Garage / Rock`n`Roll
John Schooley & His One Man Band
s/t, Voodoo Rhythm, 2005
Roher Blues Trash und wilder Rock&Roll vom Feinsten! John Schooleys (Ex-Revelators, Hard Feelings) One Man Band klingt als würde sich Hasil Adkins an alten Blues Nummern vergehen. Aber nicht falsch verstehen - es geht hier nicht um irgendeine lustige Novelty Kiste - John Schooley ist echt und lässt sich auf keine Mätzchen ein! Dies ist die beste Blues Explosion seit längerer Zeit...Platz da, Jon Spencer! Als Vergleiche fallen einem natürlich auch die Acts vom Fat Possum Label, wie z.B. R.L. Burnside oder T-Model Ford ein. Aber auch frühe Blues Legenden wie Jimmy Reed und Dr.Ross (die beide hier gecovert werden) haben deutlich ihre Spuren hinterlassen. John Schooley spielt alles zur gleichen Zeit...Kick Drum, Snare, Gitarre...und ab und zu auch Mundharmonika, Waschbrett, Banjo oder Mandoline...und selbstverständlich singt er noch dazu. Über die Hälfte der Stücke sind Coverversionen. Neben den oben genannten bekommt man noch gelungene Remakes von Howlin Wolf, Rufus Thomas, Lazy Lester und Billy Boy Arnold. Die Platte ist sehr schön gestaltet und hat ein wunderbar gestaltetes Innencover. Auf der LP-Rückseite befindet sich noch ein Kultur-kritisches und Musik-historisches Essay von einem gewissen Ned Ludd, ja so was gibtís...ihr Pisa-Punks!

 

> alle Artikel dieser Band
> zurück


Login
Email

 
Kennwort
 


Warenkorb
Du hast noch keine Artikel im Warenkorb.
Warenkorb ansehen
Versandbedingungen
Tourdaten
Ab sofort gibt es hier unsere Spotify-Playlisten mit Songs aus den aktuellen Neuerscheinungen!