
Order das Alveran Moshpaket mit 5 Cds deiner Wahl für 19,90!
BITTE UNBEDINGT BEACHTEN!!! Bei Onlinebestellung müsst ihr eure 5 Wunschtitel in mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
108
18.61, Deathwish, 2010
Da gibs gar nix um den heißen Brei zu reden: 108 waren einfach eine der besten Hardcore Bands der 90er, auch wenn dieser Krsna Ramalamadingdong Quatsch ganz schön genervt hat. Wieauchimmer, mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
108
Threefold Misery, Six Feet Under, 2016
Letztes Release der Band aus 1996, vor dem Split, damals nur als Picture 12" auf Lost and Found erschienen. Zum 20jährigen Jubiläum der Killerplatte veröffentlicht Six Feet Under mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Strength Integrity Brotherhood, Back Ta Basics, 2009
Reissue, zum ersten Mal auf Vinyl! 10 Tracks, in gewohnter NYHC Manier mit den Trademark-Hundekleff-Vocals. Darunter finden sich unter anderem ein Coversong von Warzone und (hört hört!!) GG
 
so sieht dieser Artikel aus
Former Glory, Six Feet Under, 2015
2 brandneue Songs!
 
so sieht dieser Artikel aus
Pray For Nothing, Six Feet Under, 2013
50 Lions machen mit 3 Wutausbrüchen genau da weiter, wo sie mit dem letzten Album aufgehört haben. Kein Schritt zurück, kein Weichen den Trends. Mosh!
 
so sieht dieser Artikel aus
Time is the enemy (US), Six Feet Under, 2011
US Pressung auf Six Feet Under!
 
so sieht dieser Artikel aus
Calling the public, Burning Heart, 2001
Vom klassisch bretternden Hardcore, der sowohl das Debüt "20 % of my hand" als auch den Nachfolger "End of the millenium" deutlich prägte, ist bei "Calling the mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
In a time where hope is lost, Alveran, 2002
Kanadische Band mit einem Debut-Album für das Attribute wie "brutal" oder "fett" eher Untertreibungen darstellen. Eine Mischung aus schnellen Parts, ultraheavy Breakdowns und mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Demonize, Demons Run Amok, 2013
2012 haben sich A Perfect Murder wieder in alter Besetzung zusammengeschlossen und entsprechend rau und eigenstaendig klingt das neue Album auch. Die klassischen Metalparts wurden etwas mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Strength through vengeance, 2005
Aktuelle APM Platte und die Band steuert immer mehr in eine, nun sagen wir mal, „erwachsene“ Ecke. Mit Metalcore hat das meines Erachtens nicht mehr viel zu tun – eher eine Art moderner Metalsound mit mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Never Lose Sight, Burning Season, 2010
 
so sieht dieser Artikel aus
Aas
s/t, Aas, 2014
Alter Schwede, die drei Hamburger föhnen wie die Profis! Denkt an Nails, Trap Them und Konsorten, Schöne Siebdruck Sache!
 
so sieht dieser Artikel aus
When Then Becomes Now, Triple B, 2017
A musically gifted orphan, Lon (Haylen Trammel), runs away from his orphanage and searches Atlanta for his birth parents. On his journey, he's taken under the wing of the Wizard (Lucky Hunter), a mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Escapism is a diying art, Assault, 2011
Accept The Change gehen den Weg weiter den Have Heart oder Modern Life Is War eingeschlagen haben - d.h. Modern Hardcore!!! Die Band aus Belgien ist noch recht unbekannt was sich aber wohl bald mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
s/t, 2011
Additional Time with his debut 7" on Dead Serious Rec. 3 brutal songs that reflect their passion for hardcore. Für Fans von Hatebreed oder Terror
 
so sieht dieser Artikel aus
Wolves Amongst Sheep, 2016
Neue Platte ! Kommt in weiß/schwarzem Vinyl!
 
so sieht dieser Artikel aus
Pain & Suffering, Bridge Nine, 2017
Sänger Joe Musten und Johnny Smrdel (ex-Beloved) sowie Mike Rich und Jordan McGee (beide ex-Your Son Is Dead) machen nach 5 Jahren Pause wieder gemeinsame Sache, und zwar: Knüppelharten, mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
The tides of tragedy, Alveran, 2004
Eben gerade brütete ich noch darüber, an welche Band mich Age Of Ruin so dermaßen erinnern und dann fällt es mir wie Schuppen von den Augen: es sind definitiv Atreyu! Age Of Ruin mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Spit Blood, Sunny Bastards, 2015
Ihr Name ist Programm – Aggressive servieren mit ihrem Debüt „Spit Blood“ einen reichgedeckten Gabentisch voller Hass, Wut und Frust gegen das Establishment! Musikalisch angereichert mit mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Bleak, Six Feet Under, 2012
Metallic Straight Edge to the max! Debut full length von Agitator mit 11 neuen Tracks. Für Fans von Naysayer, Bracewar, Chokehold...
 
so sieht dieser Artikel aus
Cause for Alarm (reissue), Century Media, 1999
Das Re-release (in Originalcover) der '86 erschienenen 2. A.F.-Platte los, die schon deutlich in Richtung des damals auch von vielen anderen New Yorker Bands wie z.B. den Crumbsuckers bevorzugten mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Classic Series: Warriors & My Life My Way, Nuclear Blast, 2017
 
so sieht dieser Artikel aus
Last Warning, Rebellion, 1999
Ende '92 bei der (vorläufigen) Abschiedsshow im CBGB's eingespieltes Album mit Songs aus allen Phasen der Band und in exzellenter Qualität. Ich weiß nicht, ob ich die Show mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Liberty & Justice (reissue), Century Media, 1999
Das wieder deutlich bessere 3. A.F.-Album, ebenfalls in Originalcover und farbigem Vinyl recyclet.
 
so sieht dieser Artikel aus
My life my way, Nuclear Blast, 2016
Erneuter Repress des Klassikers! 2011er Output der Kings of NYHC mit dem man, wie schon sonst in den vergangenen 30 Jahren, nix verkehrt machen kann. Titel ist Programm!
 
so sieht dieser Artikel aus
One Voice (reissue), Century Media, 1999
Reissue! Das letzte Album bevor sich A.F. erstmal für ein paar Jahre zu Ruhe setzten. Inhaltlich wird Roger Mirets Knasterfahrung verarbeit, musikalisch gibt's fett produzierten, knalligen mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Police Violence, Bridge Nine, 2015
Neue 7" zum kommenden Album! Zwei Granaten, die auch auf dem neuen Album vertreten sind plus zwei exklusive Stücke!
 
so sieht dieser Artikel aus
The American Dream Died, Nuclear Blast, 2015
Endlich da! Knallharter, leicht metallischer N. Y. H. C., der wirklich alle dafür benötigten Zutaten mit sich bringt: Schnelle Parts, moshiger Groove, Singalongs, Gangshouts und mit Lou mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Victim in pain, Bridge Nine, 2009
Alles klar, wenn ihr diese Platte nicht mögt, dann habt ihr vermutlich auch euren Beitrag dazu geleistet, dass dieser Lackaffe Guido Westerwelle jetzt Außenminister ist. Im Gegensatz zu dem mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Warriors, Nuclear Blast, 2007
Repress auf schwarzem und auf magenta Vinyl! Limitiert auf insgesamt 1000 Stück. Unsere Einschätzung in 2007: "Nach der gerade erschienenen Bridge 9 7" kommt nun endlich auch ein mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Through My Darkest Infernal, Demons Run Amok, 2016
Die Band um Sänger Jorge Rosado (Merauder) mit 2 Leuten von Dead Reprise! 14 Songs! Sehr cooler Stoff. Hier hat bisher Victor Brandt von Entombed AD Bass gespielt und Anders Björler war mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
s/t, Midsummer, 2014
Neue Scheibe! Die bekannten Trademarks aus Wucht und Delayfahnen sind immer noch da, wirken aber dynamischer und differenzierter als früher.
 
so sieht dieser Artikel aus
s/t, Dead Truth, 2008
Beim Cover dachte ich, mich erwartet mal wieder ein Graffiti HC Release ala Mental. Allzu viel haben die Bands allerdings nicht miteinander gemeinsam. Na gut, zeitweise erinnern die Songs auf dieser mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Smile now, cry later, Demons Run Amok, 2011
Knacki-Mooosh!!! Kurze, knackige und vollkommen ballastfreie Old School HC-Smasher Marke Madball oder First Blood. Keine Kompromisse, keine Überraschungen, Sprechgesang, Gang-Vocals, Moshparts, mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Miles and memories, Demons Run Amok, 2009
Also irgendwie schlagen All For Nothing ja ein bisschen aus dem Rahmen, wenn es um typischer holländische Bands geht. Was wohl eher daran liegt, dass man mit Holland und Hardcore meist Bands mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Minds Awake / Hearts Alive, Redfield, 2017
Das Album umfasst 13 neue Tracks, die sich an den wichtigsten Trademarks orientieren: schnellem und groovendem Melodic Hardcore. Und obwohl das neue Werk sehr modern klingt, kann es als zeitlos mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
To live and die for, Gangstyle, 2012
Energischer Hardcore aus Holland der guten Sorte, erinnert durchaus an Leeway oder auch Maximum Penalty, leicht metallische Kante, aber eben kein Metalcore. Thematisch geht es um gute alte mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
What Lies Within Us, GSR, 2014
Zwölf neue Hymnen zwingen auch den lethargischsten Mob vor der Bühne, sich in den Circle Pit zu werfen, von der Bühne zu springen und jedes Wort mitzusingen. Jeder Song ist eine mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Assassins in the house of god, Victory, 2007
Gott, ist das schon wieder vier Jahre her, dass "Condemned to suffer" erschien? Kinder, wie die Zeit vergeht... Aber egal, ein neues All Out War Album im Tausch ist dafür ein wahrlich mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Condemned to suffer, Victory, 2003
Das dritte All Out War Album! Auf 12 Songs bieten die NYer ultrafetten Metal?Tough?Guy?Hardcore, der wie aus dem Lehrbuch schnelle Death /Thrash Metal Parts mit ultraheavigen Moshparts mischt und mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Dying Gods, Organized Crime, 2015
18.08.2017 Now nearing the band's two-and-a-half decade mark, All Out War proves that age has only refined the band's killing capabilities on "Dying Gods," a brand-new release mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
For those who were crucified, Victory, 1998
Das 2. Album. Die superfette, knallige Produktion sorgt dafür das der "Cro-Mags meets Slayer" Sound angemessen rüberkommt. 100% klischeehaft (bis auf den geschrieenen Gesang und mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Into the killing fields, Victory, 2010
Auch auf ihrem mittlerweile fünften Album verzichten die New Yorker glücklicherweise auf alle Experimente oder Schnickschnack und knallen dir stattdessen ein "NYC Hardcore meets mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Truth in the Age of Lies, Organized Crime, 1997
18.08.2017 Re-release des ersten Albums der New Yorker Heavyweights: fett produzierter, midtempo Tuff Guy-Metal-Core der in punkto Heaviness, Brutalität, aber auch Klischeehaftigkeit mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Young Love, Panic, 2011
5 Songs zwischen den Nerve Agents und frühen American Nightmare. Auf der B-Seite gib´s nen schicken Siebdruck!
 
so sieht dieser Artikel aus
Time's up, you're dead, Bridge Nine, 2012
Hahaha, wie geil ist das denn! Old School Hardcore Granate für dieses Jahr, ich schwör! Roger Miret spielt mit 3 Typen von Insted, der längste Song ist 1:28min lang, macht 16 Songs in mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
No rest no peace, Bridge Nine, 2013
Fett, aggressiv, räudig! Ungebändigter Hardcore-Mosh im besten Sinne, kurzweilig und angepisst. Heavy Gitarrensound, 2,5min-Songs und ein Sänger, der alles, aber auch alles scheisse mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
s/t, Moment Of Collapse, 2016
 
so sieht dieser Artikel aus
Forward into hell, Rucktion, 2010
With a line-up featuring past and current members of such hard-hitting acts as Eviscerate Ad, Special Move, BDF, 50 Caliber, Taking Names, Awoken and Six Ft Ditch, it will come as no surprise that mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Caught in the act, Secret Films, 2004
 
so sieht dieser Artikel aus
Reunion Documentary, Deathwish, 2015
Achtung: Blue Ray! Years in the making, we are proud to present the official footage from these two historic hardcore shows in their entirety on 1080p BluRay and HD Digital formats. Both shows were mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
All that is solid melts into air, Golf, 2005
Die Norweger sind mittlerweile bei ihrem 5. Album angekommen (wenn man die ersten beiden, sehr Lifetime bzw. Shelter beeinflussten Platten überhaupt mitrechnen möchte) und verfolgen mit mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Blessed & cursed, Bitzcore, 2007
Die Norweger haben - als Band - das Zeitliche gesegnet und aus diesem Grund veröffentlicht Bitzcore mit "Blessed & Cursed" eine Zusammenstellung aus den besten Amulet Songs der mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
The Burning Sphere, Bitzcore, 2000
Statt dem melodischen Hardcore der frühen Tage gibt es auf "Burning Sphere" explosiven, schnellen Old School Hardcore New Yorker Prägung mit einem kräftigen Schuß Punk mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Distance & Devotion, Gaphals, 2015
Hardcore ist immer noch am Start: eingängiger als die The Wave Vertreter La Dispute oder Touché Amoré, weniger aggressiv als die Moshfraktion wie z.B. Terror, aber auf eigene Art mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Recovery, Refuse, 2011
Dürfte mittlerweile auch schon das sechste Release der Norweger sein. Die sind damit wohl auch eine der dienstältesten Bands aus dem hohen Norden sein. Anchoer sind auf dem neuesten Output mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Based On True Stories, Quality Steel, 2013
Etwas über ein Jahr ist es her dass die fünf norddeutschen melodischen Hartkerner von ANCHORS & HEARTS ihre erste EP veröffentlicht haben. Die volle Wucht dieser paar Minuten mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Step to the edge, A389 Records, 2011
4 mal das totale 90er Chaoscore Mayhem für alle, die auf Coalesce, Dillinger Escape Plan, Cursed oder auch Deadguy stehen.
 
so sieht dieser Artikel aus
XVI, Strength, 2017
Leute von Backfire!, Deviate, Length of Time und Pro-Pain, 10 Jahre nach ihrer letzten Platte, droppen 12 Atombomben voll schnellem, aggressivem Hardcore-Punk, der keine Wünsche offen lässt!
 
so sieht dieser Artikel aus
Aces and eights, Bridge Nine, 2004
Bis auf den Drummer und die Tatsache, daß Chris Zusi nicht dabei ist, handelt es sich hier vom Line-up her quasi um den Nachfolger der berüchtigten Floorpunch. Aber mit diesen 8 Songs mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Destiny Becomes Reality, Street Survival, 2015
Super schwerer Harshcore aus Hannover!
 
so sieht dieser Artikel aus
Tradition, Take It Back, 2016
ANIMAL INSTINCT is a hardcore-punk band from Zürich, Switzerland that plays hardcore in the vein of New York bands such as Killing Time and Straight Ahead. The band features ex and current mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Unfinished Business, Take It Back, 2012
Animal Instinct besteht u.a. aus Mitgliedern von Solid Ground, die alle Mitte/Ende 30 zu den Einflüssen ihrer Jugend, nämlich New York Hardcore im Stile von Bands wie Outburst, Raw Deal und mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
split, Twelve Gauge, 2012
3 jeweils brandneue Songs von Another Mistake (Louisville, KY) und Overlooked (Wilmington, NC), wobei Overlooked deutlich agiler und spritziger rüberkommen, Another Mistake dafür sehr old mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Everybody bleeds tonight, Mad Mob, 2004
Berliner Prollo-Band mit knochenhartem, brutalem In-die-Fresse NYC-style Hardcore. Das ganze bewegt sich von fettesten, pumpenden Mosh- bis hin zu schnellem Abgehparts, der Sound ist extrem fett und mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
In the eyes of a dying man, Mad Mob, 2006
Zweites Album der Berliner und im grunde kann ich nur wiederholen, was ich bereits zu "Everybody bleeds tonight" gesagt habe: knochenharter, brutaler In-die-Fresse NYC-style Hardcore, der mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
No peace in our time, Bridge Nine, 2012
NYC Hardcore Urgestein mit neuer Platte, die neben 9 eigenen Songs auch das Black Flag Cover "Rise above" mit Roger Miret am Gesang enthält. Laut Band ist "No Peace In Our mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Where sleeplessness is rest from nightmares, Eulogy, 2001
Das erste full length der ex-Extinction, Racetraitor-Leute und das knüpft praktisch nahtlos an den Vorgänger an: schwer groovender, wuchtiger Hardcore, der um vereinzelte Doublebass-Parts, mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
An Anthology of Short-Fiction an Non-Fiction, Doghouse, 2000
Die Songs der split 7" mit Discount und der "Fists of Time" 10" zusammen mit dem bislang nur auf der do7" erhältlichen Circle Jerks Cover. Insgesamt also 7 Songs: mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Mirages, Throatruiner, 2014
«Mirages» is the outstanding second full-length from french powerhouse AS WE DRAW. Pursuing their will of constant evolution since 2009, these Laval natives have imposed their unique take mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Lost In A Haze, Farewell, 2016
Das Debüt des belgischen Quartetts fräst sich wie ein Steinbeißer durch Asphalt, besonders der heisere Gesang sticht hervor: echt fett! Als Einflüsse hört man Coldburn oder mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Ten years strong / Discography, Prügelprinz, 2010
Das gesamte Werk dieser “1997-Ära” Straight/Skate Edge Band. Insgesamt 31 Songs, die die Kapelle aus Pennsylvania zwischen 96 und 99 aufgenommen hat: die „Too Tired To Drive Home“ 7“, die Songs mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Rebels till the end, Bad Dog, 2013
 
so sieht dieser Artikel aus
The mirror, Trustkill, 2009
Wat geht ab, Digger? The Mirror ist das zweite Full Length von Awaken Demons. Und wie schon auf ihrem Vorgänger wird hier wieder volle Möhre Gas gegeben. Brettharter Old School mit astreiner mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Flesh & Bone, Youngblood, 2013
Total desillusionierter HC-Punk. Klassisch vor allem deshalb, weil mega angepisst in kurzen Ausbrüchen. Jung, laut, krank und alles ist scheisse und egal. Black Flagsches/Negative Approachsches mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
In harms way, Gangstyle, 2008
Wusste gar nicht, dass es die noch gibt – die Jungs scheinen einfach nicht tot zu kriegen sein. Eine der wenigen Bands, die von dem, was in den 90er mal als „Eurocore“ vermarktet wurde, noch mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
My broken world, GSR, 2012
Nicht die Coverband aus Cottbus, sondern die angepissten Jungs aus Maastricht. 15 neue Songs im Gepäck auf dieser Reunion-Scheibe, fettester NYHC Mosh, ausgezeichneter Gesang, besser geht das mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Rebel 4 Life, Strength, 2015
Here they are, straight outta M-Town. BACKFIRE!, without a doubt the hardcore band 'outta' The Netherlands and still going strong until this very day! Expect brand new material from mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Where We Belong, Strength, 2016
Neues Mini Album mit 7 Songs! Sehr geiler schnörkelloser Hardcore aus Holland. Für Fans von Outburst, Killing Time und Agnostic Front.
 
so sieht dieser Artikel aus
SOS, Demons Run Amok, 2017
25.08. If you are into bands like Desolated, Knocked Loose, Code Orange, Incendiary or Xibalba you will love this
 
so sieht dieser Artikel aus
Darker Half, Reaper, 2011
Erinnert mich - nicht nur aufgrund des Bandnamens - frappierend an Killing Time 1989 oder auch Outburst, und welche Band tut das schon? Eben. Zwischen Midtempo und schleppend ist hier alles drin: mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Deal with the devil, 6131 Records, 2009
Also wenn euch Trapped Under Ice in letzter Zeit ordentlich die Schuhsohlen zum dampfen gebracht haben, dann solltet ihr euch wohl erstmal ein paar neue Treter kaufen, bevor ihr euch Backtrack zu mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Lost In Life, Bridge Nine, 2014
Endlich! Nagelneues 2. Album der NYHC Assis, jetzt auf Bridge 9. Aufgenommen mit Nick Jett (Terror) in Kalifornien, der würdige Nachfolger zu "Darker Half" von 2011, über das mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Lost in Life (Cover angestossen), Bridge Nine, 2014
Diese Exemplare sind alle an einer unteren Ecke angestossen/geknickt: daher günstiger! Farbe ist neongelb/neongrün. Vinyl absolut in Ordnung: Asi-Mosh-Brett, geile Platte!
 
so sieht dieser Artikel aus
The 08 Demo, Flatspot, 2011
The demo from Long Island, NY's Backtrack is the first glimpse at a band heavily influenced by New York hardcore bands of the late '80s and early '90s like Outburst, Killing Time and mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Don't wait up, End Hits Records, 2014
Die Bostoner Old School Institution meldet sich nach fast 10 Jahren Album-Funkstille zurück! Und es knallt an allen Ecken und Enden! Geile schnelle melodische Parts, Singalongs, die mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
The note, Equal Vision, 2005
"The note" ist im Vergleich zu den älteren Sachen etwas melodischer, aber auf jeden Fall typisch Bane! Rockender, emotionaler New School Hardcore a la Burn, wobei mich auf ?The Note? mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Beerserk, Diehard, 1999
Reissue!
 
so sieht dieser Artikel aus
For the Rejected By the Rejected, Revelation, 2017
Ende August! Incl. 40 seitigen Booklet! NICHT mit dem neuen Song "My Last Breath", dafür nur Evergreen Hits! Eine von der Band gewählte Zusammenstellung ihrer besten Songs von mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Stained with the Blood of an Empire, Init, 2006
Neueste Band des Qualitätslabels Init Records aus Fargo, North Dakota, bestehend aus ex Mitgliedern der Tech Grind band Her Seduction und dem Dispensing of False Halos Sängers Rusty Steele mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Aggressive, Red Bull Records, 2017
 
so sieht dieser Artikel aus
Disgusting, Red Bull Records, 2015
 
so sieht dieser Artikel aus
Missing in action, Demons Run Amok, 2012
Ltd. to 150 Copies!
 
so sieht dieser Artikel aus
Jaded love, 6131 Records, 2015
Eine der besten HC Bands zur Zeit, weil die nicht nur den alten NYHC nachäffen, sondern alle möglichen Einflüsse verarbeiten, allen voran Alice In Chains: das ergibt eine ziemliche mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Nihil Est, Siege Music, 2017
Das Debütalbum der britischen Band enthält neben den 5 Tracks ihrer Debüt-EP noch 5 brandneue Tracks plus instrumentale Versionen davon. Insgesamt also 15 brettharte Tracks. Das mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Afterlife Myths, Injustice, 2016
Endlich die LP der Ibb-Town Mosher! Wer Black Breath, frühe Entombed, generell frühen Thrash/Deathmetal und metallischen Hardcore zum Frühstück und nebenbei hört, wird mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Cheat Death, Bad Teeth, 2015
2 Songs vom Powerhouse Bent Life! Für Fans von Merauder und Outburst, rauer, grooviger Moshsound. Gewohnt guter Stoff mit schnellen Ausbrüchen.
 
so sieht dieser Artikel aus
Never Asked For Heaven, Bridge Nine, 2016
Ein asoziales neues Brett, schön stumpf, mit "Thanx for nothing"-Attitüde. Inspiriert von Pantera und Hatebreed, produziert von Terror-Schlagzeuger Nick Jett!
 
so sieht dieser Artikel aus
Dew it! / Live crucial chaos WNYU, Revelation, 2015
Kult! Das legendäre 88er Demo und die Session für die "Crucial Chaos" Radiosendung, endlich auf Vinyl! Die kurzlebigen Beyond aus Long Island, NY waren 1988-89 aktiv und mehr...
 

 
 
Seite 1 von 15
 
 
Seite 1 | 2 | 3 | 6 | 11 |     >>
Alle Preise incl. 19% MwSt. Versand Inland zzgl. 5,00 EUR Porto, portofrei bei einem Lieferwert ab 50,- EUR. Für Auslandsporto siehe > Versandbedingungen/Ausland.


Login
Email

 
Kennwort
 


Warenkorb
1x
Braid

No coast lp
19.90 EUR
1x
Jack White

Acoustic.. 2xcd
14.90 EUR
1x
Andy Dale Petty

All god's.. cd
16.90 EUR
1x
Arbor Labor Union

I Hear You 2xlp
21.90 EUR
1x
Sport

Slow lp
12.90 EUR
1x
Broilers

[sic!] cd +..
23.90 EUR
1x
CSS

Let's.. 12"
8.90 EUR
1x
Nouvelle Vague

I Could.. cd
15.90 EUR

+ 1
weiterer Artikel im Warenkorb.

 
versandkostenfrei (inland)
-----------------------

Gesamt

160.10 EUR
incl. gesetzl. MwSt

Warenkorb ansehen
Versandbedingungen
Tourdaten
Ab sofort gibt es hier unsere Spotify-Playlisten mit Songs aus den aktuellen Neuerscheinungen!