Hardcore / Classics / d.i.y.


 
 
Seite 1 von 12
 
 
Seite 1 | 2 | 3 | 6 | 11 |     >>
 
so sieht dieser Artikel aus
Under Siege, Sleeping Cat Records, 2016
Disko-Deutschpunk! Ja, das gibt es noch. Drum Machine, Samples, E-Gitarre und Deutschpunk-Crust-Gesang treffen hier aufeinander. Gut gemacht!
 
so sieht dieser Artikel aus
Same as it ever was, Destination Unknown, 2003
Der erste Longplayer von den 4 symphatischen Jungs aus dem Osten der Republik. 10 Smasher im Stile alter Helden wie Negative Approach etc., schnörkelloser Ich-hau-Dir-die-Ohren-vom-Stamm Hardcore mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Blasts from the past, Lifeline, 2013
Repress der 85er EP, ursprünglich auf Kevin Seconds eigenem Label Positive Force Records erschienen, mit Original Artwork und retrospektiv-Insert von Kevin. Zum ersten Mal seit Anfang der 90er mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Committed For Life EP, Lifeline, 2013
In 1983, this 7 Seconds classic was released on Squirtdown Records and hasn't been available in over a decade. This official reissue features the original first press artwork plus a bonus mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Leave a light on, Rise, 2014
Über neun Jahre sind ins Land gegangen, seitdem 7 Seconds ihr letztes Album veröffentlicht haben. Höchste Zeit, nachzulegen! "Leave A Light On" heißt das neue Album mit mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
New Wind, BYO, 1986
Mit dem dritten Album gings schon mehr in seichtere Gefilde, mir persönlich zu poppig, abgesehen von den 4 von Ian MacKaye produzierten Songs, die sehr klasse sind, auch wenn's nicht nach mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Take it back, take it on, take it over, Side One Dummy, 2004
7 Seconds back on track! Für mich persönlich vielleicht die wichtigste Hardcore Band überhaupt, deren frühen Alben mich beeinflusst haben wie kaum eine andere Platte. In den mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
The Crew, BYO, 1984
Eine der Platten, die tatsächlich das Prädikat Klassiker verdienen - schneller, einfacher und kraftvoller Hardcore mit tollem, melodischen Gesang, genialen Chören und positiver Message. mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Walk Together, Rock Together, BYO, 1985
Nicht minder geniale 2. lp der Posi-core Legende aus Reno, Nevada, eigentlich sogar noch besser, weil abwechslungsreicher als "The Crew" und mit einem ganzen arschvoll Hits ("Regress no mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Final exit, Deranged, 2007
Nachdem du diese Platte angehört hast, wirst du erst mal dein Zimmer aufräumen müssen: der Boden klebt von Blut und Bier, die Fenster sind zerbrochen, Stühle zerschmettert und mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
s/t, Shove, 2012
Plus CD! (third album for this fuckin’ cool math(mad)-bands… this new 9 songs is a really evolution and maturation after seven years from their orsago debut… after 7 years here you could find a really mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
s/t, Coalition, 2003
A New Enemy ist ein neues Projekt mit Tear It Up und Let It Burn Leuten, das einigen schon von der split mit den Survivors bekannt sein wird. Die Band spielt rockigen, modernen Hardcore mit einem mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Neverlandscapes, Midsummer, 2016
Schön rau aufgenommene Platte, Screamo der alten Schule, sehr dynamisch gespielt. Erinnert gerade durch den Gesang und den räumlichen Sound am ehesten an La Dispute, ist aber durchaus eigen. mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Pressure Cracks, Tank Crimes, 2009
Sag mal, machen die eigentlich noch was anderes außer mit ihren Skateboards durch die Gegend zu juckeln und gute Platten aufzunehmen? Scheint mir fast nicht so, denn "Pressure Cracks" mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
split, Tank Crimes, 2011
Jeweils 4 Tracks beider Bands, die sich mal wieder bestens dabei eignen das Rollbrett aus dem Winterschlaf zu erwecken. Während ANS in gewohnter Manier zwischen Suicidal Tendencies und Black Flag mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
asi.arrogant.abgewrackt, Twisted Chords, 2012
Nachpressung der besten Deutschpunkplatte der letzten Jahre. Abfukk ? mit Leuten von Italian Stallion und Sniffing Glue - spielen grandiosen 80er Jahre Hardcore-Deutschpunk mit Witz, Wut und Biss. mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Keine Kompromisse, Abfukk, 2011
Repress der 7" - schön assi und mit einem der besten Plattencover seit langem!
 
so sieht dieser Artikel aus
s/t, Spastic Fantastic, 2017
Abriss sind die neue Hardcore-Punk-Dampfwalze aus Dortmund. Asi-Hardcore ohne Proll, Ruhrpott-Charme mit Deutschpunk-Attitude. Kurze, knappe, trashige und punkige Ansagen gegen Pegida, Prollo-Chic und mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
s/t, To Live A Lie, 2014
If there is anything good in the world to be hopeful about, ABUSE. quickly bring you back to reality with seventeen of the angriest and most depressing powerviolence tracks that you will be able to mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
AC4
6 song ep, P.Trash, 2010
6 Song ep
 
so sieht dieser Artikel aus
AC4
Burn the world, Ny Vag, 2013
Oldschool-Gebretter der Ümea All-Star Band um Refused/DS13 Leute
 
so sieht dieser Artikel aus
AC4
s/t, Deranged, 2009
Dennis Lyxen (Frontmann von Refused, T(I)NC, Lost Patrol Band) holt seine beiden alten Refused Kumpanen David und Karl wieder mit ins Boot, komplettiert AC4 mit dem Regulations Drummer Jens und haut mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Archives tapes, Unrest, 2006
Zusammenstellung unterschiedlichster Aufnahmen aus den Jahren 81-86, darunter Rehearsals, Coverversionen (Black Sabbath, Germs, Deep Purple), Demoaufnahmen, Livesongs, etc. Dürfte unschwer zu mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Martha Splatterhead, Unrest, 2014
Back on wax!! Here is the re-release of the five song masterpiece from the Kings of Splatter released in 1985 by CONDAR. This legendary release has been insanely hard to find and exorbitantly priced. mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
More fun than an open casket funeral (reissue), Unrest, 2011
Reissue! Absoluter Klassiker des Splatter Rock, der im Original auf Combat Rock 50.000x über die Theke ging. Jetzt remastert und auf Unrest nachgepresst.
 
so sieht dieser Artikel aus
Nasty cuts, Unrest, 2011
Zusammenstellung mit Songs, die zwischen 1990 und 1993 veröffentlicht worden sind, u.a. auf der Grinning like an undertaker lp, der Straight razor EP und der Splatter Rock lp.
 
so sieht dieser Artikel aus
The curse of Martha Splatterhead, Southern Lord, 2009
Pig Destroyer, Municipal Waste, Brutal Truth, Lamb of God. Das sind nur ein paar Bands, die es ohne den Einfluss der alten Accused Alben wahrscheinlich nie gegeben hätte. Ein viertel Jahrhundert mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
The return of Martha Splatterhead (Earache Cover), Unrest, 2014
Back on wax!! Here is the re-press of the first full-length masterpiece from the Kings of Splatter released on LP in 1986 by C.O.R / EARACHE. This legendary release has influenced many bands around mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
The return of Martha Splatterhead (Subcore Cover), Unrest, 2014
Back on wax!! Here is the re-press of the first full-length masterpiece from the Kings of Splatter released in 1986 by SUBCORE. This legendary release has influenced many bands around the world mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Demon love, Defiance, 1998
Die letzten Copies der Debut 7"!
 
so sieht dieser Artikel aus
Moves, No Way Records, 2010
Wieder mal ein Qualitätsrelease von No Way und Acid Reflux! Bereits die dritte 7inch der Band aus Albany und erneut 6 mal feinster Früh 80er Hardcore irgendwo zwischen Circle Jerks, den Zero mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Secret power, No Way Records, 2008
Auch wenn diese Band möglicherweise eine mächtige Geheimorganisation im Rücken hat, die Weltherrschaft im Kreis der 80s HC-Fans werden sie schon allein mit Hilfe dieser EP gewinnen. Die mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
s/t, Deathwish, 2010
Neue Band mit Leuten von Converge, Thursday und United Nations. Trommelwirbel und ab dafür! Schon die ersten paar Sekunden der selbstbetitelten Acid Tiger-Platte nehmen das Sounderlebnis der mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
split, Unrest, 2014
Neue Split von Malignant Tumor (Tschechien) und Acidez (Mexiko)! Die scheibe sollte eigentlich für die gemeinsame Mexikotour diesen Sommer gemacht werden. Jetzt is die Scheibe draussen und die mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Glacier (2005 - 2009), Shark Men, 2010
Hier gibts das gesammelte Werk der Wiesbadener Band Actress. Zu hören gibts auf "Glacier" grindiges, schnelles und aggressives Zeug, welches durchaus an Bands wie Converge, Botch oder mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Year 2 - Discography, Shove, 2012
Super Scheibe, erinnert stark an Fugazi auf Speed oder End Of A Year. Irgendwo Mitten in den 90ern, Drive Like Jehu und wie sie alle heißen. Schön aufgemacht, mit Poster und CD!
the mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Humungous Fungous among us, Relapse, 2004
Wiederveröffentlichung des zweiten Adrenalin OD Albums auf Relapse und dass die Rereleases auf Relapse wirklich Zucker sind, hat ja auch die Wiederveröffentlichung der Cryptic Slaughter mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Fort Orange, Ass-Card, 2009
"Fort Orange" ist das 2. Album des Trios aus Albany/New York. After The Fall wissen auf diesem Werk mit zeitlosem Punk/HC zu überzeugen. Sie bewegen sich mit eigenständigen Songs mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Geisterhand, Twisted Chords, 2013
Passend zur Debut-LP “Morgengrauen” erscheint das wunderbare 2012er Demo erstmals auf Vinyl. Die Afterlife Kids aus Berlin haben in Eigenregie innerhalb kürzester Zeit drei Tape-Auflagen mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Morgengrauen, Vendetta, 2013
Leute von Henry Fonda, irgendwie wie straightere Loxiran - nicht nur musikalisch, sondern auf klanglich. Klingt und riecht nach 90er! Deutsch gesungen, moshend und es wird auch etwas geknüppelt.
 
so sieht dieser Artikel aus
The Lp's (1989-1991), Power It Up, 2014
Re-release on vinyl of their 2 first LPs, the split with Lunatic Invasion and "Suppose it was you"... Essential pieces of grind noise!!! I can confess that the early Agathocles recordings mehr...
 
 
so sieht dieser Artikel aus
An Ill Wind Blowing, War Anthem Records, 2016
Düstere Platte, zwischen Crust und Blackened Doom
 
so sieht dieser Artikel aus
Demos And More, Gummopunx, 2014
Achtung - hier handelt es sich NICHT um die Amis, sondern die alte Holland Hardcore Band! Rauh, ungestühm, etwas rumpelig aber charmant! Erinnert entfernt an alte Exploited... coole Platte!
 
so sieht dieser Artikel aus
split, Relapse, 2011
East Coast meets West Coast bei diesem Grindcoremeeting und auch alles was dazwischen liegt, dürfte nach diesem Output gehörig Ohrenschmerzen haben. Von Despise You gibt es das erste mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
s/t, Skuld, 2008
Geil, das 2008er Demo der Schweden nun auf Vinyl! Zwei Martyrdöd Mitglieder bewegen sich bei Agrimonia auf zwar ebenfalls metallisch – crustigen Pfaden, haben allerdings eine deutlich andere mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
s/t, Static Shock Records, 2015
New York's AJAX follow up their demo and Self Titled 7" on Katorga Works with undoubtedly their best material yet. The four tracks on this new recording continue their perfected blend of mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
split, Midsummer, 2013
Neun Freunde, die in zwei Bands spielen, nehmen vier neue, leidenschaftliche Songs auf und pressen sie auf prächtiges, farbiges 7" Vinyl. Hector Savage kombinieren gesellschaftskritische mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
s/t, Dischord, 2012
Alarms & Controls was born in Washington, DC in 2010. It's a postpunk trio that flaunts its prog roots. Chris Hamley (Antimony, Circus Lupus, and Monorchid) provides his characteristic jagged mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
split, Protagonist, 2015
Two bands approach the variety of the "DC sound" here, one by having been a big part of it, the other by having been inspired by it. Alarms & Controls hail from Maryland, and feature mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Curse Of Humanity, Non Believer Records, 2015
Features a song from God Is War "Extinction Is Ours" but also contains the unreleased death dirge "Curse of Humanity".
 
so sieht dieser Artikel aus
Nothing violates this nature, Southern Lord, 2013
Neuer alles-muss-kaputt-gehen-Stuff der Converge Ableger! Sie lassen es wieder krachen! Kevin Baker (The Hope Conspiracy) Ben Koller (Converge), Adam Wentworth und Matt Woods (beide Bloodhorse) haben mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
s/t, Non Believer Records, 2010
Neue Band mit alten Gesichtern. Bei All Pigs Must Die sind unter anderem Converge Drummer Ben Koller und Hope Con Sänger Kevin Baker am Start!! D-Beat beeinflusster Hardcore, der in die Kerbe mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
C.R.E.A.M., Moment Of Collapse, 2014
Sieben neue Songs!
 
so sieht dieser Artikel aus
split, Moment Of Collapse, 2015
4 Songs! Always Wanted War, die sympathische Screamo-Band aus Cuxhaven für Fans von Just Went Black auf der einen und auf der anderen Seite Ghost Cat aus Florida, die eher die Post Indie Punk mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Discographie, Golden Brown, 2004
Zusammenstellung aller Songs die Amanda Woodward vor dem “La Decadence ..³ Album aufgenommen und veröffentlicht haben, kurzum das gesamte Werk mit dem die Band sich innerhalb kürzester mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Arise (Remastered), Amebix, 2000
Remastertes Reissue des Klassikers! Das essentielle erste Ambebix-Album! Schleppender, doomiger, alles niederwalzender Hardcore-Crust mit einem Schuß Black-Metal á la Venom und politisch mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Knights of the black sun, Profane Existance, 2013
Die Crustgötter sind mittlerweile dichter an Killing Joke als an sich selbst, aber: das funktioniert! Man darf nur nicht den Old School Crust erwarten. Düsternis sehr wohl!
 
so sieht dieser Artikel aus
Monolith, Back On Black, 1987
Endlich wieder aufgelegt, die Rechte wieder bei der Band selbst, plus Livegig von 1987 in Bath, UK und Recording Session Bonustracks. Liner Notes von Rob "The Baron" Miller himself! Neues mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Le grand tour de passe-passe, Twisted Chords, 2014
Fast 10 Jahre nach "Hitpit" und passend zum 20jährigen Bandjubiläum hauen Amen 81 ihr 4. Album raus!

15 neue Smashhits mit ultraangepissten deutschen Texten und mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
split, Tumbleweed Records, 2013
Electro-Pop trifft auf Polit-Hardcore
 
so sieht dieser Artikel aus
s/t, Gummopunx, 2011
31 Songs der alten Holland Hardcore band, darunter ein Liveset aus dem legendären Paradiso von 1982 sowie einigen Proberaumaufnahmen.
 
so sieht dieser Artikel aus
Mot nya höjder, Unrest, 2011
Schweden-D-Beat at its best! Für Fans von Skitsystem, Totalitär und Konsorten
 
so sieht dieser Artikel aus
In death, Youth Attack, 2015
After Death, nothing is, and Nothing, Death, The utmost Limit of a Gasp of Breath: Let the ambitious Zealot lay aside, His hopes of Heav’n (whose Faith is but his Pride) In Death marks a mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
It Can't Rain Forever, React!, 2015
Ancient Heads formed in Toronto in 2012 with a simple but ambitious goal: to play straight-edge hardcore that’s as direct as Floorpunch, as ineffably powerful as Chain of Strength, and as timeless and mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Rock the Fuck On Forever, Run For Cover, 2016
Neues Album! Angel Du$t aus Baltimore sind eine dieser No Bullshit Bands, die rocken alles kaputt. Du stehst gleichzeitig auf die Lemonheads und auf die Bad Brains? Na klar. Stell Dir das vor, ohne mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
s/t, Monument, 2013
What's the story of Angers Curse and the new selftitled album? Well, you will all hear that it's A.C. alright. Still pissed off, still screaming, combined with mad melodies as always. Still mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Anomie, I Corrupt, 2012
Neustes Release der Kanadier. Verspielter Screamo, der ein wenig an Jr. Ewing erinnert.
 
so sieht dieser Artikel aus
Tales of the ancient age, Tee Pee, 2008
Annihilation Time waren nicht nur die beste Liveband des Sommers, sondern sind momentan für mich auch die beste Hardcore Band überhaupt. Gut, das mag sicherlich auch daran liegen, dass sie mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
s/t, Hardware Records, 2011
Nagelneue Platte der Jungs und astrein Annihilation Time-like abgeliefert! 8 Minuten 70s influenced Hardcorerock! Geile Scheibe!
 
so sieht dieser Artikel aus
Ashes To Ashes, Farewell, 2015
4 neue Lieder der Combo aus Wien! Anstalt stehen für kurze, überschwänglich schnelle Hardcoresongs, die ab und zu rockig sind und vor deinen Ohren förmlich explodieren. Wer seinen mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Knives, De:Nihil, 2014
Neues aus der Anstalt! Die Band aus Wien sollte nach 4 EPs und einer LP Compilation inzwischen allgemein bekannt sein. Nun also mit "Knives" ihre bereits 5. EP mit 4 neuen Liedern, darunter mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Oxygen, Phobiact, 2013
Erstes Ding der Jungspunde aus Deutschland... blackened Hardcore mit Blackmetal- und Postrock-Anleihen. Super abwechslungsreich und absolut international mithaltend! Female-fronted, mit einem mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
s/t, Lala Records, 2015
ANTENNA (oft auch kyrillisch AHTEHHA geschrieben) gründen sich Anfang 2014 aus erfahrenen Protagonisten der Dortmunder Punk-, Emo- und Hardcoreszene. Der Stil der neuen Band war von vorneherein mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Blank stares, Six Weeks, 2014
Rome, Italy's Anti You embody the spirit of '80s hardcore, taking razor sharp, fast, European hardcore influences from bands like Mob 47 and Raw Power, and colliding it with the intensely mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Two-bit schemes and cold war dreams, Six Weeks, 2010
Six Weeks is stoked to release the debut 12" by Italy's ANTI YOU. After three great EP's on US labels such as No Way, Punks Before Profits & Puke'n'Vomit, Anti You mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
s/t (Criminal Trap), Svart, 2014
 
so sieht dieser Artikel aus
Scandinavian Jawbreaker, Svart, 2014
 
so sieht dieser Artikel aus
Rompan filas, BCore, 2014
Before going on their Spanish mini-tour with the Dutch hard-core band BGK in November 1984, Anti/Dogmatikss made a first stop at the Marathon Studios in Barcelona, recording 11 songs that would turn mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Thou shalt not kill, Bridge Nine, 2010
Ja leck mich doch mal einer fett!!! Endlich wieder im ursprünglichen 7inch Format erhältliches Rerelease dieses New Yorker Klassikers aus dem Jahre 1982. Bevor es die Cro Mags, Leeway und mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
The Deafening Silence of Grinding Gears, Skuld, 1999
US-Crustpunk im Stil von Aus-Rotten oder Mankind, schnell, treibend, roh, mit wütendem, weiblich/männlichem Gesang und systemkritischen Texten. Das Booklet enthält Erläuterungen zu mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Cleveland Power Violence, Fuck Yoga, 2014
Since their inception over 20 years ago in Cleveland, Apartment 213 has represented the embodiment of inbred brutality and all things wrong. Stompy, metallic hardcore that has been distilled to mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
I Modi, Fysisk Format, 2014
6 neue Songs! Von klassischer erotischer Kunst inspiriertes Konzept-Mini-Album! Die Erstauflage kommt mit 8-seitigem Booklet im LP Format mit Zeichnungen von Johannes Hoie, der auch das Cover mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Murder as art, Fysisk Format, 2013
Vinyl-only Veröffentlichung, limitiert auf 500 Stück auf weißem Vinyl!
 
so sieht dieser Artikel aus
s/t, Fysisk Format, 2013
Das unbedingt empfehlenswerte sechste Album der irren Norweger, die für Solar Anus einen Grammy bekommen haben (!) mit ihrem dadaistischen Nihilisten-Doom: "I'm throwing rocks at the mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Atrocious halitosis from nauseated disgorging, Power It Up, 2010
Wie kann man Crust noch fieser und menschenverachtender gestalten? Na, das ist doch ganz einfach! Man nehme eine gute Portion Grind, würfle ein paar Metalriffs und lasse das Ganze in einer mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Devoured trees & crystal, Fysisk Format, 2011
Was bekommt man, wenn man noisigen, nicht ganz so chaotischen Screamo mit Hardcore-Elementen und melodischen Gitarrenlinien verquirlt? Wer jetzt an JR Ewing denkt, liegt zwar nah dran, ist aber immer mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Between Life and Nowhere, SuperFi, 2017
Urban Heartcore!
 
so sieht dieser Artikel aus
Complete sessions, Dischord, 2010
Im November 1981 mit Ian MacKaye aufgenommene 17 Songs von denen bislang nur 3 offiziell auf dem "FLex your head" Sampler veröffentlicht wurden. Schneller, krachiger D.C. Hardcore im mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
s/t, Doghouse, 1999
Warehousefind! Lange ausverkauft! Dieselben 5 Songs, die bereits auf der Good Life do7"/mcd zu hören waren, allerdings ohne das Circle Jerks Cover.
 
 
so sieht dieser Artikel aus
Massage included, Ass-Card, 2004
Neue Band aus good old Münster mit ihrer ersten 6 song Mini Cd. Schön rotziger, melodischer Old School Hardcore mit nem guten Schuss Rock, wobei hier die Betonung eindeutig auf melodisch mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Sigt efter hjerbert, Alerta Antifascista, 2008
Nach 2 7"s das Debut-Album dieser großartigen Band aus Kopenhagen, und das knüpft nahtlos dort an, wo die 7"s aufgehört haben: hymnischer und zuckersüßer, mit mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Total Destruction, Southern Lord, 2016
Komplett Diskographie mit 31 Songs! Zwischen 1999 und 2006. Der helle Wahnsinn.
 
so sieht dieser Artikel aus
split, No Idea, 2011
Während Slight Slappers auf der B-Seite allerfeinsten Powerviolence, wie man ihn aus dem Land der aufgehenden Sonne gewohnt ist beisteuern, schlägt auf der A-Seite 13 mal der Asshole Parade mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Chaotic fade, Rockstar, -1
Erste 10", noch ein paar Copies im Keller gefunden!
 
so sieht dieser Artikel aus
split, Institut für mentale Hygiene, 2009
Die vier verägerten Waldbewohner von Attack of The Mad Axeman haben sich zu ihrem zweiten musikalischen Rachefeldzug zusammengefunden. Mit rasend schnellem, brutalem Grindcore a la Brutal Truth mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
The mirror & the destroyer, Dingleberry, 2011
Nun gibt es endlich das Fulllength auf Vinyl! Aus dem Süden des Königreichs bringen uns A!V! energiegeladenen angepissten Hardcore a la Glasses. Hier wird gerockt was das Zeug hält!
 
so sieht dieser Artikel aus
No way back, Taang!, 2011
All new A.A. 2011 the long awaited record from the Thrash Metal band has nailed it !!!!! In The Studio with Tue Madsen recorded in Denmark during their European tour. This record is a thundering
mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Terrorize, Beer City, 2016
 
so sieht dieser Artikel aus
Ultima Ratio, Epistrophy, 2002
Die Band um den ehemaligen Recharge Drummer Björn Fischer und wer jetzt aufgrund dessen eine musikalische Weiterführung des typischen Recharge Sounds erwartet, der hat sich geschnitten! mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Nagykanizsa, Moment Of Collapse, 2014
 
so sieht dieser Artikel aus
split, Moment Of Collapse, 2012
Die Franzosen treffen hier auf die Krachmacher aus Richmond! JEin neuer Song von AM und 2 neue von Catalyst!
 
so sieht dieser Artikel aus
split, React With Protest, 2014
 
so sieht dieser Artikel aus
AYS
Worlds Unknown, End Hits Records, 2017
Die ltd. Version gibt es nur beim Label, der Band und uns! Mit Siebdruckcover und col.!

Manche Hardcore-Bands ziehen ihre Einflüsse aus dem Leben in der Vorstadt, manche mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Devils harvest, Midsummer, 2012
Vielleicht sind [b.abuse] Idealisten? Vielleicht leben sie Musik? Vielleicht scheißen sie sogar auf alles Konforme? Vielleicht ist es letztendlich auch nur das, was wirklich zählt? mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Do not resuscitate, Grave Mistake, 2012
Nach langer Wartezeit endlich das erste Output von Leuten, die bislang bei Government Warning, Direct Control, The Ladies und Cloak / Dagger tätig waren und deren Vorgängerbands man ganz gut mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Banned in D.C., Astralwerks, 2004
Best Of Compilation der legendären Rastafari Punks aus Washington, DC. Hier gibt es alle Klassiker der Bad Brains auf einer cd - incl. der Original 7" Version von "Pay to cum", dem mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
I against I, SST, 1987
4 Jahre liessen sich die Bad Brains für das nächste Album Zeit, und lieferten dann mit "I against I" ein Platte, die melodischen Hardcore, Reggae und rockige Elemente zu einem mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Into the future, Megaforce, 2012
Nagelneues Album und nicht so schlecht, wie zuerst befürchtet hatte. An sich ein ganz solides Album. Natürlich muss man die ganzen Horrorgeschichten der letzten Tour vergessen, aber davon ab mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Live, SST, 1988
Legendäre Live Scheibe der Bad Brains als Re-Release!
 
so sieht dieser Artikel aus
Pay to cum, Roir, 2005
Die legendäre erste 7" der Bad Brains, im Original 1980 auf dem Band-eigenen Label erschienen. Das Titelstück ist natürlich ein absoluter Hardcore Klassiker mit enormer Power und mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Rock for Light, Caroline, 1983
Absolut unverzichtbarer US-Hardcore Meilenstein in Form des ersten Bad Brains Albums. "Rock for light" erschien zwar erst nach einen Kassetten-only Debut auf Roir, hat aber etliche Klassiker mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
s/t, Roir, 1981
Vinyl-Reissue der ursprünglich nur als Tape und vor "Rock for light" erschienenen Roir-Sessions, inkl. ALLER Hits wie "Pay to cum", "Banned in D.C.", mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
s/t, Phobiact, 2016
Bad Future aus Seattle spielen harschen, emotionalen Punk mit einer etwas noisigen Kante. Erinnert mich vom Gesang etwas an frühe Milemarker Sachen, musikalisch geht's eher in Jawbreaker
 
so sieht dieser Artikel aus
We Are The Blood We Are The Fear, Dingleberry, 2017
Schon etwas älter, aber nichts desto trotz ein Burner vor dem Herrn - Die Jungs aus Paris bügeln hier alles weg, zwischen Blackmetal, D-Beat und Modern Hardcore, ein wahrer Malstrom an mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
s/t, Heart First, 2008
Norwegische Kultband der frühen 80er, deren einzige 7" hier zusammen mit den Songs des split Tapes mit Angor Wat Normalsterblichen wieder zugänglich gemacht wird. Insgesamt nicht mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
s/t, Quality Control, 2016
Das Debüt der Power Violence Könige aus Richmond! Wer Infest liebt und Crossed Out zum Frühstück hört, muss sich den Nachfolger der bereits tollen EP anhören. 12 mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Coffin Cutters, Dingleberry, 2017
Barque aus Lille haben schlechte Laune vertont.Und das gleich 5 mal! Musikalisch hört sich das dann an wie ein Mischung aus Jungluth und Deadguy
 
so sieht dieser Artikel aus
From Zero to Hero and backwards (split), Streak, 2014
Im Original erschien "From Zero To Hero And Blackwards" als CD-R in einer handnummerierten Kleinstauflage von 100 Stück, 2003 auf dem deutschen Label Ecocentric Records. Jetzt als mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Skulldozer, Deep Six, 2011
Eric Wood of Man Is The Bastard/Neanderthal and company continue to push the boundaries of hardcore
 
so sieht dieser Artikel aus
split, Deep Six, 2010
Boah, schwere Kost zum Frühstück. Bastard Noise triffts wohl ganz gut, denn das was hier Leute von Man Is The Bastard und Neanderthal veranstalten ist echt schon ein ganz schön mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
split, Deep Six, 2013
Features four brand new songs from BASTARD NOISE and nine new songs from LACK OF INTEREST.Long-awaited split release on Deep Six records, it promises to deliver a swift kick to the teeth!
 
so sieht dieser Artikel aus
Best of..., Mystic, 2010
Zusammenstellung mit den Songs der ultrararen "Fighting boys" 12" und weiteren frühen Studiotracks sowie 9 weiteren Livesongs. Killer SoCal Hardcore! Muss man kennen!
 
so sieht dieser Artikel aus
Hells around the next corner, Taang!, 2011
Features the reincarnation of BATTALION OF SAINTS with George Anthony, original Singer & Tez Bones from DISCHARGE these 2 tracks rank up with any bats material the blend of so cal HARDCORE with mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
The death of affect, React With Protest, 2009
Benannt nach einer Schlacht der Föderation gegen die Borg! Und ich dachte, dass Star Trek im HC tabu sei... aber das wahr evtl auch in den 90ern nur so. Egal. Hier gibts ne Screamo Attacke im mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Split, React With Protest, 2010
 
so sieht dieser Artikel aus
Split, React With Protest, 2008
Bereits die zweite Veröffentlichung in Form einer Split 7" von dieser unglaublichen Band aus London aus dem Umfeld des Parades of Spectres Labels. Mit düsteren, teils schnell, teils mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Guilty pleasure, Deranged, 2010
The long delayed last BAYONETTES 7” featuring two songs, one of which was mixed by Martin Farkas from Career Suicide. This was meant to have come out
for the band’s last tour a few years ago mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Hours, React With Protest, 2011
Emo-violence zwischen Comadre, Loma Prieta und Raein.
 
so sieht dieser Artikel aus
Lumens, Moment Of Collapse, 2012
Das Album repräsentiert alles, wofür die
Band steht. „Lumens“ begleitet dich auf einen musikalischen Trip angefangen bei dem rohen Sound ihrer Demo Aufnahmen, über die ersten mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
split, Moment Of Collapse, 2012
Fans of other California screamo bands Punch and Loma Prieta will not be disappointed. They have teamed up with Germany’s Republic of Dreams to release what will likely be a new great addition to any mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
s/t, Dr. Strange, 2013
Repress des Klassikers von 1981. Mit Tom Lyle (Government Issue). Für Fans von frühem rauhem 80‘s Hardcore: SOA, Void, Teen Idles oder Government Issue. 500 pressed on black vinyl and mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Abwärts, Cobra, 2010
Band aus dem Within Walls / Fall Apart die hier aber eher die (schweine-)rockige Seite raushängen lässt, dabei aber auch weiterhin typische Hardcore Einflüße aufweist. Erinnert mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
split, Hardware Records, 2012
Zwei mal Rockgranate & unbedingte Kaufemfpehlung! Für Black Flag und Annihilation Time Fans ein Muss!
 
so sieht dieser Artikel aus
Westminster & 5th, I Scream, 2007
Neues Album der Venice Beach Legende, die bereits in den 80ern aktiv waren und auf Suicidal Records ihre Scheiben veröffentlichten. Jetzt also mit „Westminster & 5th“ die Reunion und die ist mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
s/t, Indecision, 2013
In the summer of 2007, singer Rus Martin (Eyelid, Hotwire, Fake Figures), had the idea of making a concept EP and demoed five songs on an acoustic guitar of early '80s hardcore punk-influenced mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
The Golden Years, Sabotage, 2012
TIPP! Portland haut wieder auf die Kacke! Nach den ganzen Neo-Crust und Disorder-Sytle Kapellen gibt jetzt neben Austistic Youth auch noch die Bi-Marks, die sich dem melodischen Punk/Hardcore mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Bib
Pop, Erste Theke Tonträger, 2016
Stockdüsteren und ultra-angepissten Hardcorepunk setzt es es auf der "Pop" EP von Bib aus Omaha, der trotz aller Konsequenz reichlich Haken schlägt, nie Langeweile aufkommen
 
so sieht dieser Artikel aus
The fat elvis, Touch & Go!, 1993
Der 2. Teil der Big Boys Discography mit den mit Abstand besten Platten der Texas-Legende, nämlich der „Fun, fun, fun“ 12“ und den beiden Alben „Lullabies help the brain grow“ und „No matter how mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
The skinny elvis, Touch & Go!, 1993
Der erste Teil mit dem Frühwerk der Big Boys (“Frat cars” 7”, split Live-lp mit den Dicks und das wirklich schweinerare „Where’s my towel“ Album). Auch gut, aber was man wirklich haben muss ist mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Communisation, Fuck Yoga, 2015
 
so sieht dieser Artikel aus
You, Me, & The Violence, Deathwish, 2012
Über den Weg der Melancholie entstehen Songs voll wunderschöner Hooks. "You, Me, & The Violence" nennt sich das Debütalbum, zuvor erschien eine EP. Das Album beginnt mit mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
s/t, Dead Beat, 2011
Ex-Brain Handle. Kaputter Sound a la Flipper, Brainbombs oder Drunks With Guns!
 
so sieht dieser Artikel aus
Going to target, Fashionable Idiots, 2008
Auf ihrem Debüt liefern Phladelphia’s Birth Control vier verdammt schräge, schnodderige Punk Songs ab. Die Band teilt sich Musiker mit Pissed Jeans und arrangiert ihren Sound nach einer mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
It's in my blood, SST, 1987
The sophmore release by one of the best hardcore bands of all time. "It's In My Blood" continues down the path of Black Flag meets SSD destruction that Bl'ast! set out on in the mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Take the manic ride, SST, 1988
This Black Flag influenced punk band mixes odd time signatures and mind boggling, yet heavy riffage to produce something totally unique
 
so sieht dieser Artikel aus
The Expression of Power, Southern Lord, 2014
3-fach LP Set!! Gatefold Cover, schwarzes Vinyl! Mike Neider, der Gitarrist der legendären Bl'ast aus Santa Cruz entdeckte Anfang diesen Jahres beim Aufräumen in seinem Keller einige mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
The power of expression, SST, 1996
Not only were Bl'ast! ahead of their time musically by mixing raging Black Flag-style Hardcore and the intensity of metal the same way Corrosion of Conformity was on "Animosty" and mehr...
 
so sieht dieser Artikel aus
Heavy breathing, Southern Lord, 2010
Wo sind Kutte und Bierkanne wenn man sie mal braucht? Kaum legt man die neue Scheibe von Black Breath, „Heavy Breathing“, auf, ballert es direkt beim Opener „Black Sin“ so angepisst aus den Boxen, mehr...
 

 
 
Seite 1 von 12
 
 
Seite 1 | 2 | 3 | 6 | 11 |     >>
Alle Preise incl. 19% MwSt. Versand Inland zzgl. 5,00 EUR Porto, portofrei bei einem Lieferwert ab 50,- EUR. Für Auslandsporto siehe > Versandbedingungen/Ausland.


Login
Email

 
Kennwort
 


Warenkorb
1x
Gaslight Anthem, The

Get Hurt cd
14.90 EUR

1x
Versand

5.00 EUR (inland)
-----------------------

Gesamt

19.90 EUR
incl. gesetzl. MwSt

Warenkorb ansehen
Versandbedingungen
Tourdaten
Ab sofort gibt es hier unsere Spotify-Playlisten mit Songs aus den aktuellen Neuerscheinungen!